Vigantol Tablette auflösen?

    • (1) 14.08.19 - 17:31

      Hallo zusammen,
      Wie handhabt ihr die Gabe der Vigantol Tablette?
      Meine Kinderärztin sagt ich solle sie einfach vor dem Stillen in die Backentasche schieben. Hebamme und Packungsbeilage sagen jedoch, man solle sie unbedingt auflösen.
      Wie sind eure Erfahrungen?

      Tablette...

      Anmelden und Abstimmen

      Hallo,

      ich schiebe sie meinem Krümel direkt in die Wangentasche und dann die Brust gleich hinterher. Anfangs hab ich es auch mit einem Löffel gemacht, das war mir aber zu umständlich. Außerdem blieben da immer Reste dran zurück.

      Liebe Grüße

    • Wir haben sie immer in etwas Milch aufgelöst. Leider haben die 2 es nicht vertragen und außerdem, haben sie die Milch mit der aufgelösten Tablette nur ganz schwer getrunken.
      Lass dir das Öl verschreiben. Es ist viel einfacher zu verabreichen, du musst nur aufpassen, dass du nicht aus Versehen zu viele Tropfen gibst.

        • Wieviel zu viel ist, kann ich nicht sagen, aber als ich meinen KiA auf das Öl angesprochen habe, meinte er auch es wäre nicht gut, da man es leicht überdosieren kann. Durch es ja mit einer Pipette dosiert wird.

          • Mein Fläschchen hat keine Pipette sondern einen Aufsatz, durch den der einzelne Tropfen sehr langsam rauskommt. Da finde ich es schon schwierig, versehentlich überzudosieren. Aber ich weiß, dass es auch ein Öl gibt, von dem man mehrere Tropfen geben muss. Vielleicht ist es bei dem was Anderes.

            • Ah okay, ich war einfach in der Annahme es wäre eine Pipette.. 🙈
              Wir hatten immer nur Tabletten und die auch zum Glück gut vertragen.
              Aber laut deiner Beschreibung wäre es schon schwierig zu viel zu geben, ist nachvollziehbar.

          (10) 15.08.19 - 00:14

          Achso okay danke dir . Die Tropfen die ich habe , haben auch so einen Aufsatz , wo es langsam heraus tröpfelt . Und ich frage , weil ich heute erst beim 3. Versuch es geschafft habe dass der Tropfen auch wirklich im Mund landet . Die ersten zwei landeten auf der Lippe weil er so zappelig war . Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken ob das vielleicht zu viel war . Sie sind aber leider einfach auf die Lippe gelandet ... habe erst heute mit den Tropfen angefangen ,hatte vorher auch Tabletten

          • (11) 15.08.19 - 01:13

            Hmm, das kommt ja noch erschwerend hinzu, dass das Baby zappeln kann..
            Oder du machst den Tropfen vielleicht doch auf einen Plastik Löffel vorher? Dann aber könnte man meinen es bleibt ggf zu viel am Löffel kleben..
            Oder du machst es nachts, wenn das Baby nur zum trinken ruft und nicht so aktiv ist wie tagsüber?
            Ich weiß es leider nicht... 🙈🤷🏼‍♀️

      (13) 14.08.19 - 23:23

      Die Ärzte verschreiben das nicht gern, weil eben schnell auch mal 2 oder 3 Tropfen raus kommen oder es einfach mit etwas anderem verwechselt wird. Bei einer Tablette, ist es immer eine Tablette. Bei Tropfen gibt man ja bei anderen Sachen (zum Beispiel Espumisan oder Eisen etc.) oft viel mehr Tropfen. Das kann für so kleine Menschlein gefährlich werden.
      Wie viel nun 'zu viel' ist, kann ich auch nicht genau beantworten 😅
      Es gab aber mal einen Fall, da dachte die Mutter, sie tut ihren Zwillingen etwas Gutes, wenn sie anstatt 1 Tropfen, einfach täglich 5 gibt. Die Beiden haben dann eine schwere Niereninsuffizienz bekommen. Bei Tabletten würde keiner so schnell auf die Idee kommen, anstatt einer gleich 5 zu geben 😅

(14) 14.08.19 - 19:40

Bei mir war es genau anders rum. Hebamme sagt in die backentasche, KiA unbedingt auflösen. Ich löse sie immer in etwas Fencheltee auf (auf einem Löffel) und gebe sie meiner Tochter.

(15) 14.08.19 - 19:45

Hallo,

Ich löse sie in einem Teelöffel Wasser auf. Klappt bei unserem Sohn allerdings auch problemlos seit Geburt.

LG

(16) 14.08.19 - 20:17

Ich packe sie ins stillhütchen und Stille den kleinen dann ganz nochmal:)

Hallo, man kann beides machen . Je nachdem wie du besser klar kommst und wie es dein Baby besser verträgt . In der WangenTasche wird es ja durch die muttermilch aufgelöst. Mein kleiner hat es so in der Wange allerdings nicht vertragen, spuckte nach der Mahlzeit wieder . Mit etwas Wasser spuckte er nicht . Aber werde mir trotzdem das Öl verschreiben lassen, da es bekömmlicher ist (seit Tabletten Koliken, ohne Tabletten Gabe keine Koliken). Vllt auch ne Möglichkeit für euch mit dem Öl ?

(18) 15.08.19 - 16:20

Ich habe es auf anraten meiner Hebamme ganze zwei Mal mit "in die Backe schieben" versucht, da gleich beim zweiten mal das Baby die halbaufgelöste Tablette wieder ausgehustet hat, wollte ich das nicht mehr. Ich wollte nicht, dass es sich ernsthaft daran verschluckt.

Ich löse die Tablette nun in etwas Milch auf, dann stecke ich dem Baby einen Trinksauger in den Mund und schütte die Tabletten-Milch rein. Löffel und Becher klappten bei uns einfach nicht, da ging die Hälfte daneben, aber den Trinksauger trinkt es immer leer.

Top Diskussionen anzeigen