Verstopfungen & Blähungen

    • (1) 10.08.19 - 11:30

      Hallo ihr lieben,
      Meine Maus ist auf den Tag genau 5 Wochen alt, seit ca zwei Wochen hat sie total mit Blähungen zu tun, am Anfang war ihr Stuhlgang noch regelmäßig aber in den letzten 3 Tagen hat sie kaum welchen und wenn dann hat sie total die Schmerzen und ist nur am schreien kurz vorher.
      Am Anfang haben die Tropfen von Sab Simplex noch sehr gut geholfen, meine Hebamme meinte aber wenn es gar nicht geht soll sie ruhig ein Zäpfchen bekommen ( Carum Carvi Säuglingszäpfchen).

      Heute morgen war es furchtbar schlimm, sie hat seit mehr als 24 Stunden keinen Stuhlgang gehabt und ist nur am schreien weil es ihr wahrscheinlich weh tut. Die besagten Zäpfchen habe ich hier liegen habe mich aber noch nicht getraut ihr eins zu geben weil dort steht für Säuglingen ab 3 Monaten.... ich habe von mehreren Seiten gehört es wäre unbedenklich aber trotzdem mache ich mir so meine Sorgen.... schließlich schreiben die das ja nicht zum Spaß da drauf.

      Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Tipp oder ähnliches geben.

      Liebe Grüße

      • Hallo, haben das gleiche Problem . Mein kleiner is 7 tage alt. Habe auch erstmal lefax geholt . Die Apothekerin hat auch von den Zäpfchen abgeraten (Altersgrenze wurde im Juli angehoben) . Finde ich total blöd , kannte es auch so dass man diese Zäpfchen neugeborenen geben kann .

        Ich werde es noch mit bigaia probieren , diese tropfen bauen den Darm langfristig auf. Ansonsten gibt es noch mutaflor. Das ist aber recht teuer.

        Ich werde noch anfangen selber Anis Fenchel kümmeltee zu trinken , obwohl ich eigentlich kein Tee Trinker bin. Aber vllt hilt es ja .

        • Hey, danke für deine Antwort, das mit der Altersgrenze wusste ich zum Beispiel nicht das die angehoben wurde. Ich habe mich nämlich echt gewundert weil ich in anderen Foren gelesen habe das manche die Zäpfchen schon nach einer Woche gegeben haben.

          Ich schätze bei uns liegt es leider auch sehr an der Flasche da ich nach ein paar Tagen abstillen musste.

          Ach so, erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem würmchen 😍

          Hoffentlich legen sich die Beschwerden bei euch auch schnell wieder und vielen Dank für die anderen Tipps 🤗

          • Vielen dank :)

            Welche Flasche gibst du denn ? Mir wurde von einigen MAM empfohlen, aber benötige ich ja erstmal nicht. Die sollen wohl gut gegen Koliken sein .

            Dann euch auf jeden Fall auch noch viel Erfolg :) 🍀

        • Also wir haben heute noch diese hier gekauft, da steht jetzt keine Altersvorgabe drauf. Also man kann sie ab Geburt verwenden.
          Kenne nur diese in der rot-weißen Packung mit Altersvorgabe ab 3 Monaten. Meine Hebamme hat uns diese hier empfohlen und auch die Apothekerin hat nichts dagegen gesagt.
          Unsere Kleine ist fast 4 Wochen.

          Hast du die gleichen und auf deiner steht ab 3 Monaten?

          LG Mia

      Bigaia Tropfen kann ich persönlich empfehlen. In den ersten Wochen hatte mein Sohn jeden Morgen dolle Bauchweh und viele Pupsi. Nachdem wir die Tropfen täglich genommen habe, ist es viel besser geworden. Brauchten seit dem kein Kirschkernkissen, kein Bäuchleinöl...
      Ich finde nur das die Pupse jetzt stärker riechen...zum Nase rümpfen 🤢🤣

      Das man Kümmelzäpfchen auch erst später nehmen soll habe ich auch mal gelesen, nachdem ich es gelesen habe. Aber in dem Moment hat es uns geholfen.

      LG Maimami19 mit Adrian 11Wochen 💙

Huhu,
unser Sohn ist jetzt 17 Tage alt. Wir hatten das vor ein paar Tagen auch.
Wir haben Lefax genommen, verdünnten Fencheltee in die Milch gegeben und nehmen seit dem tgl. die ruckeligsten Wege beim Spazieren. Unsere Hebi meint, dass ein Fieberthermometer hintern reinstecken (als würde man halt messen wollen) manchmal die Kleinen zum ka... animiert. Ansonsten hätte sie uns Kümmelzäpfchen empfohlen. Bei uns hatte sich die Lage aber durch die erstgenannten Maßnahmen bereits entschärft.

LG und alles Gute 🍀

Kümmelzäpfchen sind unsere unsere Wunderwaffe👍

Huhu,

es gibt zwei verschiedene Kümmelzäpfchen. Die von Wala (rot-weiße Verpackung) und die Carnum Carvi (gelb-weiße Verpackung). Die von Wala sind erst ab 3 Monaten Altersgrenze wurde angehoben). Die enthalten nämlich nicht nur Auszüge aus Kümmel, sondern auch noch andere. Die Carnum Carvi enthalten net Auszüge aus Kümmel und können von Geburt an gegeben werden.
Wirken wahre Wunder.

Lg

(12) 10.08.19 - 14:43

Wir hatten auch enorm Probleme.. wir haben dann die bigaia Kur gemacht. Hat ne zeitlang geholfen.. irgendwann war es so schlimm, dass uns der Arzt dann n Sirup gegeben hat, der den Stuhl auflockert. Und seit gut 3 - 4 Monaten brauchen wir den nich mehr. Sie macht jetzt zwar nur jeden zweiten Tag, aber das ohne Probleme. Vielleicht wäre bigaia was für euch

(13) 10.08.19 - 15:27

Halloo,


Bitte pumpen Sie ihre Zwerge nicht schon so jung mit Medikamenten voll. Egal ob Sab Simplex, Lefax echt.pp

Es gibt für fast alle Probleme spezielle Nahrung, falls sie mit der Flasche füttern.

Für die TE: in ihrem Fall würde 7ch Aptamil Comfort mal ausprobieren. Hat bei uns wunder gewirkt.

Lg.

(16) 10.08.19 - 17:26

Wir haben uns geweigert sab simplex oder windsalbe zu nutzen (stiftung warentest); unser Natürliches Wundermittel war Colimil, das hat uns echt in akuten Phasen gerettet; bei den Zäpfchen hatte ich bei soviel Gezappel Angst unsere Maus zu verletzen; parallel haben wir die 21-tägige Bigaia-Kur angewendet (zeigt erst nachher seine Wirkung). Haben mit Öl den Bauch massiert, sie manchmal bäuchlings auf ein Kissen gelegt und den Rücken massiert(zum pupsen), mit den Beinen Fahrrad gefahren und ab und zu überm Waschbecken abgehalten (half beim Kakamachen aber auch querliegende Pupse zu befreien und ihr so Erleichterung zu verschaffen). Habe jetzt gesehen dass die BahnhofsApotheke Kempten ein KümmelÖl zum massieren hat, würde das bestellen. Ansonsten hab ich HippBioStillTee getrunken und mein Essen mit Kümmelpulver gewürzt um der Weitergabe von Blähungen etwas entgegenzusetzen (hatte bei mir näml. schon das Gefühl, dass sie auf meine Ernährung, bspw. Pilze mit Käse überbacken, reagierte).

Hallo,

ich habe sechs Kinder, vier davon haben mit Blähungen/ Verstopfung zu tun gehabt; insbesondere meine beiden jüngsten ( jetzt vier und fünf Jahre alt). Wir haben diese Zäpfchen verwendet und sie haben sehr gut geholfen, warum das Alter für die Verwendung angehoben wurde, mir ein Rätsel. Stillst Du und bekommen deine kleine die Flasche?

Top Diskussionen anzeigen