Baby 6.5 Monate zu schwer?

    • (1) 22.02.19 - 13:34

      Hallo,

      Ich bin absolut irritiert. Meine Kleine wird kommende Woche 7 Monate. Sie war 51 cm bei Geburt und 2.930 gr. Sie hat sehr gut zugenommen. Seit Anfang Januar bekommt Sie den Mittagsbrei Gemüse und etwas Obst und seit Anfang Februar auch Abendbrei. Sie trinkt morgens zwischen 170 und 230 ml PreNahrung, Nachmittags nochmals 200 ml und Abends gegen 20 Uhr meist ca. 100 - 150 ml. Also 3 Fläschchen sowie 2 x Brei. Sie trinkt weder Wasser noch Saft oder Tee zwischendurch oder zu den Mahlzeiten. Sie nimmt im ca. 170 gr die Woche zu. Ist jetzt 68 cm und wiegt 8.9 kg. Der Kia sagt sie ist zu schwer. Ich soll ihr weniger Pulver in die Milch geben. Aber ist das wirklich so gut? Sie sieht weder dick aus noch empfinde ich das sie zuviel isst. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

      Liebe Grüsse und Danke

      • Hallo. Mein kleiner hat ca dieselben Maße wie deine kleine - meine Kinderärztin ist aber zufrieden. Besser etwas mehr, als zu wenig.
        Weniger pulver in die Flasche würde ich auf keinen Fall geben, dann stimmen ja die Nährstoffverhältnisse nicht mehr. Auch finde ich nicht dass deine Maus zu viel isst bzw trinkt.
        Mach weiter wie bisher und hör auf dein mamagefühl.

        Lg Ines mit Samuel 7 monate und Tobias 13 Jahre 😬

        Hallo

        ich habe gehört, weniger Pulver verursacht Bauchschmerzen. Genauso wie zuviel.

        Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum man auf den Kinderarzt bei Flaschenkost hören sollte. Der ist Experte für Krankheiten und Entwicklung, nicht für Ernährung per se.
        Darum gibt es ja Stillberater oder später auch Fachärzte.

        Läuft sie schon? Krabbelt sie viel? Denn dann ist das Gewicht schnell wieder verbraucht, wenn es da los geht. Oder wenn sie mal krank wird. Meine ist eher zart und hätte kaum Reserven.

        Noch hat dein Kind ein gesundes Verhältnis zu Nahrung. Das würde ich mir nicht durch eine KiA Aussage zunichte machen. Du kennst dein Kind und siehst es täglich. Kommt sie dir zu dick vor?

        lg lene

        Was der Kinderarzt sagt ist Quatsch. Sie wiegt doch nicht zu viel. Schau dir mal an auf welcher Perzentile sie liegt, da liegt sie definitiv noch innerhalb der obersten Kurve.
        Sei froh, dass sie eher im oberen Gewichtsbereich liegt!
        Weniger Pulver in die Milch würd ich auch nicht machen. Da stimmen doch die Nährstoffe gar nicht mehr. Über manche Kinderärzte kann man echt nur den Kopf schütteln...

      • Mein Sohn wog mit 68cm 8.630g. Kinderarzt war zufrieden. Er war genauso alt wie deine.
        (Geboren mit 2830g und 47cm)

        So ein Quatsch, der Kinderarzt hat einfach keine Ahnung.
        Ich habe voll gestillt ab dem 4. Monat gab es Brei, relativ schnell auch 3 Mal am Tag.
        Meiner hatte bei der Geburt 54cm und 3760 gr. Mit 6 Monaten dann 74cm und 10,2kg.
        Ordentlich speckig halt.
        Jetzt ist er fast 11 Monate und wiegt fast 11kg. Also kaum Zunahme seitdem er Robben und krabbeln kann.

        Also mach dir keine Sorgen.

Top Diskussionen anzeigen