Urlaub auf Mallorca,paar Fragen :)

    • (1) 13.08.19 - 12:17

      Hallo :)
      Wir fliegen bald nach Mallorca mit unserem Zwerg, dann 9.5 Monate alt.
      1. Tipps für Flug? Er findet Spielzeug schnell langweilig,trinkt kaum noch Milch und kann nicht still sitzen. Nicht die besten Voraussetzungen ^^
      2. Essen auf Mallorca:
      Da er mit festem Essen noch nicht klar kommt,soll es Gläschen geben.ich meine dort gibts einen Müller. Dort wird es doch auch Getreide/Milchbreis geben, die man anrühren kann? Hier bekommt er den von Alnatura.
      Danke euch!

      • Hallo, ich habe vielleicht eine etwas krasse Ansicht, was Urlaube betrifft, deshalb betone ich, dass meine Worte nicht böse gemeint sind.

        An eurer Stelle wäre ich gar nicht oder wenn es unbedingt sein muss etwas früher geflogen. Denn ihr habt bemerkt: es ist nicht das beste Alter fürs Fliegen, da es mit einer Beschäftigung schwierig aussieht.

        Teils bewundere ich Familien, die den Stress auf sich nehmen bzw das Ganze nicht als Stress ansehen. Für mich wäre das kein Urlaub... erstmal mit womöglich quengelndem oder sogar schreiendem Kind fliegen, es ist alles anders, relativ viel Gepäck, Thema Essen usw. Aber ich bin da auch einfach ein anderer Typ denke ich.

        Wir waren als unser Sohn 11 Monate alt war nur mal ein paar Tage Freunde besuchen und naja, Urlaub war das für uns nicht. Kind bekam auch noch Zähne und die Nächte waren grausam... ich wünsche euch, dass alles gut läuft und ihr euch im Urlaub entspannen könnt.

        Soweit ich weiß, werden auf Mallorca auch Babys groß und die Auswahl im Supermarkt ähnelt oft dem deutschen Sortiment.
        Für den Flug würde ich neues Spielzeug aus dem Hut zaubern und ein paar neue Bücher. Vielleicht habt ihr Glück und euer Baby schläft währenddessen...

        LG und einen schönen Urlaub

        • Vielen Dank!
          Das mit dem neuen Spielzeug finde ich super!

          Wir sind nun dreimal hin und zurück geflogen, um Eltern und Freunde meiner Frau an ihrem alten Wohnort zu besuchen. Es gibt ein paar Dinge, die man beachten muss, dann ist vieles relativ stressfrei.

          1. Vor dem Flug unbedingt nochmal wickeln, wenn man das Kind abhalten kann, umso besser.

          2. Alles, was man während des Fluges möglicherweise benötigt, aus dem Handgepäck nehmen, Getränk, evtl. Spielzeug etc. Nichts ist blöder, als wenn das Kind etwas will, du genau weisst, was, aber nichts tun kannst, weil du angeschnallt sitzen bleiben musst.

          3. Wenn es geht, den Flug so timen, dass das Kind höchstwahrscheinlich ohnehin schläft. Im Grunde genommen ist es besser, als mit dem Auto, weil das Kind auf deinem Schoss ist und du etwas machen kannst.

          4. Für alles genügend Zeit einplanen, so dass kein Stress aufkommt. Im Urlaub pro Tag nur eine Aktivität planen und mindestens den halben Tag frei verfügbar haben.

          Viel Gepäck braucht man eigentlich nicht, vieles kann man vor Ort bzw. im Hotel organisieren. Wir nehmen jeweils ein paar Spielsachen mit, Kleidung, Zahnbürste etc. (was man auch als Erwachsener mitnimmt) und Essen, Windeln usw. für zwei oder drei Tage, damit man nicht gleich stressen muss, wenn man am ersten Tag den richtigen Laden nicht findet.

        • Wir waren auch auf Mallorca als unser Sohn 9 Monate alt war. Er hat dort sogar einen Zahn bekommen. Weder der Flug noch der Urlaub an sich waren stressig. Ganz im Gegenteil, es war eine ganz tolle Zeit. Es ist einfach Einstellungssache.
          Für den Flug empfehle ich euch auch neues Spielzeug.
          Einen Müller gab es bei uns in der Nähe nicht, aber einen Lidl. Da haben wir Windeln, Gläschen und geeignetes Wasser bekommen. Den Milchbrei hatten wir von zu Hause mitgebracht.
          Schönen Urlaub!

      (6) 13.08.19 - 13:44

      Wir waren letzten Monat mit unserer kleinen Maus (9 Monate) in Griechenland, wir haben Gläschen mitgenommen und sie hat zum Teil auch mit uns mitgegessen.
      Der Flug war super, auf dem Hinflug hat sie kein Spielzeug gebraucht, sie hat viel geschaut und zum Teil auch geschlafen.
      Den Rückflug hat sie komplett verschlafen. Ich habe ihr Wasser gegeben zum Start und zur Landung oder Früchtebrei. Wir hatten eine Trage dabei und auch nicht mehr Gepäck als sonst. Der Urlaub war super entspannt 😊 Im September geht es nach Tirol.

      • (7) 13.08.19 - 14:07

        Das klingt schön :)
        Wir fliegen zu der Zeit, wo er gerade aufsteht normalerweise,daher habe ich Angst, dass er nicht schläft ^^
        Geweint hat sie während Start und Landung nicht?

        • (8) 13.08.19 - 20:41

          Nein, sie keinen Laut von sich gegeben. Die Passagiere haben sie sogar gelobt, da sie so lieb war 🙈 Ich muss dazu sagen, sie schreit allgemein nicht viel und ist ganz lieb.

          Ich hab sie auf der Flugzeugtoilette gewickelt und die Stewardess hat mir angeboten ein Gläschen warm zu machen (wenn wir es benötigen)
          Wir hatten auch keine Probleme bei der Sicherheitskontrolle, hatte eine volle Thermoskanne mit warmen Wasser dabei.

    (9) 13.08.19 - 14:28

    Wir waren mit unserer Tochter bereits 3 mal auf Malle (5 Monate 7 Monate 9/10 Monate) Mach Dir bloß nicht soviele Gedanken, dass klappt schon alles. Beim Start und Landung stille ich, kannst ja aber auch eine Flasche geben. Danach stecke ich sie in die Trage und gehe den Gang auf und ab damit sie einschlummert. Hat bisher geklappt. Wenn sie wach ist, habe ich sie krabbeln lassen. Bei Müller gibt es alles, Hipp, Alnatura, Pampers etc. Viel Spaß

    • (10) 13.08.19 - 14:31

      Toll,lieben Dank für deine Antwort. Das beruhigt mich. Ist es erlaubt während des Fluges krabbeln zu lassen (Dachte an Luftlöcher)?
      Ja leider stille ich nicht mehr bzw es ging nicht,Flasche ginge, er nimmt sie mir nicht mehr gerne, eher Brei ^^
      Und Wasser naja auch nicht so. Na super,dann starte ich nich vor Ort bei Müller aus:)

      • (11) 13.08.19 - 14:39

        Kannst ihm ja auch was zum knabbern oder Brei während Start und Landung geben, dann schluckt er auch. Mach dir nicht soviele Sorgen, bei den ganzen Flügen waren immer einige Babys dabei und bei allen hat es irgendwie geklappt :) Ja bis jetzt hat niemand der Flugbegleiter sich wegen des krabbelnden Kindes beschwert, klar die sagen dass man während des Fluges angeschnallt sein soll, aber solange die Anschnallzeichen aus sind, stand ich immer. Mallorca ist auch normalerweise nicht so die Strecke mit vielen Turbulenzen:)))

    Blöde Frage, aber wir fliegen auch demnächst, sie ist dann 10 Monate alt. Geht das mit dem Stillen gut beim Abflug und Landung, weil die ja mitangeschnallt sind und nach vorne gerichtet sein müssen auf dem Schoß oder wie kann man sich das vorstellen?

    • (13) 13.08.19 - 20:42

      Hi,

      also bei uns war es kein Problem. Ich hatte beim Hinflug die Kleine in der Trage, weil sie im Bus zum Flugzeug eingeschlafen war. War etwas fummelig, den Gurt ihr dann umzulegen unter der Trage ging aber. War für die Flugbegleiter kein Problem.
      Auf dem Rückflug habe ich sie dann in den Schlaf gestillt veim Starten.

      Aber sie hatte gar keine Probleme. Beim Hinflug ist sie dann nämlich genau beim Start aufgewacht 😂

(15) 13.08.19 - 15:11

Hallo,
Wir waren mit unseren Kindern (6j, 2j und 9 Monate) auf Kreta.

Der Hinflug war anstrengend . Beide kleinen Kinder waren müde.... und ziemlich quengelig.... aber da kann man nur Ruhe bewahren....
krabbeln lassen geht gar nicht.

Der Rückflug war abends und die beiden kleinen haben schnell geschlafen- ein toller Rückflug! Der kleine schlief im babykorb.

Du kannst vomex Zäpfchen geben, zur Beruhigung und gegen reiseübelkeit.

Während des Fluges haben wir mit essen und trinken bespaßt und ein paar Spielsachen hatten wir dabei.

Nehmt Quetschies und Kekse mit.
Was trinkt dein Kind tagsüber?

Reserviert auf jeden Fall für euch Plätze im Flugzeug! Hätten wir das nicht gemacht, dann hätten wir nicht zusammen sitzen können!

Wir hatten alle Gläschen und Windeln mit!!!
Nimm euren Getreide-Brei mit, der wiegt doch nichts!
Unser kleiner hat auch meistens am Buffet mit gegessen 😉

Lg

  • (16) 13.08.19 - 15:12

    Ach und vor dem Start nasenspray geben 😉

    (17) 13.08.19 - 15:24

    Oki Danke dir. Mein Sohn bekommt Kekse nicht gegessen, verschluckt sich zu oft.
    :/
    Stimmt,der würgt echt nichts. Milchpulver muss ich mal überlegen, die Packung ist groß. Krabbeln ging nicht?

    (18) 13.08.19 - 15:34

    Ganz ehrlich, den Tipp, präventiv Vomex zu geben, finde ich absolut daneben !
    Das Kind ist nicht mal ein Jahr alt.
    Vomex ist ein ziemlicher Hammer!

    • (19) 13.08.19 - 17:00

      Dem muss ich mich anschließen! Sry, aber einem gesznden Kind ein synthetisches MEDIKAMENT zu verabreichen nur damit man ruhiger in den Urlaub fliegen kann?? Wieso nicht gleich ein bisschen Wodka in die Flasche, dann schläft es vielleicht auch besser?

      (20) 13.08.19 - 18:25

      Das kann ja jeder für sich entscheiden.....

      • (21) 13.08.19 - 19:30

        Ja, es kann jeder für sich entscheiden.
        Aber zu schreiben, dass man dem Kind zur Ruhigstellung vor der Reise einfach mal vomex geben soll ist genauso „wertvoll“ wie einer Schwangeren zu sagen, sie kann ja abends paar Gläschen Wein trinken wenn sie nicht einschlafen kann...

        Wenn du dein gesundes Kind mit Medikamenten ruhig stellst, dann ist das deine Sache. Aber gebe doch anderen nicht solche schwachsinnigen Tipps.

        Und informiert dich vielleicht mal, was in vomex enthalten ist und wie das wirkt.
        Es ist nämlich kein Homöopathisches zäpfchen...

        • (22) 13.08.19 - 21:38

          Ich habe nicht gesagt, dass die TE es geben soll....
          Völliger Käse.

          Ich habe diese Möglichkeit einfach erwähnt. Was sie daraus macht-ist ihre Sache.

          Sie brauch gar nichts von dem machen, was ich geschrieben habe - mir ist das egal!

          Deine Einstellung bezüglich Medikamente haben wir verstanden 😉

          Wo habe ich geschrieben, das es homöopathisch ist? Garnicht!

(23) 13.08.19 - 17:43

Beim Flug habe ich nie großartig etwas beachtet. Ausser vielleicht eine Flasche griffbereit zu haben. Das könnte beim Druckausgleich helfen. Sind ja keine 2 Std Flug. Auf Mallorca kenne ich mich nicht aus. Ich bin auf einer anderen Insel und die Auswahl an Babynahrung ist sehr bescheiden. Du bekommst zwar Brei, der ist jedoch komplett anders als das was du gewohnt bist. Für mich ist das mehr wie festere Milch mit Zucker. Geht aber auch. Hier gibt es zB einen Lidl. Verkauft wird dort aber auch nur die spanische Babynahrung. Also nimm mit, was du für die Zeit brauchst. Die Tüten wiegen nicht viel. Dazu eine Klemme zum verschließen. So bekommst du auch keine Probleme mit der Feuchtigkeit und den Kakerlaken

(24) 13.08.19 - 20:28

Huhu wir waren auch auf Mallorca als unser Schatz knapp 10 Monate alt war und es war super. Also so Aussagen das es ein Fehler ist, sind so unnötig. Es kann in jedem Alter stressig werden, muss es aber nicht. Wir fanden das Alter perfekt. Also im Flugzeug ist mein Mann viel mit ihm rum gelaufen, ansonsten hatten wir neues Spielzeug dabei und auch ausm Fenster schauen fand er ganz toll. Unser Sohn ist ein kleiner Wirbelwind und kann auch nie still sitzen, trotzdem hat es ohne Probleme geklappt.

So nun zum Thema "Babys werden auch auf Mallorca groß"
Mich nerven solche Aussagen. Natürlich werden Babys überall groß, die Frage ist aber ob es dort die gleichen Lebensmittel gibt die unsere Babys gewohnt sind.

Wir dachten auch wir können alles im Müller kaufen, aber Pustekuchen. Es war fast alles ausverkauft!!! War schon doof.. Also würde ich dir raten so viel wie möglich mit zu nehmen bzw für die ersten paar Tage, dass ihr Zeit habt etwas zu finden. Das ist mein Tipp. Bei uns ist es nämlich echt knapp geworden.

Genießt euren Urlaub.

Mein Tipp: vorher nicht so viele Gedanken machen wie was werden soll, dann kann auch nicht viel "schief" laufen.. Es kommt ja sowieso meistens nicht so wie geplant 😄
Schönen Urlaub euch 😍🌺🌺🌺

(25) 13.08.19 - 20:55

Hi,

der Flug war bei uns ganz entspannt. Sie hatte auf dem Hinflug exakt bis zum Start geschlafen 😅. Dann war erst Mal alles spannend. Wir hatten etwas Spielzeug dabei. Autos vom Großen und Bücher. Aber sie wollte hauptsächlich ans Fenster und den Rollo hoch und runter machen 😂 Fand ihr Bruder nur nervig, weil der am Fenster saß.
Ich hab dann extra noch Mal im Flugzeig gewickelt, so waren wir ein paar Minuten beschäftigt.
Und dann war schon wieder Zeit zur Landung. Das war etwas doof, da sie nicht still sitzen wollte, aber ging zum Glück schnell rum.
Auf dem Rückflug hatte ich Glück und sie schlief beim Start ein und so war es nur eine halbe Stunde, die wir sie beschäftigen mussten.😊.

Zum Thema einkaufen. Schau einfach mal bei Google Maps, welche Geschäfte in der Nähe sind.
Die kleinen Supermärkte vor Ort haben meist auch nur eine winzige Auswahl. Müller und Lidl wohl mehr. Unsere Maus war gerade ein Jahr alt, hat aber schon vom Buffet mitgegessen. Ich hatte aber 8 oder 9 Gläser dabei. Man hat ja genug Gepäck frei. Wir hatten für uns 3 je 20 kg und für die Kleine 10 kg. Es waren also 3 Gepäckstücke, 2 Koffer und eine Sporttasche für 2 Erwachsene und 2 Kinder. Und wir hatten noch eine große Picknickdecke , einen Laptop und eine Strandmuschel dabei.😉
Unsere Windeln hätte ich auch nicht vor Ort bekommen, da wir die von Edeka haben. Daher nehme ich immer genug für den ganzen Urlaub mit. Die kann man wunderbar oben drauf verteilen als letzte Lage.

Top Diskussionen anzeigen