Bitte um Rat

    • (1) 01.08.19 - 19:18

      Guten Abend zusammen,
      Mein Kleiner hat sich die letzten Tage etwas verändert bzw. seine Verdauung. Er hat bisher immer täglich mehrmals Stuhl in der Windel gehabt. Nun nur noch alle paar Tage. Auch seine Pupse kommen "leichter raus" aber das sind schon Blähungen denn es kommt enorm viel. Ich sorge mich. Sollte ich eventuell auf meine Cornflakes mit Milch (ich stille voll) verzichten. Vertragen Babys das eventuell nicht?
      Und meine andere Frage ist woran ich merke dass er genug Milch bekommt. Denn am Liebsten würde er im Moment den ganzen Tag die Brust haben und er sucht auch ständig. Bin leicht verwirrt..

      • Wie alt ist er denn?

        War bei uns aber auch.
        Täglich mehrere Stuhlwindeln und dann auf einmal garnichts bzw. nur noch wenig.

        Hatten Phasen, da hat er ohne Probleme bis zu 5 Tage nicht geschietert.

        Bei voll gestillten ist zwischen mehrfach am Tag bis nur alle 10 Tage alles drinnen.

        Er wir in einet Eiche 1 Hahr und pupst immernoch hervoragend mehrfach am Tag oder im Schlaf 😅.

        Solange er nicht quengelig ist, Bauchschmerzen hat oder ähnliches, brauchst du dir keine Sorgen machen.

        Wenn du merkst, sein Bauch ist aufgebläht oder hart, dann bissel mit Nächleinsalbe massieren.
        Hab ich in akuten Phasen 3 mal tgl. (Morgens, Mittags, Abends) gemacht.

        • Er ist 10 Wochen alt. Wann hat es denn bei euch angefangen, dass der Stuhlgang so zurück ging?
          Leider muss ich sagen er ist sehr quengelig. Er hört meistens auf wenn wir ihn rumtragen 😊
          Woher bekomme ich diese Salbe? Von der Apotheke?
          Danke für deine Antwort

          • (6) 01.08.19 - 19:34

            Die Salbe kriegst du bei dm oder Rossmann auch günstiger als aus der Apotheke. Wir nutzen sie auch noch, anfangs die ersten Wochen habe ich sie auch mehrmals täglich einmassiert.

            Aber meine bekommt schon immer die Flasche, daher kann ich zum Stuhl nichts sagen 😅

          • Bei Rossmann oder DM
            Ist eine Kümmelsalbe.

            Als der Stuhl weniger wurde, war er so um die 3 Monate alt.
            Das er mehrere Tage nicht kam fing so ca. Mit 4,5 Monaten an.

            Erst hat er dann nur alle 2 bis 3 Tage gemacht.


            Dann hatten wir vereinzelt nur noch alle 5 Tage. Das war komisch.
            5 Tage nichts, dann erst wieder 2 Tage später. Dann wieder 5 Tage gewartet und dann wieder 2.
            So ging das ca. 5 oder 6 Wochen in diesem Rythmus.

            Mittletweile machte von tgl. bis alle 3 Tage.
            Ich stille halt npch viel, da er ein schlechter Esser ist 🤷‍♀️


            Alles in allem schwankt es immer mal.
            Mit Bauchmassage sind wir immer gut gefahren.

            Im aller schlimmsten Fall gab es mal Kümmelzäpfchen. Aber dann hat auch nichts anderes mehr geholfen.

    (13) 01.08.19 - 19:59

    Hi,
    mit ca 2 Monaten ging bei meinem Baby der Stuhl auch zurück von mehrmals täglich bis einmal pro Woche. Der Arzt meinte, dass dies bei voll gestillten Babys noch im normalen Rahmen liegt.
    Mein Kleiner hatte in den ersten drei Monaten auch viel mit Bauchschmerzen zu tun und viel gepupst. Wenn es zu schlimm wurde, gab es ein Kümmel-Zäpfchen, das hat auch den Stuhlgang angeregt. Sanfte Bauchmassagen und "Turnübungen" (Beinchen bewegen, "Fahrradfahren") sowie Bauchlage auf Körnerkernkissen halfen auch etwas.
    Mit ca 3/4 Monaten wurde es dann wieder besser und er hat jeden bis jeden 2. Tag Stuhlgang.
    LG

Klingt alles ganz normal :) ich weiß nicht wie alt dein Baby ist, aber es dauert ca 3 Monate, bis der Darm ausgereift ist. Meine Motte ist schon 4 Monate, aber Blähungen hat sie immer noch oft 🤷‍♀️

Und deine Milch wird sicher reichen. Google mal Clusterfeeding. Macht meine grade auch 🙄

Top Diskussionen anzeigen