Frage zum 37. Wochen Schub

    • (1) 01.08.19 - 15:23

      Huhu liebe Mamas
      Mein Kleiner wird Sonntag 38 Wochen alt. Seit ein paar Tagen spielt er nicht mehr gern alleine, wenn ihm was nicht gelingt,meckert er und krabbelt an mir hoch oder zieht sich hoch und will dann auf den Arm. Autos beobachten und Dada sagen ist hoch im Trend.
      Wenn ich ihn in Kinderwagen oder Autositz setzte, fängt er sofort an zu weinen oder beim Wickeln/Anziehen. Das Füttern ist auch gerade eine Katastrophe, isst nicht viel, weint und kaspert herum und Einschlafen ist auch ne Herausforderung.
      War das bei euch auch so krass?
      Bin etwas fertig, er wiegt auch echt schon 10.5kg. Habt ihr Tipps?
      Danke euch!

      • (2) 01.08.19 - 16:26

        Haha, du könntest meinen Sohn beschreiben! Sogar das Gewicht ist aufs Gramm gleich 😂

        Also, es geht nix mehr alleine. Kein Robben, nicht alleine im Raum sein, ich darf nicht stehen sondern muss bei ihm unten liegen, krabbelt auf mir und zieht sich an mir hoch, geht aber auch nur kurz, dann wird gemeckert und genörgelt, möchte ständig auf den Arm und getragen werden. Essen geht seit dem Schub plötzlich auch nicht mehr gut, er dödelt dabei irgendwie so rum. Wickeln und Ausziehen jedes Mal so ein Theater, als würde ich sonstwas tun.

        Also, bei uns genauso ;)

        • (3) 01.08.19 - 19:09

          Irgendwie doof, aber gut, dass das normal zu sein scheint.^^ Oh man ich hoffe der geht nicht so lange, wie alt ist dein Sohn?
          Die anderen Schübe waren bei ihm nicht so schlimm wie dieser

      (4) 01.08.19 - 17:13

      Meine Kleine ist nun 9 Monate alt und steckt auch in diesem blöden Schub 🥴
      Essen geht so, aber sie kaspert auch viel rum. Schlafen ist seit ner knappen Woche eine Katastrophe 🙈 Sonst habe ich sie abends gestillt, in ihr Bettchen gelegt und sie ist sofort eingeschlafen und hat brav bis zum nächsten Morgen durchgeschlafen. Nun lege ich sie hin und das Theater geht los. Sie will nicht liegen bleiben, zieht sich am Bett hoch, robbt durchs Bett, ist hellwach, lacht und hat ihren Spaß. Das geht eine gute Stunde so, bis sie irgendwann vor Erschöpfung endlich liegen bleibt und dann einschläft. Dann wird sie aber nach gut 2 Stunden das erste Mal wach und ich darf dann im Stundentakt zu ihr ins Zimmer und ihr den Schnuller geben bzw sie wieder in den Schlaf begleiten. Wehe ich verlasse zu früh den Raum, dann schreit sie sich total in Rage 😱🤯
      Tagsüber ist es ähnlich. Sie robbt mir überall hin nach, sobald ich ohne sie einen Raum verlasse geht das Gemecker los. Sie will bei allem dabei sein und alles untersuchen.
      Leider bin ich im Moment krank und kann ihr nicht so gerecht werden, wie sie es gern hätte. Also haben wir seeehr viel Gebrüll und Theater zur Zeit.
      Einen Tipp hab ich leider keinen für dich, aber du bist nicht alleine! Ich hoffe mit dir, das dieser Schub bald vorbei ist! 👍

      • (5) 01.08.19 - 19:11

        Oh man also ganz genau das selbe und vorher war dein Kind auch anders?
        Dann hoffe ich, dass es nicht zu lange so geht

        • (6) 01.08.19 - 21:26

          Ja, vorher war sie echt anders! Sie scheint im Moment irgendwie total unzufrieden mit allem zu sein 🙈 Sie meckert wahnsinnig viel und man kann ihr oft nichts recht machen.
          Die letzten Schübe hat man kaum gemerkt, aber diesmal ist es echt schlimm!
          Hinzu kommen bei uns dann noch die Zähne, kann also nur besser werden!

Top Diskussionen anzeigen