Baby abgeben

    • (1) 10.09.19 - 17:40

      Hallo zusammen,

      Wollte mal fragen wie ihr es handhabt. Gebt ihr eure Kleinen zu euren Eltern UND Schwiegereltern ab? Also wechselt ihr das irgendwie ab oder so?

      LG

      • Hallo du,
        Ja wir geben unsere kleine (8 Monate) zu beiden Omas und Opas ab, ich mache da keinerlei Unterschied.
        Fahre 1-2 mal die Woche meine Eltern besuchen und meine Schwiegermutter kommt unter der Woche insofern sie Zeit hat und holt sie mal zum spazieren und bei ihr kaffeesnacken ab für 2 bis 3 Stunden. Ich freue mich da immer sehr drüber und genieße entweder die Freizeit oder hole was im Haushalt nach was mit Baby schwerer zu bewerkstelligen wäre. Wir machen das so seit sie ca. 4 Monate alt war.

        Ich gebe meiner Mama öfters ab - aber nicht aus einem besonderen Grund, sondern weil die Schwiegermutter auch noch 3 andere Enkelkinder hat denen die ihre Zeit widmet und sie wohnt auch etwas weiter weg und für meine Mama ist es das erste Enkelkind und sie möchte dementsprechend ganz viel Zeit mit der kleinen verbringen ☺️

        Hallo,
        Wir geben unsere Kinder zu beiden Großeltern. Hauptsächlich zu meinen, aber einfach nur weil meine Eltern mit im Haus wohnen. und meine Schwiegermutter ist gehbehindert und von Natur aus in manchen Situationen eher der unsichere, aufgeregte Typ und traut sich das oft mit den ganz kleinen nicht so zu. Zudem kommt das die beiden jüngsten Stillkindern waren/sind. Der Große war auch als Baby regelmäßig bei ihr, da ich gearbeitet habe. Das ging dann im Wechsel. (Da wohnten wir noch nicht mit meinen Eltern in einem haus). Seit er drei ist schläft er jede Woche dort. Der mittlere geht alle 1-2 Wochen zu ihr zum Spielen. Der jüngste war noch nicht dort, er ist jetzt fünf Monate. Bei meinen Eltern war er bis jetzt auch erst einmal für ein paar Stunden und täglich kurze Zeit wenn ich die großen abhole oder so.

      • Wie meinst du abgeben? Alleine lassen?

        Eigentlich nein. Meine ist 5 Monate und ich empfinde es als zu klein.

        Sie war schon öfter mal 15 Minuten allein bei meiner Mama und ich schnell einkaufen. Sonst nicht.

        Aktuell fremdelt sie stark, da lasse ich sie nur bei Papa ;)

        • (6) 10.09.19 - 18:37

          Nein niemals. Gut mein kleiner ist erst 10 Wochen alt... wenn ich zum Frisör will muss halt mein Mann ran. Ich hätte mich nicht für Kinder entschieden wenn ich sie dann doch wieder abgebe und los werde. (So früh zumindest - was anderes ist es wenn sie älter sind. Da ist es das tollste bei Oma und Opa zu sein)
          Meine Eltern sehen den kleinen einmal im Monat (sie wohnen weiter weg)
          Meine Schwiegerma ist öfter in der Woche hier. Aber wir verstehen uns auch bombig 👍🏻

      Meine Kleine ist nun 10 Monate alt und war heute das erste mal für 2 Stunden bei meiner Mama alleine.
      Bei Schwiegermama würde ich sie nicht alleine lassen, weil sie die Kleine immer vollstopfen will mit Dingen, die wir nicht möchten (Schokolade, Chips, fettiges/gesalzenes Essen). Ihrer Meinung nach sind wir streng in dem Thema und ich vertraue ihr da nicht.

      Mit den 2 Stunden heute war alles gut, ich muss dazu sagen sonst kommt meine Mama auch alle 2-3 tage mal vorbei und meine kleine spielt sehr gerne mit ihr. Wir werden schauen, dass wir einmal im Monat die Kleine bei meiner Mama lassen und mit meinem Mann etwas alleine unternehmen. Solange die Kleine mit macht und sich daran gewöhnt hat, würden wir auch mal etwas länger als 2 Stunden weg sein.

      Vorher fand ich es persönlich zu früh sie abzugeben, aber mit 10 Monaten geht es langsam und ist eine Übung für die Kita, da fängt sie dann in 8 Monaten an.

      Lg alles gute und handel nach deinem Bauchgefühl

      Da ich nur meine Schwiegereltern habe, gebe ich die Maus und auch meinen Sohn der 8 Jahre alt ist dort ab . Ich hab vollstes Vertrauen in die beiden und gebe meine Kinder gern dort hin :)

      • (10) 10.09.19 - 20:00

        Achso . Meine Tochter ist 8 Wochen alt . Ging super mit abpumpen. Meine Schwiegermama geht auch oft mal mit ihr spazieren. Ich finde es toll dass sie sich das vor allem auch zutraut. :)
        Nur dort schlafen lassen würden wir sie nicht... das würde meine Schwiegermama auch nicht wollen . Sie hätte zu große Angst dass was passiert nachts

    Hallo,

    unser Krümel ist erst 4,5 Monate alt. Das finden wir persönlich noch zu früh zum Abgeben. Wenn dann wird er aber wohl eher bei meinen Eltern als bei meinen Schwiegereltern sein. Das hat mehrere Gründe. Meine Mama ist Erzieherin in einer Krippe gewesen und kennt sich daher bestens mit solch kleinen Zwergen aus. Außerdem respektieren meine Eltern unsere Wünsche und Regeln. Bei den Schwiegereltern sieht es anders aus. Erstmal sind die komplett überfordert wenn er zu weinen anfängt. Und sie halten sich nicht an Regeln und Absprachen. Der Krümel ist zum Teil sehr schnell reizüberflutet und braucht feste Strukturen und Abläufe und vor allem seine Bezugspersonen, andernfalls haben wir spätestens am Abend das Problem, dass er bitterlich weint und sich nicht beruhigen lässt. Die Bedürfnisse unseres Sohnes sind meiner Schwiegermutter aber scheinbar egal, zumindest sind ihre eigenen ihr wichtiger. Da kam es schon mehrmals vor, dass er von ihr von Arm zu Arm zu völlig Fremden gegeben wurde, obwohl wir das nicht möchten. Den Kinderwagen reißt sie uns ohne zu fragen aus den Händen um Schaulaufen zu können usw. Hauptsache man sieht sie und ihr Enkelkind. Und sie würde ihn am liebsten jetzt schon mit allerlei Essen vollstopfen. Wir haben schon oft darüber gesprochen, sie sieht es aber nicht ein und denkt wir übertreiben. Das sagt sich so leicht, denn die Schreierei bekommt sie ja dann auch nicht mehr mit. Zum Glück sieht mein Mann das so wie ich, also wird es da zwischen uns auch keine Probleme geben, wenn der Krümel dann nur bei meinen Eltern allein sein wird.

    Liebe Grüße

    Ich würde mal sagen es kommt darauf an wie euer Verhältnis ist. Schwiegereltern habe ich nicht aber Eltern (getrennt).

    Mit ca 2 Wochen war er für 4std allein mit Oma weil ich operiert wurde. Mit 7 Wochen war er für 1,5std bei Opa das ich (endlich mal wieder) zum Friseur konnte. Mit 3 Monaten war er nochmal allein mit Oma für 4/5std weil mein Neffe von mir zu Weihnachten eine Karte für ein Kindertheater bekommen hat... Naja gut da hab ich gesehen was mich in den nächsten Jahren so erwartet 🤣
    So alle 2 Monate wenn ich mal zum Haare schneiden gehe ist er allein mit Opa.
    Bisher gabs keine Probleme, kein weinen und so.

    Jetzt ist er 10,5Monate und das letzte mal (als ich beim Friseur war) war es schön zu sehen das der kleine Mann mich vermisst hat und angekrabbelt kam als ich zurück war 😊 war aber nur ein kurzes "Hallo" danach ging's zurück zu Opa zum Ball spielen 😂

    Muss aber jeder so handhaben wie er meint und wie es das beste fürs Kind ist. Wenn man sein Kind nicht abgeben kann ist das für mich genauso ok wie wenn Oma/Opa mal ein paar Stunden aufpasst.
    Mein kleiner fremdelt bisher auch überhaupt nicht, jedenfalls nicht bei den Leuten die er von Anfang an kennt, jemand anderen würde ich mein Kind auch nicht geben.
    Ich persönlich genieße die kurze "Auszeit" immer 😊 liegt aber auch vielleicht daran das ich alleinerziehend bin und wir sonst 24/7 zusammen sind.

    Bis jetzt haben wir unsere Tochter (1,5 Jahre) noch nie abgegeben. Sowohl ich als auch sie selbst sind noch nicht bereit dazu. Aber ich weiß, wenn es mal so weit ist, wird sie von meinen Eltern betreut. Ich habe meine Schwiegereltern sehr gern und weiß, dass es der Kleinen dort gut gehen würde. Sie darf natürlich auch dort bleiben, wenn sie selbst den Wunsch äußert, aber das erste mal ohne Mama und Papa wird bei meinen Eltern sein. Sie haben zum Großteil einfach die selben Ansichten wie ich und die Kleine hat zu ihnen eine etwas bessere Bindung.

    Wahrscheinlichkeit liegt es daran, dass wir weit weg wohnen von unseren Familien und ich deshalb wenig Entlastung habe die nicht von meinem Mann kommt. Ich freue mich immer wenn wir Besuch haben von Schwiegereltern oder meinen Eltern oder wir dort zu Besuch sind. Tja und dann gebe ich gerne ab. Meine Mutter hatte ihn schon mehrere Male über Nacht, allerdings bei uns zu Hause während wir uns mal ausgeschlafen haben. Jetzt mit 7 Monaten im Urlaub hatten ihn die Schwiegereltern stundenweise während wir mal als Paar unterwegs waren.
    Ich gehe da ganz nach Bauchgefühl. Habe ich ein gutes Gefühl, dann gebe ich ihn gerne, mal ab an die Großeltern. Ich finde es aber auch wichtig das sie diese Zeit mit ihm haben, denn es ist einfach was anderes wenn ich als Mama nicht dabei bin. Sind die Großeltern zu Besuch ziehe ich mich oft einfach zurück oder lass sie alleine spazieren gehen. Das ist vielleicht "abgeben light" und eventuell eine Möglichkeit wenn man das Kind (noch) nicht alleine bei den Großeltern lassen möchte.

    Hallo,
    meine Tochter ist 6. Monate alt. Bislang waren nur die Schwiegereltern 1 x mit ihr spazieren als sie kleiner war und eh geschlafen hat. Da ich mittlerweile festgestellt habe, dass meine Schwiegereltern schreien lassen, kriegen sie sie aber erstmal nicht mehr. Meinem Vater überlass ich sie auch nicht, da er sie dauernd mit irgendeinem Quatsch füttern will. Einzig zu meiner Mutter hab ich da Vertrauen, aber auch da ist es mir noch nicht geheuer. LG

    Da wir keine Eltern in der Nähe haben, machen wir das eigentlich gar nicht. Jetzt kommt das „eigentlich“. Alle 2 Wochen kommt meine Mama zu Besuch und so 3-4 Mal im Jahr gehen wir dann Essen oder ins Kino, weil meine Mutter uns dann anbietet, auf die Kids aufzupassen (meist zu Geburtstag oder Hochzeitstag). Die Schwiegereltern sind mit 9 Enkel weniger engagiert, würden die Kids aber sicher auch mal hüten, wenn wir hinfahren. Da sind aber so oft Feierlichkeiten dass wir meistens da kommen und sonst nicht.

Top Diskussionen anzeigen