Oma Nummer 1 bei Baby

    • (1) 05.08.19 - 22:52

      Hallo ihr lieben!

      Mein Sohn ist bald 11 Monate und liebt seine Oma über alles. Als sie für 2 Wochen sich verabschiedet hat da sie auf Urlaub gefahren ist hat er geschriehen und sie fest gehalten. Sie hat dann auch gleich geweint weil sie ihn so vermissen wird... Bei mir macht er das nicht. Ich bin fast immer mit ihm und wenn ich am Abend Od so weg gehe, heute zb war ich im Kino, wars ihm recht egal dass ich weg gegangen bin 🥺 bei meinem Mann ist er auch raunzig wenn er in der Früh zur Arbeit geht. Wenn ich alleine bin mit ihm klebt er an mir. Kaum sind Oma und Papa da bin ich ihm relativ egal. Hatten eure Babys auch solche Phasen?
      liebe Grüße, cel

      • (2) 05.08.19 - 23:10

        Hallo.

        Mein kleiner (8 Monate) ist so wenn er seinen Papa sieht. Dann bin ich angeschrieben. Sobald mein mann von der arbeit kommt und ihn nicht gleich hoch nimmt heult er ohne ende bis er ihn trägt. Sogar wenn ich ihn stille hört er auf sobald er ihn sieht. 😒
        Aber ich gönne es ihm. Er sieht ihn ja auch nicht so viel wie ich.
        Ich hab noch 4 ältere mädels. Die waren nicht so.

        Lg

      Du bist ihm nicht egal ❤ er liebt dich und hat enormes Vertrauen in dich. Du bist immer da und Papa und Oma sind "Highlights". Er realisiert dass Papa und Oma nur für kurze Zeit mit ihm sind und dann ist die Mama da ❤ Mama ist immer da und wenn nicht dann kommt sie wieder.
      Genieße diese Phase 😉 es kommen auch wieder andere 🙈

      Ganz liebe Grüße
      Optimistin mit Daria 16 Monate alt

    (7) 06.08.19 - 00:06

    Hey bei uns genau so🙈seit Monaten ist Papa die Nummer eins, kaum kommt er von der Arbeit bin ich echt abgeschrieben 😅ich gönne es dem Papa aber auch☺️Bei Oma und Opa genau das selbe🙈manchmal denke ich mir auch wie kann ich ihr so egal sein 😂aber das sind wir mitsicherheit nicht 🙈meine Maus wird bald 14 Monate. Es gab eine Zeit wo sie Papa kaum wollte ich konnte nichtmal duschen gehen ohne das der Papa Mit ihr im Badezimmer stehen musste..
    liebe Grüße Janine und Mila 🥰

    • (8) 06.08.19 - 06:44

      Ja - ich denke mir das bei ihm auch - wie kann ich ihm so egal sein 🥺 aber es stimmt schon, gönnen wir unseren kleinen und den Papas und Omas dass sie sich so lieben 🥰 Es ist eh gut wenn Babys mehrere Bezugspersonen haben... liebe Grüße

(9) 06.08.19 - 08:05

Meine Nichte ist auch so drauf :D ich wohne nicht weit entfernt und als ich gestern mit meiner Motte heim laufen wollte, hat sie Mama und Papa einen Kuss gegeben, Byebye gesagt und wollte mit stiefeln 😂😂😂

Auch ihre Oma liebt sie. Wenn wir zu Besuch sind, kommt sie immer zu uns. Aber ich denke, Mama ist trotzdem Nummer 1.

Klar, die Mama sieht man den ganzen Tag, Mama ist Alltag. Bei Oma usw ist das Kind halt permanent der Mittelpunkt und das finden auch schon die kleinen cool. Dass sie von allen „angehimmelt“ werden ;)

Also nicht so zu Herzen nehmen :) die Mama ist letztlich immer DIE Vertrauensperson ;)

(11) 06.08.19 - 13:30

Also mein Sohn ist jetzt 8 Jahre alt und es ist immer noch so . Oma ist das highlight und wird es immer bleiben.
Mich stört es nicht .
Ich war als Kind selbst sehr sehr gerne bei meiner Oma und das ist für mich bis heute was besonderes . Bei mir hat er auch nie gemosert wenn ich in die Nachtschichten bin oder so .. bei Papa schon mehr . Das ist einfach so .
Also wie gesagt ich bin froh dass er gern zur Oma geht und sie über alles liebt

Und an dich . Du bist die Mama. Dein Kind liebt dich abgöttisch . Das darfst du nicht vergessen. Fühl dich nicht zurück gestellt wenn es so gern zur Oma geht oder weint wenn die Oma weg ist . Dein Kind hat dich denke ich am aller meisten von allen Parteien und dann tut es oftmals mehr weh wenn dann die Oma oder eben der Papa schon wieder weg muss .
Alles liebe

(13) 06.08.19 - 20:23

Sowas ähnliches habe ich auch bei unsbeobachtet. Gerade wenn wir bei für ihn noch unbekannten Leuten sind. Da beobachtet er, ist still und sitzt bei jedem ruhig auf dem Schoß. Ich werde da kaum noch beachtet. 1x die Woche sind wir in einer Krabbelgruppe und sobald wir dort sind macht er los ohne 1 mal nach mir zu schauen. Er krabbelt sogar zu anderen Müttern auf den Schoß 🤣 absolut keine Scheu. Ich glaube er freut sich einfach auch mal andere Gesichter zu sehen und alles neue ist eh interessant. Bin ich mit ihm alleine kann ich mich manchmal kaum aus dem Raum bewegen und schon geht das Geweine los.
Ich sag mal so- ist mir erstmal lieber als Gefremdel. Das kann ja auch noch kommen 🙈

  • (14) 06.08.19 - 21:52

    Wie süß dass er gar nicht scheu ist - ist meiner auch nicht... ich war heute zum 4. mal zum eingewöhnen bei der Tagesmutter und ich bin einfach laufen gegangen für 30 min. er hat mich nicht mal angeschaut als ich mich verabschiedet habe 🤣

(15) 06.08.19 - 21:45

Hallo liebes ,

meine kleine (11 Monate) ist zurzeit auch extrem Papa fixiert.
Sobald er von der Arbeit nachhause kommt, möchte sie garnicht mehr zu mir und ist nur bei Papa.

Wenn ich ,, Komm‘‘ sage , dreht sie sich zum Papa und umarmt ihn oder falls sie auf dem Boden sitzt robbt sie zum Papa.

Das macht sie , seit sie ungf. 9.1/2 Monate ist und es ist immernoch komisch wenn sie nicht zu mir möchte.

Ich habe Elternzeit genommen und bin täglich mit ihr, bin auch ganz verrückt und spiele wirklich viel mit ihr aber sobald der Papa da ist , bin ich abgeschrieben.

Ich denke oder vermute einfach, dass sie den Papa vermisst ...

Aber ich fühle mit dir ..

Liebe Grüße
Şeyda

Top Diskussionen anzeigen