Gelbsucht

    • (1) 05.08.19 - 09:28

      Hallo ihr Lieben,
      Erkennt man eine gefährlich werdende Gelbsucht? Ich hatte beim ersten Kind eine Hebamme die da immer wieder geschaut hatte und musste mir so darum nicht allzu viele Sorgen machen. Beim zweiten haben wir keine, nun ist mein kleiner 3 Tage alt und sein Gesicht ist recht gelb, die Augen nicht so stark. Morgen haben wir beim Arzt ganz früh einen Termin zur Untersuchung. Er trinkt super alle 1,5 bis 2 manchmal auch 2,5 Stunden an der Brust. Er wird auch satt und macht auch gut in die Windel.

      Kann man das denn irgendwie erkennen ab wann ich lieber einmal mehr zum Arzt soll?

      • Er sieht tatsächlich recht gelb aus. Unsere Tochter hatte auch Gelbsucht, war aber Gott sei dank immer unter der „krankenhausgrenze“. Wenn ihr morgen zum Arzt geht, werdet ihr das sicherlich abklären und im Zweifel nochmal kommen, um es überprüfen zu lassen. Dass er so schön regelmäßig trinkt und viele Windeln füllt, ist auf jeden Fall super, weil das über den Urin ausgeschieden wird. Von der Gelbsucht sind die kleinen oft sehr müde und trinken nicht genug, was bei euch scheinbar aber nicht der Fall ist. Wir mussten die Bohne recht lange mit viel tamtam (selbst ein kalter Waschlappen hat zeitweise nichts gebracht) wecken, weil sie sonst nicht getrunken hat.
        Klärt es auf jeden Fall ab und ruft im Zweifel einmal mehr beim Arzt an. Sicher ist sicher ☺️

        Alle Vorhänge öffnen und ganz viel Tageslicht rein lassen. Das Kind dann im hellsten Raum lassen, auch zum Schlafen, muss nicht in der Sonne liegen (durchs Glas werden die UV Strahlungen gut gefiltert, aber Tageslicht allein reicht!

        Oft anlegen denn das Trinken hilft beim spülen.

        Wenn es sich nicht bessert, mal nachschauen lassen. Bei uns hat man nach 2-3Tahen gemerkt, dass es deutlich besser wurde.

        Ich finde ihn sehr gelb und würde nicht bis morgen warten! Meiner Freundin ihr Sohn sah so ähnlich aus und hatte einen Wert von 27! Ab 30 muss eine Dialyse durchgeführt werden. Mein Sohn hatte 18 und musste unter die Lampe und sah nicht so arg aus. Geh lieber gleich
        Lg Tashi mit Cameron 2 Jahre und Lynn-Marie 3 Monate

      • Letztlich wirst du nur durch den Bluttest wissen, wie „schlimm“ es ist.

        Unsere sah auch gelb aus, der Wert lag bei 14, also genau die Grenze zur Gelbsucht. Bei uns hat trinken geholfen. Dann ging es stetig runter. Waren aber deswegen auch einen Tag länger im KH, einfach um es zu beobachten (und wäre es zu Hause schlimmer geworden, hätte meine Entbindungsklinik mich nicht mehr aufnehmen dürfen).

        War aber alles ok. Würde es auch beim Arzt checken lassen :)

        Hallo,

        unsere Kleine hatte auch Gelbsucht und sie musste für ein paar Tage unter die UV-Lampe in der Klinik.

        Das Bilirupin, was die Gelbsucht auslöst wird nur über das große Geschäft abgebaut und nicht über den Urin. Von daher eher die Frage ob er viel kacki macht?

        Bei Gelbsucht ist es wichtig, dass die Kleinen viel Nahrung zu sich nehmen. Also Milch und kein Tee oder Wasser. Ansonsten viel an die frische Luft und Sonnenlicht auf das Kind.

        Ist dein kleiner den sehr schläfrig und schläft beim stillem direkt ein? Das ist nämlich auch ein Zeichen für erhöhte Gelbsucht.

        Der Kinderarzt wird morgen sicherlich am Füßchen etwas Blut abnehmen um den genauen Wert zu messen. Über die Haut lässt sich der Wert nur ungenau messen und dient mehr als Richtwert.

        Alles gut!

      • Hallo
        Meine Maus war auch etwas gelblich die ersten Tage laut Kinderärztin dürfen die kleinen das auch. Wichtig ist das sie gut trinken und genug nasse Windeln haben. Allgemein sollten sie einfach ein fitten Eindruck machen.
        Sollten sich die Augen auch gelblich färben und er sehr schläfrig wird oder weniger trinkt würde ich es zügig kontrollieren lassen.
        Ansonsten reicht es morgen früh völlig aus es mit dem Arzt abzusprechen.

        Den Tip mit dem Tageslicht kann ich nur empfehlen.

        Alles gute

        • Vielen Dank für die Antwort,

          Genau das hat unser Kinderarzt heute auch gesagt. Und da der kleine einen sehr fitten Eindruck machte und auch gut trinkt sieht der Arzt auch keinen Grund zur Sorge. Haben die Werte trotzdem kontrollieren lassen und bekommen dann nachmittags Bescheid.

Top Diskussionen anzeigen