Schrei baby😭

    • (1) 14.08.19 - 12:57

      Meine kleine ist 6 Wochen alt und ist wirklich nur am schreien..
      zwar hat sie auch Bauchschmerzen
      Jedoch glaub ich nicht dass sie durchgehend nur deshalb weint.
      Nur wenn sie schlÀft
      Ist sie ruhig wen sie wach ist schreit sie nur
      Ich kann auch kaum was mit ihr machen..
      außer ich bin draußen oder bei Besuch dann ist sie wirklich still und schlöft auch ruhig..
      ich weiß auch gar nicht mehr weiter ..
      Es ist ja nicht leicht fĂŒr eine Mama ihr Baby nur am weinen zu sehen ..

      • (2) 14.08.19 - 13:20

        Neben den Bauchschmerzen verarbeiten sie die Geburt und das erlebte vom Alltag. Babys können sich noch nicht selbst regulieren. Du kannst sie beim weinen begleiten, das macht es auch fĂŒr dein Baby leichter.

        Bei uns wurde es nach fast 4 Monaten besser. Jetzt ist sie 11 Monate und weint kaum noch.

        Was dein Kind auf jeden Fall ĂŒberhaupt nicht gebrauchen kann ist eine Mutter die im Selbstmitleid badet.

        • Das ist aber hart!
          Die TE badet nicht in Selbstmitleid, man ist nun mal einfach nach 6 Wochen Schreien langsam verzweifelt, weil es einem leid tut, wenn das eigene Baby so viel weint.
          Gerade wenn man es doch selber von seinem Kind kennt, sollte da etwas mehr Empathie vorhanden sein oder hast du das damals einfach so weg gesteckt und dich nicht gesorgt?

          • Das kommt scheinbar falsch rĂŒber, ich wollte damit nicht sagen dass sie selbst gerade im Selbstmitleid badet, sondern dass das allgemein nicht hilft. Es ist vollkommen in Ordnung, dass man verzweifelt ist und das auch raus lĂ€sst. Und so ein Forum wie das hier ist ja auch fĂŒr solche Sachen da, aber dann sollte man auch eben wieder weitermachen.

            Und ja ich war da anders. Ich bin generell aber ein Mensch, der sich nicht fragt warum. Ich nehme die Stationen an und mache das beste daraus. Und nein ich jammere nicht, es Àndert nichts an der Sache. Ich mache mir auch nicht wegen jedem pups Sorgen.

            Ich bin da einfach anders. Ich weiß, dass das nicht einfach ist, wenn ein Baby schreit und das ĂŒber Stunden. Ich hab aber auch schon weitaus schlimmeres durch als ein schreiendes Baby, vielleicht liegt es daran.

      (5) 14.08.19 - 13:20

      Oh weh. Das hatten wir eine zeitlang auch. Bei Besuch immer gut drauf und alleine nur am brĂŒllen.

      Wenn du ganz verzweifelt bist, geh in eine Schreiambulanz! Die können dir helfen. Ansonsten Geduld und viel NĂ€he! Es vergeht, ehrlich! Ich hĂ€tte nie daran geglaubt. Aber jetzt hab ich ĂŒberwiegend ein fröhliches Kind!!

      (6) 14.08.19 - 13:29

      Hallo,
      ich kenne das auch von meiner Tochter und ich weiß auch, wie fertig einen das macht und wie schnell man verzweifelt und das ohne im Selbstmitleid zu baden, wie hier geschrieben wurde.
      Es gibt verschiedene Apps mit Tönen die die Baby beruhigen, wie Staubsauger oder Fön, vielleicht hilft ihr das, wenn sie schlÀft, wenn andere anwesend, oder ihr unterwegs seid, ist es zu hause vielleicht zu ruhig, dann wÀre das eine Möglichkeit.
      Ansonsten ist zwischen 6 und 8 Wochen auch so eine unruhige Phase bei den kleinen, das kann sich auch wieder geben, sie mĂŒssen auch erst mal ankommen.
      Meinen Kindern hat auch immer ein Rhythmus geholfen, auch wenn sie so klein waren, damit haben sie sich sicherer gefĂŒhlt, wenn sie wussten, morgen wird dies und jenes gemacht, im Anschluss gegessen, dann geschlafen usw.
      Ich wĂŒnsche dir viel Kraft und alles Gute

    • (7) 14.08.19 - 13:35

      Das tut mir unglaublich leid und ich kann dich sehr gut verstehen!
      Zu uns sagte man immer es hört mit 12 Wochen auf. Die Kleine schrie immer. Ich habe nichts mit ihr unternehmen können, als spazieren gehen. Bei Minusgraden Dick eingepackt spazierten wir Stunden lang. Ich war am Ende sĂ€mtlicher KrĂ€fte. Nach 4 Wochen wog ich 3kg weniger als vor der Schwangerschaft. Nichts half, außer die Zeit. Mit knapp 5 Monaten wurde Sie ruhiger, und auch ich kam zu KrĂ€ften. Mittlerweile ist Sie fast 7 Monate und viel ausgeglichener. Endlich raus gehen und lachen. Das entschĂ€digt alles. Gib deinem Baby Zeit und nimm dir auch bewusst 1-2h ohne Baby, das wird helfen. Ich habe oft geweint und das gehörte zum Mamasein dazu. Wenn nichts mehr geht, geh kurz raus, Fluche und Schimpfe deinen Ärger aus. Dann geht es weiter. Es hilft 😇 ich wĂŒnsche dir ganz viel Kraft ❀ Wir Mamas schaffen das đŸ’Ș

      Mein baby ist 8 wochen alt und er schreit auch so viel. Hast du eine babytrage ? Ich hab mir eine zugelegt und seid dem ist es so viel besser. Immer wenn er schreit tu ich ihn in die trage und er schlĂ€ft nach 2 min ein đŸ˜„đŸ€·â€â™€ïž versuch es mal

      (9) 14.08.19 - 15:16

      Hallo
      Ich weiß ganz genau wie du die fĂŒhlst.... Mein kleiner hat auch die ersten Wochen nur geschrien!
      Bei uns war es auch viel Bauchweh (BiGaia hat geholfen) aber er hatte auch Blockaden in der Schulter. Der Osteopath war eine gute Entscheidung aber ich hatte zu große Erwartungen.... Er hat danach immer noch viel geweint.
      Bei uns wurde es tatsĂ€chlich so um die 12. Woche besser. Ich denke bei uns lag es zum großen Teil daran das er einfach lĂ€nger gebraucht hat um auf der Welt anzukommen!
      Auch wen man das nicht glauben kann aber es wird wirklich besser. Und rede mit Hebamme und Kinderarzt das körperliches ausgeschlossen werden kann, nicht das was vorliegt was behoben werden könnte!
      FĂŒr mich war es das schlimmste mein Baby so leiden zu sehen und nichts tun zu können....
      Lg

      (10) 14.08.19 - 15:44

      Hallo,

      Ich kann dich verstehen, ich kenne das Problem.
      Ich kann dir nur sagen was bei uns bisher sehr gut geholfen hat ist die federwiege. Wir haben eine von Swing2sleep mit Motor. Die beruhigt sie wenn gar nichts mehr geht. Unsere Tochter hat nĂ€mlich vor lauter schreien teilweise nicht mehr in den Schlaf gefunden und war bzw ist dann zusĂ€tzlich auch noch ĂŒbermĂŒdet.

      Dass sie bei Besuch oder wenn man raus geht ruhig sind ist im normal. Sie nehmen die ganzen neuen Reize auf, oft flĂŒchten sie sich dann auch in den Schlaf. Aber auch hier nehmen sie das ganze Fremde trotzdem war.
      Danach verarbeiten sie die dann, also wenn sie fĂŒr sich Ruhe haben und nix mehr neues grad auf sie einbrasselt.

      Wir haben deshalb die Unternehmungen und Besuche erstmal stark reduziert.
      So und mit der Federwiege klappt es bei uns viel besser.
      Osteopath wurdeja schon genannt, ist auch oft ein Wunder was die schaffen.

      Ich hab auch schon einfach mal kurz geheult. Manchmal braucht man das einfach. Ich drĂŒck dir die Daumen, dass ihr etwas findet was euch hilft.

      LG Mia mit Mona (die hoffentlich gerade in ihrer Wiege einschlÀft)

      (11) 14.08.19 - 16:15

      Danke fĂŒr die Antworten und Tipps.

      Die babytrage mag sie leider nicht so
      Irgendwie mag sie nichts Sie mag nur die Brust
      Auch wenn sie nicht trinkt sie will nur an meine Brust..

      Naja da mĂŒssen wir dann mal durch..

      • (12) 15.08.19 - 09:29

        Wir hatten auch sieben Wochen lang ein schreibaby. Wir haben uns dann die Swing2Sleep Federwiege geholt und von dem Tag an wurde alles besser (auch in den Zeiten, in denen sie nicht dadrin lag).

Top Diskussionen anzeigen