Verträgt keine Muttermilch?

Hallo ihr Lieben,

Also... Meine Maus wird von Geburt an voll gestillt, was an sich auch ganz gut klappt, außer das sie oft Bauchschmerzen hat, vor allem währenddessen und danach. Denke aber, (bisher zumindest) dass das alles normale leichte Koliken sind. Jetzt habe ich vor kurzem angefangen immer ein wenig Muttermilch abzupumpen und da man ja immer von der wundersamen Wirkung der Muttermilch bei wundem Po hört, habe ich meiner Kleinen ein wenig auf den Popo gemacht weil der immer ein klein wenig gerötet ist... Nach etwas Zeit wundere ich mich warum die Maus so schreit und muss beim wickeln erschreckend feststellen dass der Po Feuerrot ist und sie brüllt sobald ich ihn berühre... Da sich der Stuhl da auch kurzzeitig verändert hatte meinte meine Hebamme es läge daran. Da ich aber keine MuMi mehr hatte habe ich Wundcreme drauf gemacht und es wurde besser. Am nächsten Tag hatte ich wieder etwas MuMi und habe sie wieder drauf gemacht. Etwas später ging das gleiche wieder los, brüllendes Kind und Wunder Popo, doch diesmal hatte sie keinen Stuhlgang in der Zeit nun bin ich, samt Hebamme völlig verwirrt... Kann das wirklich an der MuMi liegen? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen und falls doch, könnten dann daher auch die Bauchschmerzen kommen? Hatte da jemand schon mal ähnliche Probleme?

Entschuldigt den langen Text 🙈

1

Hast du die Muttermilch am Po vor der neuen Windeln trocknen lassen? Meine hat auch immer einen geröteten Po, wenn es noch zu feucht ist. Generell schützt Muttermilch ja nicht vor Urin oder Stuhl, sondern pflegt nur.
Ich würde es mal wie folgt probieren:
Mit Wasser reinigen und trocken tupfen, dann Muttermilch drauf und trocknen lassen oder leicht trocken pusten, im Anschluss ganz dünn eine Windelcreme oder ein Balsam.

2

Ja also habe alles sauber und trocken gemacht, dann die MuMi drauf und dann lasse ich sie immer noch so 5-10min nackig strampeln weil sie das einfach liebt. Also trocken wird der Popo gewesen sein... Sie sollte ja an sich als Ersatz dienen für Wundcreme und so richtig wund war der Popo nicht, aber danach war alles Feuerrot und das einmal mit Stuhl und beim zweiten Mal dann wieder ohne Stuhl... War schon komisch...

3

Sorry, aber dieses ewige Muttermilch hilft bei allem ist absoluter Schwachsinn in meinen Augen. Es gibt Mütter die damit sogar die Augen reinigen...nimm ne gute Wundschutzcreme und gut ist.
Stillen ist was anderes als Gesichts- und Körperpflege. Hab Muttermilch selbst beim Baden vom Baby benutzt; favorisiere hier eher normale Milch und inzwischen sogar Waschlotion.

4

Wir hatten ähnliches.. es lag an den pampers. Haben sie in einer windeltorte geschenkt bekommen und die sind einfach Schrott. Ebenso jegliche feuchttücher.

Der po wird nur noch mit Baumwolltüchern gereinigt. Etwas Wasser oder wenn es wirklich heftig ist, mit Öl. Außerdem Lillydoo Windeln. Seitdem ist es besser. Der po war nicht nur rot, sondern die Haut ließ sich abziehen. Vielleicht ist deine Maus auch so empfindlich?

5

Hmm also das kann es eigentlich nicht sein. Schon seit der Geburt wird sie mir Wattepads und Wasser sauber gemacht ohne Zusätze. Wir benutzen zwar Pampers aber auch schon seit der Geburt und hatten da nie Probleme. Nachdem ich jetzt den Po von der Muttermilch befreit habe und eine Nacht mit Wundschutzcreme gecremt habe ist auch alles wieder gut... Also muss es eigentlich an der MuMi gelegen haben...

6

Hi, ja wir hatten es so ähnlich...

Bei uns war das schon so gereizt, dass er schon offene Stellen hatte😟

Mein Baby hat so sensible Haut und wir haben vorher diese Feuchtetücher benuzt! Popo war nicht genug trocken dadurch...und ich war noch so blöd, hab gar nicht daran gedacht ihn etwas trocknen zu lassen...

Nachdem ich vom Kinderarzt gesagt bekommen habe, ich soll Muttermich auf wundes Popo machen - es soll Wunder bewirken, sagte sie! - war das dann doch mehr rötlich als vorher..., und nachdem es noch mehr rot wurde, sind wir zum Kinderarzt nochmal hingegangen - bei uns war das dann wohl ein Hefepilz! Wir haben dann eine Creme dagegen bekommen und es hat geholfen!

Irgendwie Hat sich das durch warme Feuchtigkeit zum Pilz entwickelt und Stuhlgang macht das dann noch mehr gereizt, dabei kann die Muttermilch nicht helfen! Muss nicht sein aber vielleicht hat dein Baby auch ein Pilz?

Nachdem wir den Pilz dann erfolgreicher bekämpft hatten, das hat ewige 2 Wochen gedauert! - achten wir mehr auf seinn Popo!😄😌


Am besten Baby-Popo mal atmen lassen, mal für 30 Minuten ohne Windeln strampeln lassen, vielleicht in altes, aber sauberes Handtuch einwickeln, dass sie nicht friert! DAS wirkt Wunder! Und nicht zu viel Creme auf den Popo drauf schmieren ubd Windeln öfters wechseln...

Mein Baby hat des öfters roten Popo nachdem ich Paprika, Schokolade oder Tomaten esse.. vllt liegst auch an dem Essen das du ißt?

wegen Bauchschmerzen kann ich nichts sagen, wir hatten zwar Koliken bis zum 3 Monat aber das ging noch..er hat nicht so oft Bauchschmerzen gehabt...

Stuhlgan hat sich auch öffters gewechselt..von gelb auf grün, vom festeren bis etwas flüsigerem...aber alles noch normal..nicht so dünnflüssig wie beim Durchfall...

So das wars von mir...

Ich wünsche gute Besserung deinem Baby! Hoffentlich gehts bald! 😣

7

Ja an sich eine gute Idee, aber wie ich vorher schon geschrieben habe lasse ich sie immer noch strampeln weil sie das liebt und wenn nicht trockne ich den Po mit einmaltüchern ab. Und so richtig wund war sie ja nur das eine mal nachdem ich MuMi drauf gemacht habe... Sonst hatte sie eigentlich nie Probleme... Naja ich mache zumindest keine MuMi mehr drauf und die Wundcreme hat ja geholfen... Und ob die Bauchschmerzen davon kommen wird sich wohl erst herausstellen wenn die 3 Monate (oder 4 ist ja von Baby zu Baby unterschiedlich) um sind... Aber trotzdem danke :)