Meningokokken B

    • (1) 07.08.19 - 23:39

      Huhu ihr, habt ihr eure Kids impfen lassen?
      Mein kleiner wird jetzt bald 5 Monate alt. Kinderärztin hat uns auf diese Impfung aufmerksam gemacht. Sie empfiehlt diese mehr als die Rotaviren (haben wir nicht machen lassen).
      Diese Meningokokken B ist aber noch keine Kassenleistung - jedoch würde unsere Kasse diese voll erstatten.

      • (2) 08.08.19 - 01:29

        Unsere Tochter wurde Montag das erste mal geimpft. Sie ist 6,5 Monate alt. Ich halte diese Impfung für äußerst wichtig, Kassenleistung hin oder her.

        Ich lasse eigentlich alle Impfungen machen, die laut Stiko empfohlen sind - aber nicht Rotaviren (nicht nötig, wenn Kind gesund ist & KH in der Nähe). Stiko empfiehlt momentan noch nicht Meningo B - das erspare ich somit meinem Kind dann auch, da es noch nicht ausreichende Belege für Wirksamkeit & positives Kosten-Nutzen-Verhältnis gibt.

        Unsere Tochter wurde geimpft.
        Auch wenn es noch keine allgemeine Stiko Empfehlung gibt, so gibt eine der Siko (sächsische Impfkommision) und die Stiko empfiehlt diese Impfungen bei Reisen, auch wenn es nur über die Grenze ins europäische Ausland geht.
        Da der Typ B für 75% aller Meningokokken-Erkrankungen verantwortlich ist, war die Entscheidung leicht...

      • Also ich werde meinen kleinen impfen lassen. Der Kinderarzt meinte wir können uns überlegen ob wir es impfen lassen wollen da es von unserer Kasse leider nicht übernommen wird. Haben auch eine Info Broschüre bekommen und als ich die gelesen habe war klar das er die aufjedenfall bekommt.
        Klar ist es teuer aber lieber habe ich mir es dann irgendwann nicht vorzuwerfen : ... hätte ich ihm nur dagegen geimpft.
        In vielen anderen Ländern wie England oder Frankreich ist es übrigends eine pflichtimpfung, wird denke ich mal schon einen Grund haben und verstehe nicht warum es das bei uns nicht ist.

        Muss aber natürlich jeder für sich entscheiden ob man das braucht oder nicht. 😅

      (7) 08.08.19 - 08:16

      Ja, habe ich. Mir war das Geld egal.
      Wenn das Kind die Krankheit bekommt,ist es sehr schlimm! Aber muss jeder selber wissen. :)
      LG

      "Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Impfung für alle Kinder im Alter von 12 bis 23 Monaten gegen Meningokokken der Serogruppe C. Eine fehlende Impfung sollte bis zum 18. Geburtstag nachgeholt werden. Darüber hinaus stehen Impfungen gegen weitere Serogruppen (ACWY und/oder B) zur Verfügung, die für bestimmte Risikogruppen empfohlen werden. Hierzu berät sie Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt. "
      Dein Kind ist doch erst 5 Monate alt!?
      Und B? Gehört dein Kind zu einer Risikogruppe? Erkrankung des Immunsystems? Frühgeborenes?

      Wenn nicht, dann überwiegt der allgemeine Nutzen dieser Impfung offenbar nicht dem allgemeinen Risiko einer Impfung.

      Ich würde meine KiÄ fragen warum sie die Impfung für mein Kind explizit trotzdem und so früh empfiehlt. Vielleicht gibt es bei eurem Kind ja besondere Gründe.

      Wenn das nicht der Fall ist würde ICH MenB sicher nicht impfen. Aber ich habe leider auch ein Kind, das (vorher völlig gesund) schwerste neurologische Probleme nach der MMR bekommen hatte.

      Muss jeder selbst für sein Kind entscheiden.

      Alles Gute S.

Top Diskussionen anzeigen