Bi Gaia Tropfen ja / nein

    • (1) 02.03.19 - 20:40

      hallo,

      meine Tochter ist 7 Wochen alt. Seit 6 Wochen quält sie sich mit Bauchschmerzen/Blähungen. Sie bekommt Espumisan 3 x 15 Tropfen, aber es wird nicht besser. Manche Tagen sind wirklich sehr schlimm. Wir greifen auf die Kümmel-Zäpfen.

      Ich habe von Bi Gaia Tropfen gehört. Sie würden die Verdauung verbessern.

      Meine Tochter ist per Kaiserschnitt geboren. Dadurch würde sie Darmbakterien fehlen. Ich weiss nicht, ob es wahr ist.

      Kennt sich jemand aus?

      Würdet ihr diese Tropfen empfehlen?

      danke

      Marie

      Ich kann nur JA sagen

      Hatten sie auch und nach kurzer Zeit wurde es deutlich besser mit dem Bauch weh

      Alles gute für euch :)

    Hallo,

    Meine beiden kleinsten haben sie als Kur bekommen.
    Es dauert ca. 2 Wochen bis sie helfen ;)

    Schäden wird es auf jeden Fall nicht

    Lg

    • wie lange war die Kur? und wie alt waren deine Kinder?

      • Mein 3. Kind war ca. 2 Monate...
        Meine 2. war 3 Wochen ;)

        Kur auf jeden Fall bis die Flasche alle ist..,. Vielleicht eine 2. Flasche noch geben.

        Stillst du?

        • (10) 02.03.19 - 21:18

          ja, ich stille.
          Sie bekommt abends eine pre-Milch Flasche seit 2 Wochen, damit sie länger schläft (ich habe damit eine Stunde mehr zum Schlafen bis sie wieder die Brust will)

          • Hast du mehr als 3-4 h immer zwischen den Mahlzeiten?

            • nein, nie. Max. 3 Stunden nachts nach der PreMilch-Flasche.

              • Das könnte auch ein Grund für die Bauch schmerzen sein....

                Ich weiß es ist sehr schwer, aber wenn man mind. 3,5h Abstand hat ist es für den Bauch viel besser.

                Lg

                • das wusste ich nicht. Sie fordert essen manchmal jede Stunde ! Soll ich sie schreien lassen ?

                  • Nein natürlich nicht.

                    Ich hatte bei allen meinen 3 Kindern das Problem.
                    Doch oft ist es gar kein Hunger, sondern Durst, saugbedürfnis, Nähe....
                    Mein kleinster nimmt gerne warmes Wasser oder eben fencheltee.... oder spazieren gehen zögert es bei uns auch immer raus....

                    Vielleicht probierst du mal das eine oder andere....?!

                    • danke für den Tipp. Ich dachte, kleine Baby dürfen nur Milch trinken.

                      Fenchel Kümmel Anis Tee oder reine Fenchel Tee?

                      • Mine haben alle bereits im Krankenhaus fencheltee bekommen.

                        Meine Hebamme hat gesagt, dass es egal ist, welcher Tee. Nur bitte auf keinen Fall Instant oder babytee.

                        Tee ist sehr gut bei Bauchweh....
                        bauchmassage mit kümmelsalbe oder kümmelöl helfen auch sehr gut!

                        Ich habe auch lefax (das gleiche wie sah simplex) in jede Flasche gemacht, also 5-6 mal am Tag!

                        Machst du immer Bäuerchen?

                        (18) 02.03.19 - 23:38

                        Hallo,

                        du musst natürlich selbst entscheiden, was du deinem Baby gibst, aber uns wurde bereits vor fast 6 Jahren, nach der Geburt unseres ersten Kindes, eindringlich von Wasser und Tee bei Babys abgeraten! Sowohl im Krankenhaus, als auch von Kinderarzt und Hebamme.

                        Muttermilch ist ziemlich schnell verdaut, deshalb kann Stillen nach Bedarf kein Bauchweh auslösen.
                        Mein Sohn (fast 7 Wochen alt) trinkt teilweise stündlich und hatte noch nie Bauchweh.
                        Ich empfinde es als unerträglich ein so kleines Wesen hungern zu lassen.
                        Ich habe beim essen und trinken auch keinen 3 Stunden Rhythmus.

                        Zu den Bigaia Tropfen kann ich dir nichts sagen, da meine Kinder kein Bauchweh hatten / haben.

                        LG und alles Gute

                        (19) 03.03.19 - 10:31

                        Tee usw sollte man erst mit beikost einführen das KANN ne wasservergiftung werden bei den kleinen

(20) 02.03.19 - 21:49

Unsere Maus bekommt auch Bigaia Tropfen auf Empfehlung der Hebamme, meiner Meinung nach tun sie ihr gut.
Wir geben ihr sie immer nachmittags zwischen 15 und 17 Uhr.

(23) 03.03.19 - 05:16

Wir haben sie auch benutzt. Meine Tochter kam spontan zur Welt. Das Argument ist oft "muss man eine Weile einnehmen, bis sich was tut". Ich glaube, nach einer Zeit löst sich einfach allgemein ohnehin das Problem. Also entweder wirken die Tropfen nach vier Wochen oder der darm at sich einfach weiterentwickelt... Was er auch ohne zwanzig Euro Tröpfchen getan hätte... Ich würde sie wieder geben, weil sie keinen Schaden anrichten, aber ich glaube nicht dran. Man ist nur sehr verzweifelt und versucht alles um dem Wurm zu helfen. Ich halte das für Geldmacherei. Versprich dir nicht zu viel davon

(24) 03.03.19 - 05:37

Also erstmal:

Die Stillabstände haben rein garnichts damit zu tun, dass dein Baby Bauchschmerzen hat. Das ist total veraltet, diese Sichtweise.

Tee würde ich persönlich nicht geben, den kannst auch du trinken.

Woran machst du fest, dass es Bauchschmerzen sind?

Gibst du Vitamin D Tabletten?

  • (25) 03.03.19 - 09:42

    Sie bekommt Vitamin D Öl. Die Tabletten hatte sie nicht vertragen.

    Sie wird rot, spannt sich, wirf den Kopf nach hinten, verkrümmert sich und schreit. Erleichterung kommt wenn sie Stuhlgang hat. Man sieht die Entspannung auf ihr Gesicht.
    Sie pupst auch sehr viel. Ihr Bauch gluckert.

    Sie macht Bäuerchen. Beim Flaschen versuchen wir, dass sie 2 Bäuerchen macht.

Top Diskussionen anzeigen