Nachdem Babyschwimmen weinen

    • (1) 09.08.19 - 16:45

      hallo zusammen 😀

      Mein sohnemann ist nächste Woche 5 Monate alt.
      Wir besuchen seit 3 Wochen das Babyschwimmen. Das planschen und schwimmen gefällt ihm so ganz gut, er ist halt immer etwas skeptisch.
      Nachdem duschen und wenn es dann zum anziehen geht fängt an zu weinen.
      Ich denke er ist dann natürlich müde (stille voll und er will dann da nichts trinken, weint dann auch zu doll.)
      Sollte ich den Kurs weiter machen ? Er hat heute extra vor dem Kurs 1 Stunde geschlafen. Beim ersten Kurstag hat er nicht beim anziehen geweint und da hatte er gar nicht geschlafen.

      Könnt ihr mir von euren Kursen erzählen ?bin zwiegespalten, da ihm das schwimmen und die anderen Babys ja Spaß machen.

      Noch teilnehmen

      • (2) 09.08.19 - 16:58

        Ich besuche noch keinen Kurs, gehe aber regelmäßig mit meiner kleinen schwimmen und sie weint jedes mal beim anziehen. Sie ist dann einfach total im Eimer und will nur noch schlafen auch wenn sie vorher geschlafen hat.
        Wenn das baden an sich Spaß macht, würde ich es weiter machen 😊

      (4) 09.08.19 - 17:55

      Meine Kleine hat beim anziehen, bzw beim warten, bis ich angezogen war, auch immer gemeckert oder geweint.
      Die Kleinen sind müde und durstig 🤷‍♀️
      Sehe keinen Grund deswegen aufzuhören.

    • Das war bei uns auch so, beim anziehen wurde zu 90% gemeckert und geweint. Schwimmen an sich hat ihr Spaß gemacht und wir haben jetzt auch noch verlängert. Also ich würde weiter machen 😊

      (6) 09.08.19 - 21:52

      Babyschwimmen mache ich nicht. Aber ich gehe zum Pekip und so war es die ersten 3-4 mal auch: Motte war dann einfach durch und hat so gebrüllt beim anziehen und heim fahren. Stillen war auch nicht drin.

      Es war auch egal, ob vorher geschlafen oder nicht. Also ich denke, sie war einfach reizüberflutet.

      Inzwischen weint sie meist nur kurz und nicht mehr so hysterisch, also es ist schon viel besser. Vor Ort trinken geht immer noch nicht, aber zu Hause.

      Ich würde also weiter gehen 🤷‍♀️ Meine ist übrigens 4,5 Monate ;)

    • (7) 10.08.19 - 07:17

      Hallo,

      Meine ist 8 Monate und wir gehen mittlerweile seit 12 Wochen zum Babyschwimmen.

      Die kleinen sind danach total im Eimer. Viele Babys weinen nach dem Schwimmen, weil sie einfach so fertig sind, das ist normal.

      Ich würde mir da keine Gedanken machen und wenn der Zwerg Spaß dran hat ruhig weiter machen. Ich denke bei euch wird sich das einpendeln, wenn ihr öfter teilgenommen habt.

      Lg

      Wie lange seid ihr im Wasser? Unsere Kursleiterin hat 5min pro Lebensmonat empfohlen. Ich habe mich immer daran orientiert und den Kurs also vorzeitig verlassen. Er ging 45 Minuten. Dann habe ich nur das Kind schnell (!) versorgt: abduschen, abtrocknen, anziehen, stillen, schlafen. Keine Tränen! Ich habe erst zu Hause geduscht, mich quasi beim wickeln umgezogen.

      Die anderen Babys sind häufig die ganze Zeit im Wasser geblieben, manche Mütter haben geduscht, Haare gewaschen ... Das Geschrei war wirklich groß! Ich war froh, dass wir dann schon fertig waren und gehen konnten. Es hat uns trotzdem richtig viel gebracht. Beide Kinder lieben das Wasser und ich habe den richtigen Umgang mit Babys und Kleinkindern im Wasser gelernt.

      Ich würde den Kurs weiter besuchen, wenn er nicht währenddessen weint. Habe mit meiner Tochter auch Babyschwimmen gemacht und es hat uns beiden großen Spaß gemacht. In der Umkleidekabine hinterher hat eigentlich immer irgendein Baby geschrien, ist halt auch anstrengend für die Kleinen.

      (10) 11.08.19 - 12:17

      Ich denke vor Müdigkeit.. schwimmen macht müde, auch die vielen Eindrücke in dem Alter.

Top Diskussionen anzeigen