Albtraum? Nachtschreck? Was ist los mit ihm?

    • (1) 15.08.19 - 12:16

      Hallo,
      Mein Sohn ist jetzt fast 8 Monate alt. Er ist ein super Schläfer und schlaf seit er 4 Monate alt ist die meisten nächte durch.
      Nun hat er heute Nacht auf einmal geschrien wie verrückt, richtig gekreischt. Die Augen hatte er nicht ein Mal geöffnet und er war nicht ansprechbar, noch hat ihm Licht oder Musik geholfen sich zu beruhigen. Es wirkte als wäre er gar nicht anwesend.. Als ich ihm dann eine Flasche gegeben habe als letzten Versuch ihn zu beruhigen, hat er 3x daran genuckelt und ist in meinem Arm sitzend wieder eingeschlafen.
      Für mich war die Situation total befremdlich und ich hatte echt Angst, weil ich gar nicht wusste was los ist und wie ich ihm denn nun helfen kann..
      Kennt das vielleicht jemand? Kann mir jemand Tipps geben oder mir überhaupt sagen was das genau war?

      Danke im voraus!
      Mommy2be2018 mit Henry 8 Monate

      • Hallo,

        Das hört sich m.E. wirklich nach Nachtschreck an.Bei meiner Tochter fing es auch in dem Alter an. Sie ist heute 9 Jahre und hat es immer noch gelegentlich. Oft bekomme ich sie gar nicht aus dem Traum, obwohl sie mit mir spricht. Ist schon manchmal gruselig, aber mit der Zeit habe ich gelernt zu wissen, wann ich es versuche sie rauszuholen und wann ich sie im Traum wieder beruhige.

        LG annamamana

        Meine Tochter ist 4 Monate und hatte das jetzt paar mal... Ich dachte es sind vielleicht wachstumsschmerzen. Hab mich aber auch gewundert warum im Schlaf. Sie tut mir dann richtig leid, denn ss sieht schon nach Schmerzen aus 🤷‍♀️ sie wird auch meist nicht wach davon, es ist eher so, dass ich sie vor lauter Verzweiflung irgendwann hoch hebe und sie davon wach wird. Natürlich immernoch müde...

        Lg

        Hallo,

        Ja der liebe Nachtschreck.... böses Kerlchen.

        Leider kann man nicht viel machen. Das Kind ist körperlich wach aber der Kopf schläft noch...
        .... wie bei den meisten Männern 🤣🤣🤣... Spaß beiseite.

        Am besten hilft nix.... nehmen sie ihren Zwerg in den Arm und versuchen ihn zu kuscheln... singen... oder das womit er sich im Wachzustand am besten beruhigt. Meist geht diese Situation nach ca 20 Minuten vorüber. Ich weiß.... diese 20 Minuten können verdammt lang sein.

        Ich wünsche ihnen alles gute

        • (5) 15.08.19 - 22:48

          Hallo,

          Dass wundert mich nun. Meine Tochter hat sich oftmals einen Nachtschreck und uns wurde geraten, sie NICHT anzufassen, sondern nur dafür zu Sorgen, dass sie sich nicht irgendwo verletzen kann.
          Sie schlägt dann auch um sich.

          Denke, dann ist es sonst auch kein richtiger Nachtschreck.

          Lg

Top Diskussionen anzeigen