Tipps zum "Nein" sagen

    • (1) 11.08.19 - 14:27

      Hallo ihr Lieben

      Erstmal nochmal.Danke für die zahlreichen Antworten zu meinem letzten Beitrag. Das hat mir sehr gut getan.

      Ich hab mal eine Frage an die erfahrenen Mamas. Und zwar ist unser Kleiner 10 Monate alt und wird langsam sehr mobil.

      Und jetzt fängt natürlich auch die Zeit an wo man Erziehen muss. Und da frage ich mich wie seid ihr vorgegangen wenns darum ging Nein zu sagen?

      Ich sage ihm zb ganz klar Nein wenn er in(gesicherte) Steckdosen fassen will oder an Kabeln zieht oder sie in den Mund stecken will. Dann heult er zwar kurz aber dann ist auch gut und er sucht sich was anderes zum spielen.

      Jetzt möchte ich aber ja nicht jedes mal Nein sagen wenn er im Badezimmer ist während ich dusche und er zb den Windeleimer inspiziert oder das Klopapier abrollt. Sicher soll er das später auch nicht aber ich hab Bedenken das wenn ich jetzt bei allem Nein sage das er das Nein später nicht mehr ernst nimmt.

      Wo sagt ihr ganz klar Nein und was ist noch ok und ihr drückt ein Auge zu??

      • Bei Dingen die gefährlich sind, wie z.B eine Steckdose (auch wenn die natürlich gesichert ist)

        Würde ich immer Nein sagen.

        auch bei Dingen, die sich nicht gehören, als Beispiel, das Kind schlägt oder wirft Essen auf den Boden,

        Würde ich auch immer Nein sagen.

        bei Klo Papier Abrollen, das wären so Dinge wo ich auch mal ein Auge zudrücken würde ;) wir waren ja alle mal Kind :)

        Bei allem, was definitiv nichts für Kinder ist, z.B. Steckdosen, Kabel, Mülleimer, Gläser, Messer wird Nein gesagt un das von Anfang an. Mittlerweile hat sie das gut verinnerlicht. Bei anderen Dingen z.B. der Klorolle sehe ich das nicht so eng. Sie kann sich nicht verletzen und schadet Niemandem.

        Er nimmt das Nein trotzdem ernst, keine Sorge. Auch wenn du das Gefühl hast, dass es viele Neins wären, sind es das doch in Wirklichkeit nicht.

        (4) 11.08.19 - 15:59

        Jetzt wo ich deinen Beitrag lese und darüber nachdenke, fällt mir auf, dass wir gar nicht so viele Dinge haben, wo wir Nein sagen können 😂 Kabel und Steckdosen sind fast alle so verbaut, dass sie gar nicht ran kommt 😅 und im Bad steht nichts rum. Mülleimer und Klobürste stelle ich einfach kurz hoch, wenn ich duschen bin. In der Küche ist das Fach wo die Messer drin sind gesichert, alles andere kann sie ausräumen. Gläser und Geschirr befinden sich in den Schränken oben. Also irgendwie haben wir nichts gefährliches oder wo sie nicht ran darf in ihrer Reichweite 🤷‍♀️ das einzige gefährliche sind die Treppen, aber da geht sie nicht allein hoch, da sind wir ja dann bei...

        • So ist es bei uns auch 😀was sie aufbekommt Schubladen oder so da darf sie dran, die werden dann aus und eingeräumt/ umgeräumt, somit kann ich in Ruhe kochen 😄alles was gefährlich ist, ist Safe

          • Puh bin beruhigt dass ich nicht die einzige bin 😅 tja ist noch von unseren Hasen so geblieben mit den Kabeln und dann kam mein Sohn und irgendwie haben wir uns so daran gewöhnt, dass ich jetzt bei meiner Tochter nichts mehr ändern muss 😂

      (7) 11.08.19 - 17:30

      Ich würde das Nein auf das beschränken was wirklich wichtig ist.... Herd, Steckdose

      Ansonsten überlege ich immer.... ist das jetzt dramatisch oder hab ich kein bock nachher was aufzuräumen etc... (Klopapier.... Schublade ausräumen zb)

      Es sind Kinder und wollen die Welt entdecken.... sollte man nicht vergessen

      (8) 11.08.19 - 18:39

      Hi!
      Wir machen es so, dass es ein klares "nein" oder "stop" für Dinge gibt die sie nicht darf, weil gefährlich oder wirklich nicht gewollt. Bei Dingen die sie nicht soll gibt es ein "nein bitte nicht" und meistens eine Alternative angeboten.
      Meistens funktioniert es ganz gut. Nur jetzt mit 2 ist es natürlich schwieriger geworden, weil sie uns gerne austestet.
      Lg

      • (9) 11.08.19 - 18:45

        Das "nein bitte nicht" bedeutet für uns einfach, ich mag nicht so gern, dass du das machst mach bitte etwas anderes.
        Manchmal respektiert sie den Wunsch, manchmal nicht.
        Das klare "nein", heißt dass sie das auf keinen Fall tun darf.

    Musste gerade ein wenig schmunzeln. Das mit dem Duschen kommt mir so bekannt vor🙈😂
    Ganz ehrlich? Da erspare ich mir immer das ein oder andere Nein. Gummiband ums Klopapier und die Klobürste und der Hygieneeimer werden vorm Duschen rausgestellt. Das sind so Kleinigkeiten wo ich mir denke, Energieverschwendung. Da gibt es wichtigere Nein Momente.

Top Diskussionen anzeigen