Bi Gaia Tropfen ja / nein

hallo,

meine Tochter ist 7 Wochen alt. Seit 6 Wochen quält sie sich mit Bauchschmerzen/Blähungen. Sie bekommt Espumisan 3 x 15 Tropfen, aber es wird nicht besser. Manche Tagen sind wirklich sehr schlimm. Wir greifen auf die Kümmel-Zäpfen.

Ich habe von Bi Gaia Tropfen gehört. Sie würden die Verdauung verbessern.

Meine Tochter ist per Kaiserschnitt geboren. Dadurch würde sie Darmbakterien fehlen. Ich weiss nicht, ob es wahr ist.

Kennt sich jemand aus?

Würdet ihr diese Tropfen empfehlen?

danke

Marie

1

Hallo.
Unsere Tochter ist im November per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Vor ca. 4 Wochen hat uns der Kinderarzt auch die Bigaiatropfen empfohlen. Schon am ersten Tag haben sie ihre Wirkung gezeigt. Wir benutzen sie seit dem.
LG Janine

3

danke für die schnelle Antwort.
Gibt es ein bestimmte Zeitpunkt für die Einnahme (morgens, abends)?

14

Ich mache sie ihr immer morgens in die erste Flasche rein.
LG

2

Ich kann nur JA sagen

Hatten sie auch und nach kurzer Zeit wurde es deutlich besser mit dem Bauch weh

Alles gute für euch :)

5

wir werden versuchen. Ich hoffe, es wird bei ihr auch besser. Sie tut mir immer so leid, wenn sie Schmerzen hat.

4

Hallo,

Meine beiden kleinsten haben sie als Kur bekommen.
Es dauert ca. 2 Wochen bis sie helfen ;)

Schäden wird es auf jeden Fall nicht

Lg

6

wie lange war die Kur? und wie alt waren deine Kinder?

7

Mein 3. Kind war ca. 2 Monate...
Meine 2. war 3 Wochen ;)

Kur auf jeden Fall bis die Flasche alle ist..,. Vielleicht eine 2. Flasche noch geben.

Stillst du?

weitere Kommentare laden
12

Unsere Maus bekommt auch Bigaia Tropfen auf Empfehlung der Hebamme, meiner Meinung nach tun sie ihr gut.
Wir geben ihr sie immer nachmittags zwischen 15 und 17 Uhr.

16

Am besten früh geben, denn davon bekommen die meisten Bauchweh....

Kg

21

Ok.
Uns wurde gesagt am besten Nachmittags, weil die Bauchschmerzen meist abends kommen.
Aber ich probiere es mal früher aus. 🙂

20

Wir haben sie auch benutzt. Meine Tochter kam spontan zur Welt. Das Argument ist oft "muss man eine Weile einnehmen, bis sich was tut". Ich glaube, nach einer Zeit löst sich einfach allgemein ohnehin das Problem. Also entweder wirken die Tropfen nach vier Wochen oder der darm at sich einfach weiterentwickelt... Was er auch ohne zwanzig Euro Tröpfchen getan hätte... Ich würde sie wieder geben, weil sie keinen Schaden anrichten, aber ich glaube nicht dran. Man ist nur sehr verzweifelt und versucht alles um dem Wurm zu helfen. Ich halte das für Geldmacherei. Versprich dir nicht zu viel davon

22

Also erstmal:

Die Stillabstände haben rein garnichts damit zu tun, dass dein Baby Bauchschmerzen hat. Das ist total veraltet, diese Sichtweise.

Tee würde ich persönlich nicht geben, den kannst auch du trinken.

Woran machst du fest, dass es Bauchschmerzen sind?

Gibst du Vitamin D Tabletten?

27

Sie bekommt Vitamin D Öl. Die Tabletten hatte sie nicht vertragen.

Sie wird rot, spannt sich, wirf den Kopf nach hinten, verkrümmert sich und schreit. Erleichterung kommt wenn sie Stuhlgang hat. Man sieht die Entspannung auf ihr Gesicht.
Sie pupst auch sehr viel. Ihr Bauch gluckert.

Sie macht Bäuerchen. Beim Flaschen versuchen wir, dass sie 2 Bäuerchen macht.

23

Hey
Wir geben unserem kleinen auch die Tropfen , unser Kinderarzt sagt die richten keinen Schaden an . Die bekommen Frühhien auch . Wir haben bis jetzt keine Wirkung gesehen , weil unser kleiner wenig mit Bauchweh zu kämpfen hat. Vielleicht liegt es an den Tropfen 🤔?
Unser großer hatte schlimme Schmerzen und ich hatte das Gefühl damals das die geholfen haben .
Hier wurde geschrieben das du mit der Flasche 3-4 Stunden warten sollst . Das ist richtig ( und funktioniert bei uns auch ). Allerdings würde ich auf die Flasche Komplet verzichten . Da du ja Tagesübersicht stillst . Ich weiß es hat blöd jede Stunde an der Brust , aber dieser Wechsel zwischen Flasche und Brust bekommt dem kleinen vielleicht nicht gut .
Viele Grüße

28

sie bekommt eine Flasche Pre (70 ml) nur einmal abends, bevor wir ins Bett gehen. Erstaunlicherweise verträgt sie sie sehr gut, da sie wegen Bauchweh nachts sehr wenig schreit.

24

Hey, unsere ist sechs Wochen alt und bei uns gabs von Anfang an MM und Pre (etwa 80/20). Sie hat auch Bauchschmerzen /Blähungen. Um 3 Wochen rum war es ganz schlimm, seitdem nehmen wir die Bigaia und es wurde besser. Der KIA meinte, die würden so in 70% der Fälle helfen, allerdings kämen die Koliken auch in Wellen und seien mal besser, mal schlimmer.

Welche Pre nimmst du? Wir hatten Aptamil und Milumil und sind nun bei Hipp Combiotik gelandet und ich bilde mir ein, dass das etwas geholfen hat. Nun pupst sie zwar etwas mehr, aber sie weint dabei nicht mehr.

Ach, und ich trinke Entblähungstee, wenn das ihr nicht hilft, mir hilfts🙂

29

ich trinke 2 Liter Fenchel-Kümmel Tee pro Tag (für die Milchbildung) und mein Mann macht manchmal Kümmel in Essen, damit die Kleine durch den Milch es kriegt.

25

Meine Tochter kam am 15.12.18 per Kaiserschnitt zur Welt und beim ersten Besuch zu Hause hat unsere Hebamme direkt zu Bigaia Tropfen geraten, da die Darmbakterien fehlen. Sie hatte anfangs auch Schwierigkeiten mit Blähungen und tagelang keinen Stuhlgang was natürlich weh getan hat.
Wir haben zweimal eine Bigaia Kur gemacht und mittlerweile hat sie keinerlei Schmerzen mehr und wir haben mindestens eine (seeehr) volle Windel am Tag! Alles Gute!