Kitaplatz in Berlin

    • (1) 09.08.19 - 10:38

      Hallo ihr Lieben,
      bis jetzt war ich eher eine stille Mitleserin, aber das Thema Kitaplatz beschäftigt mich eigentlich schon seit der Schwangerschaft. Nun ist es so, dass ich nach einem Jahr Elternzeit aus finanziellen Gründen wieder arbeiten gehen möchte. Großeltern gehen selber alle noch arbeiten und auch mein Mann kann nicht mehr zu Hause bleiben. Das große Problem bei uns ist nun, dass ich ab Februar 2020 wieder arbeiten gehen würde und die Eingewöhnung in der Kita ab Januar beginnen müsste. Aber alle Kitas mit denen wir gesprochen und geschrieben haben, sagen dass sie Kinder nur ab August aufnehmen und wir wahrscheinlich keinen Platz im Januar 2020 bekommen, sondern vielleicht erst August 2020. Es sei denn es zieht jemand um oder aus anderen Gründen wird ein Platz frei.
      Wie sind eure Erfahrungen?
      Habt ihr auch nach August noch einen Kitaplatz gekriegt?
      Konntet ihr die Zeit bis zur Betreuung finanziell irgendwie überbrücken?

      Sorry für den langen Text und ich hoffe mein Problem ist verständlich.

      • (2) 09.08.19 - 11:07

        Geht uns genauso. Wir werden die Elternzeit verlängern müssen. Geht nicht anders. Obwohl wir schon in der Schwangerschaft beantragt haben....
        Ich habe gehört dass das Jugendamt einem eine Tagesmutter zuteilen kann. Weiß nicht ob das stimmt, da für mich eine Tagesmutter nicht in Frage kommt.
        Lg und viel glück

        • (3) 09.08.19 - 11:25

          Danke für dein Antwort. Eine Tagesmutter kommt bei uns auch nicht in Frage. Vor allem gibt es bei uns nur wenige in der Umgebung und überfüllt sind die ebenfalls. Elternzeit verlängern würde natürlich auch gehen, bloß weiß ich leider nicht wie wir das finanziell machen sollen. 🤷‍♀️ Euch auch viel Glück

      (4) 09.08.19 - 11:15

      Hallo,

      ich kenne mich mit dem Thema nicht so gut aus, aber meine Schwägerin wohnt in Berlin, auch sie hatte lange nach nem Kitaplatz gesucht, erstmal bekam sie nur Absagen und dann ist sie den rechtlichen Weg gegangen und hat den Platz eingeklagt. Und voila da war dann einer da.
      Sie hatte diesen dann auch rechtzeitig zum Arbeitsbeginn gehabt für ihren Sohn.
      Vielleicht ist das ja noch eine Option für dich, ist zwar bisschen blöd aber bevor ich keine Betreuung für mein Kind habe würde ich das probieren. Es steht dir ja ein Kitaplatz zu 👍🏼.

    (6) 09.08.19 - 11:46

    Hallo,
    Meine ist im November 2018 geboren und dem entsprechend hätte ich eigentlich ab November 2019 einen Platz gebraucht. Da ich das aber vorher wusste, dass die Eingewöhnung immer ab August startet und bei uns zumindest das letzte Kind im Oktober anfängt mit der Eingewöhnung, habe ich mir eine Kita gesucht, die unter einem Jahr Kinder nimmt und habe seit dieser Woche die Eingewöhnung. Wenn ich wieder voll arbeiten gehe Ende September ist die Maus 10 Monate alt. Bei uns ist alles bestens und ich würde es beim nächsten Kind wieder genauso machen, je nachdem wann eben der Geburtstermin war. Alle Kitas haben mir das ähnlich gesagt wie bei dir, deshalb stand mein Entschluss mit kürzerer elternzeit schon lange fest. Mein Mann kann auch nicht zu Hause bleiben und alle Großeltern arbeiten noch Vollzeit. Ich bereue es überhaupt nicht und meiner kleinen geht es super gut in der Kita sie lacht die ganze Zeit und spielt und ich gehe schon nach vier Tagen eine Stunde weg und es läuft perfekt!

    • (7) 09.08.19 - 12:02

      Ja beim nächsten Kind ist man wohl doch schlauer. Ich hatte ehrlich gesagt große Bedenken sie so früh in die Kita zu geben und den Zeitpunkt haben wir wohl verpasst. Freut mich aber zu hören, dass es aber wie bei euch auch so gut klappen kann. Danke für deine Erfahrung.

(8) 09.08.19 - 12:34

Wir haben in Berlin einen Platz ab Januar 2020. Und da gab es gar keine Probleme mit meinem Wunsch 🤷‍♀️

  • (9) 09.08.19 - 15:01

    Hallo,
    wann habt ihr die Zusage bekommen? LG

    • (10) 09.08.19 - 15:55

      Im Mai dieses Jahr. Meine Tochter wird jetzt im September 1 Jahr und ich hatte sie letztes Jahr 4 Tage nach der Geburt für Januar 2020 angemeldet. Ich hab aber auch noch einen Vorteil, mein Sohn war bereits in dieser Kita gewesen, sie kennen mich also schon und unsere Kita schließt um 17 Uhr, aber sie wird eh nur bis mittags da bleiben 😅

(11) 09.08.19 - 15:08

Hi,
mir geht es exakt genauso. Wir bräuchten einen ab März. Habe schon ab der 9! Schwangerschaftswoche gesucht und steh schon auf zig Listen. Eine Kita meinte neulich, sie hätten keine Warteliste und erst wieder was ab 2021 frei?! Das habe ich nicht zum ersten Mal gehört. Ich frage mich ernsthaft wie das gehen soll?! Eine Bitte um schriftliche Bestätigung zum Nachweis für das Jugendamt wurde abgelehnt. Eine Freundin musste auch ein halbes Jahr unbezahlt länger zu Hause bleiben und da wollte das JA Nachweise für ihre Bewerbungen sehen und rief sogar in den Kitas an. Ich lege jetzt jeden Monat Geld zurück und gehe einfach mal von August aus. Bin wirklich unzufrieden. Man kann sich die Kitas ja auch teilweise gar nicht mehr anschauen. Zudem haben die meisten auch Öffnungszeiten wie in den 80ern : (

  • (12) 09.08.19 - 17:37

    Ja unzufrieden trifft es ganz gut. Vor allem sind wir mit dem unzufrieden was wir so alles von den Kitas zu hören kriegen. Wir haben auch schon gesagt gekriegt, dass es auch für 2020 keine Plätze mehr gibt oder dass die Warteliste voll ist mit Geschwisterkindern. Ganz verstehen tun wir das auch nicht.

(13) 09.08.19 - 17:02

Hallo, meine Schwester hat sich beim Jugenamt auf eine Liste schreiben lassen. Sie hatte dafür einen Grund angegeben, wie dringend sie ein Kitaplatz brauch. Bei ihr war der Grund, dass sie eine neue Ausbildungstelle hat und sie gekündigt wird, wenn sie nicht zum angegebenen Zeitpunkt einen Kitaplatz hat. Und das Jugendamt bekommt wohl als erstes Bescheid, wenn ein Kitaplatz frei wird. 🤷‍♀️ Dann wird nach dringlichkeit geguckt und ich denke auch nach Bezirk, wer denn in frage kommt. So hatte sie dann schnell einen neuen Kitaplatz (der den sie davor hatte (mündliche Zusage) hatte nämlich abgesagt, weil sie ein Geschwisterkind bevorzugt haben)
Dies werde ich wenn ich jetzt bald keine Antworten kommen von den Kitas evtl genauso machen, da meine kleine auch schon frühestens Februar 2020 in die Kita soll. Kannst ja mal zum Jugenamt gehen und nachfragen. 😇

(15) 09.08.19 - 18:32

Da wirst du leider fast überall in Berlin Pech haben.

Nur wenige Kitas nehmen zu jedem halben Jahr auf.


Wir müssen auch überbrücken. Mein Mann wir dann elternzeit nehmen und somit den Krümel bis zur Eingewöhnung übernehmen, da wir noch ein großes geschwisterkind haben, werden wir auch keine andere Kita auswählen

(16) 10.08.19 - 08:17

Wir hatten auch bis diese Woche das gleiche Problem. Kind geboren im Januar, erst im 6. Schwangerschaftsmonat nach Berlin gezogen und es war klar, ich kann meinen Plan nach 12 Monaten wieder viele Stunden zu arbeiten vergessen. Wir haben von allen Kitas das gleiche gehört.


Gaaanz wichtig: setz dich auf die Pendelliste des Jugendamtes. Das ist eine dringlichkeitsliste, die monatlich freie Kitaplätze in jeder Kita des Bezirks abfragt. Die Kitas melden sich dann bei dir. Geh zusätzlich schon frühzeitig mit monatlichen Telefonaten sowohl dem Jugendamt wie auch den Kitas auf den Geist und schildere möglichst dringlich eure Lage!

Bei uns war es so, dass ich um länger zu Hause zu bleiben auf Elterngeld plus geswitcht bin mit 10 st homeoffice und habe durch meine Arbeitsaufnahme bei fehlender Betreuung richtig rabatz gemacht, dass die Situation so nicht geht und wenn wir keinen Platz kriegen ich nicht wie geplant aufstocken kann und sogar mein Mann reduzieren muss, was eine Klage wegen des Verdienstverlustes bedeutet, plus Klage auf Betreuungsplatz. Ich arbeite diese 10 Stunden seit Juli, gestern wurden mir dann auf einmal 2!!! Kitaplätze angeboten!
Das klappt aber nicht mit abwarten, du musst denen richtig unbequem werden!

Die andere Möglichkeit, die du hast in Berlin nach dem 1. Geburtstag: das Jugendamt bezahlt bei fehlender Betreuung eine sogenannte selbstbeschaffte Kinderbetreuung. Das heißt du suchst dir privat eine Betreuungsperson und das Jugendamt zahlt dieser maximal den Satz den sie sonst an die Kita zahlen. Das geht aber erst ab dem 1. Geburtstag weil vorher kein Rechtsanspruch auf Betreuung besteht.

(17) 10.08.19 - 08:19

Wenn du magst schreib mir ne ob und ich kann dir detaillierter helfen. In welchem Bezirk wohnt ihr?

Top Diskussionen anzeigen