Fingerfood 6 Monate

Hallo ihr lieben Muttis,

Mein kleiner Mann ist bisher ein strikter Breiverweiger, egal ob selbstgekocht oder fertige Gläschen, wie warm oder kalt, fein püriert oder grob. Er fängt direkt an zu würgen bis hin zum Erbrechen.
Meine Frage ist, was ich ihm bedenklos mit 6 Monaten an fingerfood anbieten kann und wie groß ich es lasse. Freue mich über Tipps :)
Viele sonnige Grüße

1

Bei uns war es genau so! Mittlerweile isst er Brei, von heute auf morgen 🤷‍♀️
Ich habe ihm immer Gemüse z.B Karotten in kleine Stifte geschnitten und diese dampfgegart. Auch Brot isst er immer gerne. Sonst Google mal baby led weaning. Da gibt es einiges an Rezepten 😊

2

In einem Buch das ich zum Thema gelesen habe hieß es "Pommesgröße", das fand ich eine gute Beschreibung. "Einmal breifrei, bitte" hieß das, las sich gut weg.

Zum Thema würgen gab mir die Physiotherapeutin den Tipp, die Babys öfter mal mit Kunststofflöffeln spielen zu lassen, da sie sich zum einen an das Gefühl im Mund gewöhnen und zum anderen den Ausstoßreflex abtrainieren. Und keine Sorge, wenn sie mal kurz würgen wenn sie den Löffel zu tief reinstecken, sie kriegen schnell ein Gefühl dafür.

Meine Beiden haben so gleich gerne vom Löffel gegessen- nur wollen sie ihn jetzt immer selber halten ;-)