Baby zu groß für Babyschale großes Baby

    • (1) 13.08.19 - 18:01

      Hallöchen zusammen,

      mein Spatz ist 5 Monate alt und wiegt wohl Minimum 12 kg. Sie trägt schon Größe 74 und ihre Füße kommen in der Auto Babyschale an den Rücksitz.
      Sitzen kann sie allein natürlich noch nicht. Eine größere Babyschale zu kaufen macht doch keinen Sinn oder ? Habe jetzt mal geschaut, eigentlich sollte sie ja noch „rückwärts“ fahren und einen sitzenden Sitz ist ja nach vorn gerichtet. . Wie macht ihr das ?
      Danke für eure Meinungen.

      • Hallo,

        wenn der Sitz von der Grösse und vom Gewicht nicht passt musst du wechseln.
        Geh am besten zu einem Fachhändler wie Zwergenperten und lass dich beraten was passt

        (3) 13.08.19 - 18:15

        Wiege sie doch bitte erst mal. 12 Kilo wiegt mein 21 Monate alter Sohn, auch wenn er nicht der Kräftigste ist.
        Die Füße sind dabei irrelevant. Das wäre auch bei einem Reboarder so. In den sind wir mit 11 Monaten gewechselt, da er dann von der Kopfhöhe nicht mehr passte. Was habt ihr denn für eine Schale? So viel größere gibt es nicht, da man von dort ja in den nächsten Sitz wechselt.
        Was meinst du mit sitzendem Sitz? Solche die nach vorne gerichtet sind? Lege für dich fest wie dein Kind künftig mitfahren soll. Vorwärts oder Rückwärts.
        Bei Reboardern gibt es einige die auch für sehr junge Babys gedacht sind. Vorwärts wohl auch, aber mir ist das gar nichts.
        Dann lass dich beraten, was ihr wollt, was zu euch, dem Kind und dem Auto passt.

        (4) 13.08.19 - 18:24

        Huhu :) es gibt ja genug rückwärtsgerichtete Sitze. Meine Tochter sitzt rückwärts in einen Sitz, der ab 9 kg bis 25 kg geht. Sie ist aber bis vor kurzem noch in der Babyschale gegessen, trägt Größe 74/80 und wiegt noch keine 10 kg. Hast du deine Maus denn mal gewogen?
        Am besten solltet ihr euch beraten lassen, bei den Zwergperten zum Beispiel. Dort könnt ihr dann auch Probesitzen und den Sitz im Auto einbauen. Deine Tochter sollte mit 5 Monaten noch nicht vorwärtsgerichtet im Auto mitfahren.

      (6) 13.08.19 - 18:25

      Also,wie schon gesagt sind die raustehenden füße bei der babyschale irrelevant. Es geht um die kopfhöhe und maximal noch die breite. Daher wird dein sitz vermutlich noch passen.
      Ja dein kind sollte auf jeden fall noch rückwärts fahren. Es wird sogar noch über das 2te lebensjahr hinaus empfohlen, das kinder rückwärts fahren. Das dies in einem sitz für sitzende kinder nicht möglich ist,ist nicht korrekt.
      Es gibt genügend reboarder, in denen auch größere kinder, welche der babyschale entwachsen sind, rückwärts transportiert werden können.
      Solltest du jetzt aber,aus welchem grund auch immer,den sitz wechseln wollen oder auch müssen, dann informiere dich bitte bei einem fachhändler wie etwa den zwergperten. Auch zu empfehlen sind die adac testberichte.

    (9) 13.08.19 - 19:29

    Unsere kleine war auch mit 6 Monaten so groß, dass die gurte nicht mehr richtig saßen, wurde sogar vom Fachgeschäft überprüft. Sind dann auf einen reboarder umgestiegen, wir haben den Sirona von Cybex und sind absolut zufrieden. So konnte sie auch weiterhin rückwärts gerichtet Sitzen.

Welche Babyschale habt ihr denn?
Wie schon gesagt wurde, ob die Füße über die Schale schauen, ist nicht relevant.
Wichtig sind Kopf und Gurtverlauf.
Je nach Babyschale kann es durchaus sein, dass sie bei Kleidergröße 74 nicht mehr passt.
Es gibt aber einige Reboarder, die schon passen können. Damit kann euer Kind weiterhin rückwärts fahren (am besten bis 4).
Fahrt zum grünen Fachhändler (Zwergperten oder Kindersitzprofis). Dort findet ihr durch Probesitzen und Probeeinbau den richtigen Sitz für euer Kind und Auto. 😊
Unsere Maus fährt im Axkid minikid und Römer maxway. Beides gegurtete Reboarder bis 25 kg. Da sie zierlich ist, werden dasitze vermutlich passen, bis sie 5 oder 6 Jahre alt ist.

(12) 14.08.19 - 12:05

Woher nimmst du, dass dein Baby zu groß für die Babyschale ist?

Wie kommst du auf das Gewicht?

Top Diskussionen anzeigen