U5 - Kopf in RĂĽckenlage heben. Was passiert wenn das nicht klappt?

    • (1) 13.08.19 - 22:51

      Hallo ihr Lieben,

      gibt es Mamis unter euch die die oben genannte Situation hatten?

      Unser Kleiner kann in Bauchlage den Kopf problemlos heben, auf die Seite und Bauch drehen geht auch 🤷🏻‍♀️

      Nur eben nicht aus der Rückenlage aus. Wenn man ihn hinsetzt, dann fällt der Kopf auch noch etwas nach vorne, also zur Brust.

      Tipps? Oder mache ich mir unnötig sorgen?

      Danke und LG

      • Ich hab zwar jetzt keine direkten Erfahrungen mit dem was du meinst, aber wenn irgendwas bei den Untersuchungen nicht perfekt nach Lehrplan läuft, dann passiert erst mal gar nichts! 🤷‍♀️ Der Arzt kontrolliert halt alles und wird dann, je nachdem was nicht klappt, Tipps geben wie man es ĂĽben könnte etc...
        Meine Kleine konnte den Kopf in Bauchlage nicht so gut halten, da wir erst mit 10 Wochen beim Osteopathen waren und Blockaden gelöst haben, bis dahin hat sie die Bauchlage gehasst und hatte dementsprechend eine schlechte Kopfhaltung in Bauchlage. Der KiA hat das dann geprüft und meinte wir sollten halt weiter üben.

        Die U5 ist ja kein TÜV oder so. Da passiert erstmal nichts schlimmes. Manchmal können sie es ja auch einfach erst kurz nach Termin.

        Und sonst sagt der Kinderarzt sicher, wie man es fördern kann ;)

        Bei meinem Sohn war das so. Bei diesem Test wo der Arzt das Kind aus der Rückenlage an den Händen in den Sitz zieht hat er einfach den Kopf komplett hängen lassen und nicht „mitgenommen“. Mein Sohn hatte aber auch einen riesigen Kopf (über 97 Perzentile), war ansonsten aber im Durchschnitt bei anderen Werten. Ich kann mir vorstellen, dass ihm der Kopf einfach lange „zu schwer“ war. Jedenfalls waren wir dann bei der Physio und sie hat uns ein paar Übungen gezeigt zur Stärkung der Muskulatur. Mein Sohn hat sich ansonsten ganz normal entwickelt, mit 6 Monaten robben, mit 10 krabbeln und mit 12 laufen.

Top Diskussionen anzeigen