Welcher Reboarder für großes Baby 7 Monate

    • (1) 12.08.19 - 00:09

      Hallo zusammen,
      vielleicht könnt ihr mir einige Tips geben. Habe mich gerade durch die Stiftung Warentest Kindersitz-Ergebnisse geblättert und bin so schlau wie zuvor - nur verwirrter.
      Ich suche einen Reboarder für unseren Kleinen. Er ist 7 Monate, 75 cm groß und hat vergleichsweise lange Beine. Er sitzt noch nicht wirklich selbstständig, so dass der Sitz nach Möglichkeit auch zusätzlich eine liegende/flachere Position haben sollte.
      Unsere Babyschale ist zwar bis zu 84 cm ausgelegt, nur wenn er drin sitzt sieht das mittlerweile mehr als unbequem aus. Er wirkt auch nicht mehr sonderlich glücklich. Die Füsse stossen gegen den Rücksitz und er liegt drin wie ein "Ei".
      Freue mich über Sitzvorschlge und Eure Reboarder-Erfahrungen. Vielen lieben Dank 🤗.

      • Wir haben den Britax Römer Dualfix i size mit isofix Station , geht bis ca 4 Jahre je nach Kilo, wir haben den seit der Geburt. Leicht liegend kann der Sitz gestellt werden und normal sitzend. Vorwärts oder rückwärts machbar. Unsere Tochter 9 Monate berührt so langsam den Sitz mit den Füßen allerdings können wir noch 2 Einlagen entfernen dann hätte sie wieder was Platz, nur das Kinder später darin zb im Schneidersitz sitzen ist vollkommen normal. Ich bin voll zufrieden würde ich wieder kaufen. Lg

        • Und das Probesitzen ist wichtig! Ich bekam den Maxi cosi meiner besten Freundin und auf dem nach Hause weg vom Kh, saß meine Tochter so schlimm darin das ich Panik hatte und wir sofort einen anderen Kindersitz kauften! Also nicht jeder Sitz ist für jedes Baby super. Somit war unser erster Ausflug Probesitzen Lg

      (4) 12.08.19 - 03:37

      Wir haben auch den Britax Römer Dualfix.
      Am besten fahrt ihr jedoch mit dem kleinen Mann zu einem Fachhandel. Zwergperten oder Kindersitzprofis. Dort werdet ihr beraten, der kleine kann Probesitze usw.

    • (5) 12.08.19 - 07:15

      Das die Füße gegen den Rücksitz stoßen ist normal. Das wird bei einem Reboarder auch nicht anders sein.

      Meine kleine ist 11 Monate alt und etwa 77 cm groß, sie fährt in der Babyschale, weil die noch passt 😅

      Lasst euch beraten, nicht bei Baby one, sondern wirklich von Zwergpeten oder Kindersitzprofis. Solltet ihr mehr als ein Auto haben, würde ich auch mit beiden Autos dorthin. Weil es sein kann, dass der Sitz in dem einem Auto gut ist und im anderem eventuell nicht passt.

      (6) 12.08.19 - 07:20

      Wir haben uns beraten lassen, weil unsere aus der Babyschale auch mit 7,5 Monaten raus war. Wir haben den Maxi Cosi Pearl Pro I size mit passender Isofix Station und der passt super und den kann man auch verstellen und leicht liegend benutzen. Ich sage leicht, weil es tatsächlich nicht mit der Babyschale zu vergleichen ist.

    • Das mit den Füssen ist normal.
      Lasst euch bei den Zwergperten o.ä. beraten. Ich würde aber warten bis das Kind vernünftig sitzen kann.

      (8) 12.08.19 - 15:41

      Wie schwer ist er denn?
      Häufig trügt der Eindruck des Gequetschtseins. Denn die Schale soll ja rundherum Schutz bieten. Unser Sohn hat noch mit 11 Monaten in die Schale gepasst. Da hatte er so 9,5Kilo.
      Lass dich beraten welcher Sitz zu euch, dem Auto und dem Kind passt. Gegurtet oder ISOfix. Drehbar oder nicht....

      (9) 13.08.19 - 23:42

      Hallo,
      vielen lieben Dank für die ganzen Antworten. Wir sind jetzt im Fachgeschäft, nach einigem Probesitzen das neue Modell von Joie gekauft. Wirkte testweise am bequemsten 😊.

Top Diskussionen anzeigen