Baby 3,5 Monate ,,, beschäftigen ,,, schlafen

    • (1) 14.03.19 - 17:24

      Hi ihr lieben Mamis,

      wie beschäftigt ihr eure kleinen Süßen , die in dem Alter sind wie meiner, am Tag?
      Und wie oft schlafen sie am Tag und wie lange?
      Am liebsten möchte er nur getragen werden und Spielsachen sind immer nur kurz interessant .
      Danke für hilfreiche Kommentare :)

      • (2) 14.03.19 - 17:48

        Hallo,

        meinst du beschäftigen im Sinne von ablenken?
        Das war bei meinen Kindern in dem Alter noch ziemlich schwierig. Eigentlich war ich froh, wenn sie beim Tragen nicht gemotzt haben.
        Gott sei Dank waren beide relativ früh mobil und dann findet man relativ einfach Beschäftigungsmöglichkeiten. Hinterher muss man halt aufräumen ;-)

        Wir haben so ein Spieltrapez aus Holz, damit konnte zumindest der Mittlere sich in dem Alter ein paar Minuten beschäftigen.

        Mein Kleinster ist erst 2 Monaten alt. Den nehme ich in jeden Raum mit und setze ihn in seine Wippe, wenn ich etwas zu erledigen habe. Mittlerweile klappt das meistens, aber eben auch nicht immer.

        LG

      Hallo unsere würde am liebsten gern schon sitzen können übt sie auch sofort wenn sie leicht erhöht liegt (wegem spucken)
      Ansonsten haben wir verschiedene sachen die rasseln ich leg sie neben mich aufs sofa und spiel mit ihr klappt eig ganz gut.

      Spielbogen geht auch aber meist nur 10min.

      Dann haben wir noch ne elektrische wippe.
      Sie sitzt drin und schaut mir dann zu was ich mache staubsaugen, aufräumen usw.

      Sie ist grad meistens auch so 2 stunden wach und schläft dann ca 30min usw. Ab und zu bekomme ich es hin das es mal ne stunde ist aber momentan eher selten.

      Meine Tochter ist auch 3,5 Monate. Ich lege sie meist auf die Couch oder auf ihre Krabbeldecke. Meist spielen wir mit Rasseln und so. Am Tag ist sie immer 1,5 - 2,5 Stunden wach und schläft dann zwischen 30Minuten und 2,5 Stunden.

    • Meine Maus ist 4 Monate alt.

      Entweder bespasse ich sie z.b. mit hasi der versucht sie aufzufressen und letztlich landet er in ihrem Mund 😂
      Sie strampelt locker 30 min am Stück wenn sie untenrum nackig ist. Ich bespasse sie da mit Worten oder helfe ihr wenn sie sich auf den Bauch drehen will. Aber meist quatscht sie irgendwas voll was sie sieht. Wenn sie genug hat "ruft" sie mich auch und ich komme dann.

      Sie hat halt gerne Dinge in der Hand die sie sich in den Mund stopfen kann. Und wenn nicht reichen ihr auch ihre Hände.

      Spielebogen klappt nicht lange. Da muss ich aufpassen das sie nicht überfordert ist.
      Sie sitzt unheimlich gerne was aber natürlich noch nicht wirklich alleine klappt.

      Sie zieht sich super an meinen fingern hoch aber ich darf nicht los lassen. Und ich muss aufpassen das sie sich nicht einfach hinstellt. Denn das ist zur Zeit das Non Plus Ultra...

      Schlafen ist so eine Sache. Sie ist ca 2-3std am Stück wach und schläft zwischen 10min oder 1,5std.

      Außer unterwegs im Kinderwagen. Da schafft sie auch 3 Stunden zu schlafen. Aber da.muss ich auch die ganze Zeit unterwegs sein. nur stehen und schuckeln bringt nix. Nachts wacht sie meist alle 2 std auf
      Ab und an aber auch alle 30min bis 1std.

      Hallo

      also Schlafen war bzw ist immer noch ausgeglichen, wenn sie 2h wach ist, schläft sie 2h. Bei 3h sind es 3h. Ist völlig normal und ich genieße diese Auszeiten mit ihr im Arm am Sofa immer noch. Obwohl sie mit ihren 5 Monaten schon schwer wird.

      Miriam entdeckt mit 3 Monaten ihre Rassel und Beißring. Halt leichte Dinge. Halten und Greifen ist noch nicht wirklich gut gegangen.... Ihre Hände waren das interessanteste überhaupt.

      Mobile schauen gab es wenm ich irgendwas tun musste im Haushalt. Aber nach 3x aufziehen war sie quengelig.
      Sie hat von Geburt an den Kopf halten können und das forderte sie auch ein. Seit Anfang an darf man sie nir senkrecht tragen. Sitzen üben und auf meiner Schoß rumhopsen ist immer noch heiß begehrt.
      Ja ich weiß, soll man alles nicht machen. Aber mir ist ein fröhliches Kind lieber als ein schreiendes. Wenn ich mir die Fotos von früher ansehe, wurden wir alle so getragen und keiner hat Rückenprobleme. Ich vertraue da auf meine Familiengeschichte. Und jetzt darf man mich sehr gerne verurteilen. Ich halte das aus.


      lg lene

Top Diskussionen anzeigen