26 Wochen Schub oder Zähne .. keine Ahnung aber ich bin fix und fertig

    • (1) 11.08.19 - 02:54

      Hallo zusammen Ja es ist 2:54 und ich bin ko
      Mein kleiner schläft seit 2 Wochen sehr schlecht (er ist 24 Wochen alt) er wacht einfach mitten in der Nacht auf und ist putz munter .. Lässt sich nicht mehr zum schlafen bringen und ich brauche meinen NACHTSCHLAF. Weder mein Mann noch ich haben noch Kraft.. kennt das jemand? Kann mir jemand ein Tipp geben wie ich ihn in den Schlaf bekomme? Ich sitze gerade mit ihm im Wohnzimmer .. er ist seit 0:45 wach...

      Ich schlafe seit er auf der Welt ist nicht mehr richtig und es ist echt echt echt nervenaufreibend ich vermisse es wieder zu schlafen.
      Ich frage mich oft, wer macht bitte ein weiteres Kind wenn es so anstrengend ist? 😭 bitte bitte hilft mir

      • (2) 11.08.19 - 03:54

        Wir kennen es leider auch. Deshalb antworte ich auch mitten in der Nacht. Seit 2-3 Wochen wird unser Baby auch fast jede Nacht wach und ist dann putzmunter. Er ist 5 Monate alt. Oft in der zwischen 2-4 Uhr. Am Freitag hat uns unsere Kursleiterin beim Delfi erzählt, dass das typisch für das Alter sei. Wir versuchen dann nicht mit ihm zu spielen, sondern nehmen ihn in die Trage. Da schläft er auch mal mehr mal weniger schnell wieder ein. Ein ultimativen Tipp habe ich leider nicht.

        (3) 11.08.19 - 06:14

        Ohh wie gut ich das kenne.
        Anfangs habe ich versucht die kleine stundenlang wieder hinzulegen, aber das machte sie nur noch wacher.
        Irgendwann hab ich sie ins Bett zwischen uns gelegt, da rumhampeln und erzählen lassen. Nach spätestens 1h ist sie wieder müde. Licht ist gedämmt. Niemand redet oder spielt mit ihr.
        Außerdem habe ich gelernt, je egaler mir das ist, desto besser funktioniert alles.

        Alles Gute!

      (5) 11.08.19 - 06:42

      Ich fühle mit dir. Unser Sohn, genau 6 Monate alt, hatte jetzt 2,5 Wochen 15x am Tag gekackt. Darunter ca. 5x Nachts, er war dann nachts gerne mal 2 Std. wach und auch so meldet er sich alle 2 Std. Endlich hat es vor ein paar Tagen aufgehört mit der Kackerei. Diese Nacht hat er alle 10-15 Min. rumgemault. Ich hab wahrscheinlich nicht mal 1,5 Std. geschlafen. Seit bestimmt n 3/4 Jahr nie länger als 3 Std. am Stück geschlafen. Es zerrt an den Kräften. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Er war schon immer n schlechter Schläfer, es ist seit der Geburt nicht besser geworden. ... und andere, die beschweren sich, weil das Baby 2x die Nacht kommt... -.-
      Von mein Mann kommen oft nur doofe Sprüche, ich sei ja offensichtlich überfordert und ich könnte ja arbeiten gehen, dann bleibt er zu Hause. Ja klar, er verzweifelt oft schon nach 5 Minuten. Und nein, das hat nichts mit Überforderung zu tun, sondern einfach weil man seit fast nem Jahr nicht eine Nacht vernünftig geschlafen hat.

      • Oh wie mich solche Kommentare vom Mann nerven. Manchmal haut meiner auch so Sprüche raus. Meist tut ihm es dann aber direkt leid.
        Der schlafentzug ist wirklich schlimm und in manchen Situationen zeigt man sich nicht vin seiner verständnisvollen seite.

        Mein kleiner Mann (auch 24 Wochen alt) ist auch ein schlechter Schläfer und alle 1,5 Stunden wach. In letzter Zeit dann auch eine längere Zeit von meist 3 uhr bis 4 uhr morgens.
        Ich lass ihn meist zwischen uns liegen streichel ihn und lass ihn turnen. Nur wenn er anfängt zu weinen /schreien nehme ich ihn hoch und trage ihn wieder in den Schlaf.

        • Meiner ist auch ein schlechter Schläfer aber in letzter Zeit ist es einfach viel zu extrem. Ja, ich habe ihn auch schon bei uns im Bett turnen lassen. Er meckert etwas babbelt und zappelt die ganze Zeit rum. Es hilft auch nix. Mein Mann sagt auch, lass ihn, er ist einfach nicht müde. Und so ist es auch... ich weiß es wird bald ein Ende haben.
          Ich weiß auch nicht mit dem Beitrag habe ich mir nicht viel erhofft. Ich habe ihn auch vorhin gelesen. So 3 Uhr in der Nacht bin ich echt verzweifelt am schreiben gewesen... tja... ich weiß das viele nur schreiben, es wird bald besser usw. halte durch usw ... was soll man den sonst schreiben 🙁 ist halt so..

    (8) 11.08.19 - 08:10

    Hallo, ich will dir keine Angst machen aber ich habe Zwillinge und bei mir ist es nicht anders. Meine kleinen schlafen seit sie fünf Monate alt sind heute sind sie neun Monate alt so. Entweder sind es die Zähne oder die ganzen Verarbeitungen die kleine nachts machen. da muss man einfach durch. Ich wünsche dir viel Kraft weiterhin mit deinem kleinen Zwerg und alles Gute.🍀
    Ich geb die Hoffnung nicht auf das es irgendwann mal besser wird. Spätestens mit 2 Jahre hoffe ich schlafen Sie wieder gut.🤪alles liebe

    (9) 11.08.19 - 08:32

    Guten Morgen,
    Ich kann dich echt verstehen, dass es euch schlaucht. Leider haben die Zwerge so Phasen wo sie nachts gerne mal 1-2 Std wach sind in diesem Alter. Da hilft nur Geduld und Ruhe.. Ich weiß leichter gesagt als getan. Am besten kein Programm anbieten nachts und vllt ist es möglich das du und dein Partner euch abwechselt? Und zu deinem letzten Absatz : mit der Zeit vergisst man vieles wieder, wie anstrengend Kinder da waren 🙈 nach Nr. 1 wollte ich auch erst nicht mehr. Dann wurde aber alles viel entspannter und so kam Nr. 2 die übrigen total entspannt war und tja nach 7 Jahren sogar Nr. 3 jetzt und ich merke jetzt erst wieder wie anstrengend das Ganze doch ist 😅 irgendwann denkt man an die Zeit zurück und kann es dann nur noch belächeln und sagen, wir haben es geschafft! LG

    • (10) 11.08.19 - 21:02

      Wirklich? Ich kann es mir nicht vorstellen ein zweites Kind zu haben irgendwann einfach weil es so verdammt anstrengend ist und es schlaucht tatsächlich. Zumal mein Sohnemann sehr anspruchsvoll ist und das seit Geburt. Da liegen die Nerven echt blank. Ich weiß irgendwie das nichts helfen kann außer durchhalten und vielleicht mal auf mein Mutterinstinkt hören .. ich musste mich einfach mal auskotzen 🤷🏻‍♀️naja dachte vielleicht kennt das jemand und hat einen ULTIMATIVEN RAT außer durchhalten 😂
      Abwechseln tun wir uns zum Glück hat mein Mann Urlaub andernfalls wäre ich echt viel mehr verzweifelt ...

      • (11) 12.08.19 - 11:57

        Ja das ist wirklich so. Was war ich fix und fertig, als unsere erste kam. Sie hat permanent geschrien. Ich musste jeden Tag mehrmals raus nur das hat sie wirklich beruhigt. Sie hat so viel Power, auch heute noch mit ihren 11 Jahren. Wir haben viele Unternehmungen gemacht, damit sie ihre Energie rauslassen konnte. Ab und an kam sie dann auch mal zu den Großeltern über Nacht ,damit wir Energie tanken konnten. Und auch da ist meine Schwiegermutter viel spazieren gewesen. Mit der Zeit wurde es leichter. Ich kann dich aber wirklich verstehen, iwann ist man einen Punkt da denkt man wie soll ich dass noch aushalten?? Ich kann nicht mehr... Kotz dich ruhig aus 😉 tut auch mal gut alles rauszulassen.. Mein Mann hatte die letzten zwei Wochen auch Urlaub, ohne ihn hätte i h hier auch einen Nervenzusammenbruch gehabt.. Klein madam ist mitten im 19 Wochen schub und schiebt hier Terror. Sie schläft Gott sei Dank gerade, aber bis dahin war es auch schon sehr Nervenaufreibend. Ich wünsche dir viel Kraft und Nerven!

Top Diskussionen anzeigen