Welche Trage bei Schulterschmerzen?

    • (1) 01.03.19 - 00:15

      Liebe Trageeltern,

      mein Baby ist zwar erst ein halbes Jahr alr, trägt aber schon Größe 92 und wiegt 10 kg, Das kurz zur Einleitung.

      Als Tragen zu Hause habe ich: Ergobaby Adapt, EmeiTai und Kokadi Wraptai. Jede dieser Tragen hat Vor- und Nachteile. Was jedoch keine von ihnen schafft: Dass ich mein Baby schmerzfrei tragen kann. Meine "Problemzone" ist meine linke Schulter auf Höhe des Schulterblatts. Jedes Mal tut die einfach höllisch weh. Da mein Baby jedoch den KiWa blöd findet, beiße ich in den sauren Apfel und trage.

      Vielleicht habt ihr ja noch Tipps, welche Tragen bei (einseitigen) Schulterschmerzen am geeignetsten sind? Welche nutzt ihr, welche empfehlt ihr (mir)? Ganz egal, ob Full oder Half Buckle oder komplett zum Binden. Das einzige, was ich aufgrund der Größe und des Gewichts meines Babys (und, um ehrlich zu sein, meiner Unfähigkeit) ausschließe, ist ein Tragetuch.

      Ich liebäugele mit der Frl. Hübsch, Limas und TaiTai. Wie sind eure Erfahrungen da?

      Danke, danke, danke im Voraus!

      • (2) 01.03.19 - 02:57

        Huhu.
        Ich habe eine Limas und bin sehr zufrieden. Keine Schmerzen beim Tragen. Man muss drauf achten, dass sie richtig eingestellt ist. Es gibt mehrere Einstellungen und Variationen die Babys zu tragen.

        (3) 01.03.19 - 07:09

        Ziehst du satt genug an. Fast alles macht Schmerzen wenn es zu locker gebunden ist. Trägst du vorne oder auf dem Rücken?
        Falls vorne würde ich mal nach hinten wechseln.
        Bitte Hinsetzen wenn du die Preise siehst, mein Tipp ist nicht günstig. Tragebaby Milamai als Fullbuckle, weil der Luemai ist schwierig hinten zu binden. Der ist maximal gepolstert, also brockentauglich, und lange nutzbar. Es gibt 2 Facebookgruppen, da kriegt man ihn bezahlbar gebraucht.
        Den merkst du auf dem Rücken gar nicht.

        (4) 01.03.19 - 07:36

        Ich habe von Kokadi die Tai Tai und die Flip. Beim längeren tragen finde ich die Tai Tai besser, weil die Träger gepolstert sind und ich kriege da auch nach Stunden keine Schmerzen. Auch kommt mir mein Baby in der Tai Tai gar nicht schwer vor, wiegt aber auch noch keine 10 kg 😅
        Die Flip ist okay, aber da sind die Träger nicht gepolstert und da habe ich dann auch nach längerem tragen ein wenig Schmerzen im Nacken. Würde mir also nicht nochmal eine Flip kaufen, die Tai Tai allerdings schon. Habe sie bereits in 2 Größen und überlege nun noch eine dritte zu kaufen und dafür die Flip wieder zu verkaufen 😅
        Vielleicht wäre die onbu etwas für euch? Da bin ich auch am überlegen 🙈

      • (5) 01.03.19 - 08:09

        Huhu.
        Hast du bei der Ergobaby den Steg auf der richtigen Höhe? Vielleicht liegt's bei den anderen am kreuzen...
        Hast du eine Trageberatung in der Nähe? Die kann nach dem Sitz gucken und Du kannst testen, bevor du die nächste Trage kaufst, mit der du dann Schmerzen hast.

        Einen Onbu würde ich dir auf keinen Fall empfehlen, da der durch den fehlenden Bauchgurt das Gewicht voll auf die Schultern packt.

        (6) 01.03.19 - 08:51

        Hm, schwierig per Ferndiagnose.
        Also egal welche Trage du wählst, sie muss, genauso wie das Tuch, richtig eingestellt werden.
        Vielleicht kannst du mal ein Bild einstellen, wenn du dein Baby in der Trage hast?
        Reicht der Steg beim Baby noch von Kniekehle zu Kniekehle?
        Ist das nämlich nicht der Fall, hat man oft das Problem, dass das Baby die Beine runterdrückt und dadurch zusätzlicher Zug auf die Schultern ausgeübt wird.
        Ist alles richtig stramm gezogen?
        Dazu mit einer Hand den Po des Babys anheben und mit der anderen die Träger nachziehen.
        Bei den Tragen mit auffächerbaren Trägern dafür sorgen, dass die Träger schon breit und so tief wie möglich am Rücken zum Liegen kommen.
        Dann ist es natürlich besser, so oft wie möglich auf dem Rücken zu tragen. Aber auch hier auf die richtige Einstellung achten.
        Falls gar nichts fürchtet, könntest du natürlich auch andere Tragen testen. Einige Online-Händler bieten Testtragen an. Du brauchst auf alle Fälle eine Trage, die das Gewicht auf eine breite Fläche verteilt. Die genannte Milamai macht das. Aber auch die Ruckeli. Bei der wird aber vermutlich der Steg nicht mehr reichen und müsste mit der Stegerweiterung von Manduca (Extend) verbreitern.

      • Also wir haben die Trage Bondolino ****Link vom urbia-Team entfernt**** und ich bin damit total zufrieden und habe keine Schmerzen. Aber ich denke das ist auch von Person zu Person unterschiedlich. Guck doch mal ob es eine Trageberaterin bei dir in der Nähe gibt. Die haben viele verschiedene Tragen zu Hause und man kann mal ausprobieren und sich gut beraten lassen.

Top Diskussionen anzeigen