*Silopo* Wir eröffnen eine Krankenstation

    • (1) 15.03.19 - 17:06

      Liebe Mamas, keine Ahnung womit wir es verdient haben, wir sind am Ende unserer Kräfte...
      Alles fing mit einem kleinen Schnupfen unserer Tochter (4 Jahre) an. Nach einer kuscheleinheit mit der Oma (wir wohnen in einem Haus), hat es die Oma voll aus den latschen gehauen...
      Am dienstag wurde mein Mann ambulant operiert, muss sich noch viel schonen, darf nicht schwer heben, nicht viel laufen, etc... Am Mittwoch ging es bei mir los, dass meine Nasennebenhöhlen total zu sind, Ohrenschmerzen, Fieber, kopf- und Gliederschmerzen... Das volle Programm... Naja, als Mama funktioniert man ja trotzdem irgendwie... Nachdem der Schnupfen gestern auch den Opa erreicht hat, war mir klar, dass es nur noch schlimmer werden kann... Und so war es auch...
      Heute morgen verweigerte unser Sohn (7 Monate) die Flasche, völlig untypisch... Die kleine Menge, die er getrunken hatte kam kurze Zeit später mit viel Speichel wieder... Als wir von der Kita wieder kamen und zumindest die große (die mittlerweile sogar ihren schnupfen wieder los ist) nicht mehr um uns herum tanzte, das selbe Spiel beim kleinen wieder... Er war aber sehr gut drauf, hat dann aber in kurzen Abständen ab ca 10 Uhr immer mal wieder getrunken und war sonst wie immer... Nach dem mittagsschlaf ging es dann richtig los... Innerhalb von 2 Stunden habe ich ihn 4 mal wickeln müssen, weil er Durchfall bekommen hat...
      Ich könnte heulen, es ist Wochenende, alle sind krank und am ende ihrer Kräfte und unsere Tochter springt vergnügt um uns herum und singt Lieder und möchte bespaßt werden...
      Überlege echt ein Schild "krankenstation xy" an die Tür zu hängen und in mein Bett zu kriechen...

      • Oh gott ich fühle mit dir, seit letzten Sa seh ich nur noch Durchfall erbrochenes von 3 kindern und mir.... Mein ständiger Gedanke war "nächste Woche ist es vorbei!" denk das und funktioniere einfach, ohne darüber nachzudenken.... Stillst du noch, leg dein Baby oft an, bei Flasche kaufe heil Nahrung, für dich :sinupret

        Das hilft dir zwar nicht wirklich, aber ich fühle mit dir. Hier das selbe. Kämpfen seit einer Woche mit Magen Darm bei den Kindern. Und wenn man denkt es ist überstanden, geht’s in die nächste Runde.
        Kopf hoch, der Frühling kommt!

        Oh je... bitte denk daran dass Babys extrem schnell dehydrieren. Grad bei Durchfall. Das ksnn dann richtig schnell schlimm wetden. Immer wieder Flasche anbieten. Notfalls dann zur Infusion in die Klinik.

            • Wollte dir kurz eine Rückmeldung geben... Habe den kleinen über Nacht 3 mal geweckt um ihm Milch anzubieten (normalerweise zähle ich zu den glücklichen mit durchschlafenden Baby), da es Im Endeffekt gestern doch sehr wenig Flüssigkeit über den Tag war, die er zu sich genommen hatte... Auch in der Nacht hat er nur kleine Mengen getrunken... Wollte den morgen noch abwarten und entscheiden ob wir zur notfallsprechstunde fahren bei uns im Ort. Durchfall hatte er in der Nacht noch einmal, aber heute morgen hat er mich quietschvergnügt begrüßt und seine 200ml komplett weggezogen... Bin doch erleichtert😅

              • Das hört sich schon besser an. Aber auch wenn die kleinen nicht trinken wollen soll man sie dennoch ermutigen immer wieder. Wenn es gar nicht geht dann ist die letzte Alternative Infusion.
                Denn das Problem ist dass sie bei dehydrierung zu schwach sind zum trinken und zu lethargisch. Deshalb trinken sie dann nicht.
                In unserer Kinderarztpraxis ist ein Baby letztens fast gestorben. Es hatte "nur" Durchfall. Und es ging ihm okay. Und in der Praxis ist es komplett weiss angelaufen und weggesackt. Krankenwagen musste kommen etc. Sättigung war unterirdisch.
                Im kh stellte man fest es war dehydriert.
                Das war ganz schnell lebensbedrohlich.

                Also füllt jetzt mal schön die Wasserreserven bei euch auf und ich drücke euch die Daumen dass alles gut bleibt ;-)

Top Diskussionen anzeigen