Wie geht ihr mit Herpes um?

    • (1) 07.08.19 - 15:55

      Hey Mädels,

      mein schlimmster Alptraum wurde wahr - ich habe Lippenherpes bekommen. Da die Aussage zwischen Kia (leider nur die Vertretung) und Hebamme unterschiedlich ausgefallen sind wollte ich mal Euren Erfahrungsschatz nutzen.

      Meine Maus ist morgen 17 Wochen alt (kam 4 Monate zu früh also entwicklungstechnisch 13 Wochen) und ich mache mir sooooooo Grosse Sorgen 😓.

      Ich hatte Herpes im Februar und im April kam die Kleine Maus- ich weiß aber leider mittlerweile auch dass man nicht unbedingt Nestschutz haben kann.

      Ich klebe den Herpes ab oder nutze Creme, wasche ständig Hände und desinfiziere sie zwischendurch.

      An die Herpes - Erfahrenen: wie macht ihr das mit dem Zähneputzen? Im Prinzip verteilt man doch spätestens beim ausspülen die Viren noch weiter um den Mund rum 🙈 oder?
      Ich habe lange Haare die ich jetzt streng zusammengebunden habe aber ab und an löst sich dann doch mal eine Strähne und fällt Richtung Mund 🤔. Ich kann mir ja dann nicht immer Haare waschen....

      Und wie ist das mit dem Kopfkissen? Meine Kleine Maus schläft bei mir im Beistellbett und robbt gegen morgens immer zu mir rüber. Einen Kontakt mit dem Kopfkissen kann ich kaum vermeiden 🙈🤷🏻‍♀️!

      Danke an alle die den langen Text gelesen haben - für gute Tipps und beruhigende Worte 🍀

      Huskyhh mit kleiner Samurai Kämpferin 17 Wochen alt

      • (2) 07.08.19 - 16:26

        Ansteckend ist die Flüssigkeit in den Bläschen. Aufpassen solltest du natürlich trotzdem! Ich kann dir nur herpespflaster empfehlen. Am besten sind die von compeed.
        Mund gründlich mit warmen Wasser abwaschen und mit zewa oder Klopapier gut trocknen, dann das Pflaster drauf.

        Aus dem nestschutz ist dein Baby leider raus aber im Normalfall (nicht immer aber meistens) hast du deiner Maus Antikörper mit gegeben, falls sie muttermilch bekommt, bekommt sie jetzt auch deine Antikörper.

        Achso und Hände desinfizieren. Bei dm oder rossman gibt es so Desinfektionsmittel in Verpackungen wie Seife.
        Ansonsten sprich mit deinem KiA, der kann dir da auch weiterhelfen und dir gegebenenfalls die Angst nehmen, bzw sagen, worauf du achten solltest.

        Achte auf dein Baby, sobald sie fieber bekommt oder ähnliches würde ich direkt zum Arzt gehen.

        Lg

        • (3) 07.08.19 - 16:52

          Lieben Dank! Ich klebe seit auftreten mit Compeed ab (wenn ich keine Creme drauf habe). Ich habe eine großen Spender Sterilium aus der Apotheke, das ist auch Antiviral.

          Leider klappt stillen von Anfang an nicht (war eine Woche auf der Neonatologie nach der Geburt und zu schwach zum aus der Brust trinken 😓) ich habe aber 4 Wochen abgepumpt und zugefüttert - bis nix mehr kam...

          • (4) 07.08.19 - 17:03

            Ich habe recht häufig herpes, bei uns liegt das echt in der Familie🤷‍♀️ ich behandle ausschließlich mit herpes pflastern und in der Regel ist es nach 1 Woche abgeheilt. Die Creme würde ich persönlich also weg lassen.

            Schade, dass das stillen nicht geklappt hat aber du hast ja dein bestes gegeben und deinem Baby somit trotzdem ganz viele Antikörper gegeben und deinem Baby sehr viel gutes getan! Sei stolz darauf!

            Ich wünsche dir alles gute und bin guter Dinge, dass deine kleine sich nicht ansteckt😊

              • (7) 07.08.19 - 17:28

                Eine Ansteckung ist grade im ersten Lebensjahr lebensbedrohlich, weil es zu einer Hirnhautentzündung kommen kann.
                Aber dadurch, dass du schon herpes vor der Geburt hattest, hast du deinem Baby Antikörper gegeben und wenn du sie ansteckst kann es zu Bläschen Bildung im Mund entstehen. Diese ist aber nicht gefährlich (so mein Wissensstand lt. KiA meiner Nichte)

                • Ich glaube, da geht der KiA deiner Nichte sehr auf Nummer sicher. Lebensbedrohlich ist der Virus eigentlich nur für Neugeborene, also in den ersten 6-8 Wochen. Immungeschwächte Babys und extrem frühgeborene Babys sind anfälliger. Kein Grund bei älteren Babys nachlässig zu werden oder eine Ansteckung fahrlässig zu riskieren aber Panik ist nicht angebracht.

                  Auch besteht kein vollständiger Immunschutz, wenn man Herpes in der Schwangerschaft hatte und/oder stillt!!!

      Ich denke, du machst alles richtig. Herpes mit Pad abdecken (auch nachts), Hände häufig und gründlich waschen, ggf. sogar desinfizieren. Die Ängste, den Virus über deine Haare, dein Kissen oder die Haut zu übertragen sind, denke ich, unbegründet. Da müsste schon viel zusammenspielen. Es ist ja "nur" die Flüssigkeit in den Bläschen ansteckend und wenn du da was verschmierst, kannst du ja reagieren... Die Viren überleben ja auch nicht ewig auf den verschiedenen Oberflächen.
      Ich habe immer direkt nach einer Infektion übrigens Handtücher (hatte eins nur für mich) und Bettzeug gewaschen, um auf Nummer Sicher zu gehen...

      Außerdem ist dein Kind kein Neugeborenes mehr. Ich geh mal davon aus, dass "Monate" ein Schreibfehler war und die Kleine (nur) 4 Wochen zu früh kam? Dann ist sie mit korrigierten 13 Wochen nicht mehr ganz so schlimm gefährdet. Am gefährlichsten sind die ersten 6-8 Wochen soweit ich weiß. Kein Grund nun nachlässig zu werden aber eben auch nicht panisch...
      Wenn Vorerkrankungen vorliegen oder deine Tochter doch ein Extremfrühchen war, dann wäre ich auch noch vorsichtiger.

      Ich habe selbst häufig Herpes und hatte auch oft Angst um meine Tochter. Aber wenn man in Panik verfällt und Wahnvorstellungen bekommt, ist auch keinem geholfen. Und nochwas: Selbst wenn sie sich ansteckt - es muss ja gar nicht schlimm ausgehen! Aber man hat halt die Horrorberichte im Hinterkopf, die sehr selten sind.

      • Vielen Dank für deine lieben, beruhigenden Beitrag. Ja sie kam 4 Wochen zu früh und lag dann mit einer Anpassungsstörrung und schlechter Sauerstoffsättigung noch auf der Neonatologie. Ich bin deshalb vielleicht auch zu besorgt.
        Es sind genau die Horrorstories aus dem Internet die mir so Angst machen 🙄.

        Das mit dem Handtuch mach ich auch immer so wenn ich Herpes habe - da mein Mann auch immer schiss hat dass er es bekommt.

    (11) 08.08.19 - 11:13

    Hatte ich auch als mein kleiner 5 Wochen war und ich hab zum stillen mundschutz getragen

Top Diskussionen anzeigen