Tipps?

    • (1) 12.08.19 - 21:18

      Mein kleiner couser ist 3 wochen alt er hat Bauchschmerzen starke was hilft dagegen

      • Kümmelzäpfchen, Wärmekissen, Bauchmassage, Fencheltee (entweder für den Kleinen in der Flasche oder die Mutter trinkt es), Bauchmassage

        Bei uns hat es geholfen, von Vitamin d als Tabletten auf Tropfen umzusteigen.
        Zusätzlich wurde festgestellt, dass unsere Tochter wie ca 80% aller Babies eine Analfissur hatte und seitdem diese behandelt wurde, wurde es auch besser

        Hey ich habe das auch mit meiner kleinen durch und machen wir auch immer noch durch sie ist jetzt 6 Wochen
        Eigentlich hilft gar. Nichts die zäpfchen usw nichts
        Ich habe gestern ein Video gesehen wo eine Hebamme
        Eine Massage Technik zeigt unzwar
        6 mal die Hand über den Bauchstreichen
        Dann 6 mal die Beine zu deinem baby drücken
        Immer alles für 6 Sekunden
        Und zum Schluss
        Bauchmassage im uhrzeigersinn
        Auch 6 mal 6 Sekunden
        Und was passiert sie hat wirklich viel raus gelassen 😐😅
        Klar war das keine dauerlösung aber ich freue mich schon bei jedem 💨 😂

      • Du könntest auch eine Bigaia Kur machen. Die hilft zwar nicht primär gegen Blähungen, aber hilft dem Darm zu reifen und damit schneller besser zu funktionieren, quasi. Wichtig ist, dass du die über einen längeren Zeitraum (ich glaub mindestens 3 Wochen) machst.

        Ansonsten kamen ja schon die gängigen Tipps. Ich gebe meiner morgens und abends Lefax, das hilft auch ganz gut.

        Und obwohl ich eigentlich gar nicht an Globulis glaube: nachdem ich ihr die Parderborner Pglobulis gegeben hab, hat sie nachts wie ein Weltmeister gepupst. Ohne die (hab sie öfter vergessen) wurde nachts geweint und es kam nix 🤷‍♀️

        Bei uns helfen Kümmelzäpfchen meistens. Nicht immer, aber bei 4 von 5 mal ca schon.

        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen