Moro Reflex

    • (1) 15.03.19 - 16:36

      mein Sohn ist jetzt knapp 8 Wochen alt. Jedes Mal, wenn ich Ihn hinlege (egal ob schon schlafend oder noch nicht), erschrickt er sich nach ein paar Minuten fürchterlich, reißt beide Arme und Beine nach oben und schreit los

      Hab es schon mit Pucken versucht, aber er erschrickt sich dann genauso. Nur mit dem Unterschied dass die Ärmchen unten bleiben. Er reißt dann die Augen weit auf und weint .

      Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, was man noch alles machen kann, damit die Kleinen ruhig schlafen können?
      Nimmt der Reflex eigentlich stetig ab, oder verschwindet er von einem Tag auf den anderen?

          • (5) 15.03.19 - 19:47

            Stöpsel für wen?
            Dich? Damit du schlafen kannst oder für ihn, damit er nicht von jedem piep wach wird (wie in deinem gestrigen Post beschrieben)?
            Egal wie, beides keine gute Idee.

              • (7) 15.03.19 - 21:32

                Entschuldigung, aber was machst du wenn er älter ist, also zum Beispiel 4? Total in der Trotzphase und Dauerbeschäftigung braucht? Es gibt Babys/Kinder die sind einfach und es gibt welche die eben schwierig sind. Wolltest du wirklich die Ohrstöpsel einem Baby in die Ohren machen? Ich habe dir gestern Tipps gegeben mit Staubsauger und Abzugshaube. Es gibt Apps mit diesen Geräuschen als Baby Einschlafhilfe. Andere empfiehlen dir spazieren zu gehen. Ich glaube langsam man kann dir gar nicht helfen. Alles was man sagt, gibst du Gegenargumente. Wozu fragst du überhaupt? Sorry, ist echt nicht böse gemeint aber du musst doch mal Vorschläge annehmen und vor allem umsetzen.

                (8) 16.03.19 - 04:08

                Was ist daran so schlimm wenn dein kleiner wach ist?
                Das würde mich brennend interessieren!

                Du hast doch schon zig Beiträge mit zig Vorschlägen bekommen, welche zu einer besseren Schlafqualität bei deinem Kind führen könnten. Wie viele davon hast du umgesetzt? Null? So hört sich das nämlich an.
                Ich finde es schlimm, dass dir das jetzt schon zu anstrengend ist. Sorry. Aber ich glaube nicht, dass es mit der Zeit weniger anstrengend wird. Wenn meine Tochter mal einen Tag hat, an dem sie ihre Schläfchen übergeht, dann freue ich mich mehr Zeit mit ihr zu haben. Noch mehr von ihrer Entwicklung sehen zu können.

                (9) 16.03.19 - 08:51

                Ich kann verstehen, wenn du genervt bist. Ich war am Anfang auch sehr überfordert. Gerade, weil die Realität nicht der Romantik entspricht, die man sich vorher vorstellt.
                Du bist jetzt in einem Prozess, der dich lehren wird, zu akzeptieren. Akzeptieren, dass du nicht mehr vernünftig schlafen kannst. Akzeptieren, dass das Baby nicht immer nur glücklich ist und seinen eigenen Rhythmus hat. Akzeptieren, dass du nicht immer dein Baby verstehst.
                Das ist eine wichtige Zeit, weil noch viel kommen wird, auf das du mit kühlem Kopf reagieren musst.
                Der Moro Reflex geht vorbei. Das Schlafen kann trotzdem furchtbar bleiben. Dein Kind trägt keine Schuld.
                Du kannst halt nur dein Bestes versuchen. Wenn es aber deinem Baby gut geht, weil du dich bemühst, geht es dir auch gut.
                Probiere einfach mal ein paar Vorschläge aus. Das mit den Ohrstöpseln allerdings nicht.

          (10) 16.03.19 - 01:24

          Dein Ernst? 🤦‍♀️ wenn du schon keine Tipps von hier annehmen möchtest, womit deine Posts dann übrigens sinnlos werden, dann nimm doch wenigstens die Tipps deiner Hebamme an. Hast du sie vielleicht gefragt, was sie von der Idee hält?
          Und zum Thema schlafen, dann trage ihn doch oder lasse ihn bei dir schlafen, das ist doch nicht schwer.
          Warum muss er denn allein irgendwo schlafen? Und warum kannst du dein Baby nicht so akzeptieren wie es ist?

          • (11) 16.03.19 - 07:15

            Echt beängstigend ihre Beiträge...
            Vielleicht regt es sie zum Nachdenken. Ich kenne viele noch aus dem unterstützten Kinderwunsch Forum... wir genießen jeden Moment mit unseren Wunschkindern... man gibt alles für sie... und da sitzt jemand mit Baby und findet alles doof an ihm. Echt traurig. Hast du schon mit dem Jugendamt gesprochen bezüglich Hilfe? Wir aus der Ferne können dir scheinbar nicht helfen.

    (14) 15.03.19 - 17:18

    Ich lege meine Hand auf seinen Bauch während er einschläft,das beruhigt ihn irgendwie.
    Er ist nun 12 Wochen alt und es wird immer weniger. Manchmal sogar tagelang gar nicht mehr.
    Es war bei ihm aber zeitweise wirklich viel und schlimm.

(17) 15.03.19 - 18:08

Nimm ihn immer über die Seite hoch und lege ihn über die Seite ab. Der Mororeflex verschwindet besser, wenn er nicht immer ausgelöst wird, wurde mir erklärt.
Ansonsten Hand auf dem Bauch legen, damit er weiß, du bist da

(18) 16.03.19 - 08:34

Beschäftige dich doch mit deinem baby wenn es wach ist. Lies ihm vor oder singe ihm was vor. Halte ihm eine rassel hin oder sowas. Oder kuschel dich mit ihm aufs Sofa oder ins Bett. Es gibt soviele Möglichkeiten, statt im Forum hier zu jammern.

Ein baby ist doch keine Puppe, die nur stumm da liegt und nett ausschaut.

Wie andere schon geschrieben haben, es wird noch stressiger werden, wenn die kleinen mobil sind und krabbeln/Robben/laufen können.

(19) 16.03.19 - 09:33

Hallo,

anstatt ihn irgendwo hinzulegen, lass ihn doch mal neben / auf dir schlafen. Hilft das denn nicht?

Hast du dir inzwischen Hilfe geholt?

Top Diskussionen anzeigen