MMR Impfung

    • (1) 13.03.19 - 07:23

      Hallo ihr Lieben,

      wann haben eure Babys erste MMR Impfung bekommen? Welche Nebenwirkung sind aufgetreten?

      Vielen Dank für eure Antworten!

      Liebe Grüße
      Lesek

      • (2) 13.03.19 - 07:24

        Huhu, wir haben sie am 1.3 bekommen. Mein Sohn ist noch 11 Monate alt. Genau 10 Tage später hatte er leichtes Fieber bis 38,6. aber er fühlte sich gut.

        Lg

        • (3) 13.03.19 - 07:27

          Vielen Dank! 😀 Wir haben einen Termin am 14.05. bekommen, mein Baby wird zehn und halb Monate alt. Ich frage mich, ist das in Ordnung, ist das nicht so früh?

          • (4) 13.03.19 - 07:37

            Die Ärzte wissen ja schon wann es gemacht werden darf, würde mir deshalb keine Sorgen machen. Hatte mal was gelesen mit mindestens 9 Monaten, aber ob das stimmt weiß ich nicht. Normalerweise wird das ja mit der u6 gemacht.

        • (6) 13.03.19 - 07:59

          Es werden so viele Kinder geimpft in dem Alterszritraum, komplikationslos wohl gemerkt, also wird das schon in Ordnung sein.

          Ein wenig Vertrauen muss man den Ärzten schon. Auch wenn sie zu anderen Themen (Schlafen, Nahrung) oft keine Ahnung haben. 😂

          lg lene

    Der Impfschutz kann wohl nicht gewährleistet werden bei unter 11 Monaten. In Studien wurde eine bessere Wirkung der Impfung bei Kindern über 12 Monate nachgewiesen.

    • Vielen Dank für Deine Antwort.
      Genau das wollte ich hören, ich muss mehr darüber lesen. Ich habe gelesen ab 11 Monaten soll man die Impfung machen...

      Ja, tatsächlich kann ein zu frühes Impfen zu einem Impfversager führern.

      (abgesehen von der Tatsache dass die Blut-Hirnschranke eines Babys noch nicht fertig ausgebildet ist und das Immunsystem noch unreif)

      Wenn im Blutkreislauf noch Antikörper der Mutter gegen M,M oder R zirkulieren (Stichwort Nestschutz) neutralisieren diese die Impfviren bevor der Körper die erwünschte Immunantwort ausbildet. Erst wenn die abgebaut sind, "bringt" Impfen was.

      Da heutzutage aber kaum noch eine Mutter die Krankheiten selbst durchgemacht hat und damit idR keinen nennenswerten Nestschutz gegen M,M oder R weitergibt, ist der Nestschutz maximal eine handvoll Monate nach der Geburt ein "Problem".

(10) 13.03.19 - 09:44

Hallo, mein Sohn wurde mit der u6 zusammen mit 11 1/2 monaten geimpft und hatte leider nach genau 7 tagen für 3 tage hohes fieber :( haben paracetamol und ibu im wechsel gegeben, da das fieber sofort wieder hoch ging. Ihm ging es leider richtig schlecht. Hoffe nun das die zweite besser vertragen wird.

Euch alles gute :)

(12) 13.03.19 - 11:42

Ich habe meinen Sohn damals erst nach seinem Geburtstag impfen lassen. Meine Tochter wird sie auch erst danach kriegen. Ich mache dafür dann eben einen extra Termin, weil die u6 ja vorher gemacht wird.

Top Diskussionen anzeigen