Ab wann Kuscheltier?

Ab wann haben Eure Kinder sich ihr Lieblingskuscheltier auserwählt, dass ab dann immer dabei sein musste?

Ich hatte es als Kind auch und für mich war es immer, ein Stück zu Hause dabei zu haben und frage mich gerade, ob meine Tochter das auch mal haben wird.

Nie :)
kuschelpapas ausgenommen

Hey
Meine große ist 3 jahre,sie hatte und wollte nie kuscheltiere, alle die die har werden links liegen gelassen..seid ca 6/7 Monaten hat sie ne puppe die überall mit hin muss..

Meine kleine ist 1,5 jahre alt und schläft seit geburt nur mit ihren kuschelhasen ein ,ohne geht nix =)


Lg

Meine ist erst 5,5 Monate. Aber seit neustem nimmt sie im Laufstall immer den Teddybär :D sie hätte mehrere Sachen zur Auswahl. Aber dass sie ihn immer braucht ist nicht so.

Wir haben allerdings so ein selbst genähtes „Kissen“ von meiner Schwester (klein und rund, mit Luftpolsterfolie gefüllt, ist so Handtellergroß), das LIEBT sie. Selbst wenn sie brüllt, kann man sie damit ablenken. :) das nutze ich gerne für unterwegs 😂

Seit dem 1. geburtstag. grosses Microfasertuch (ihr Nudeli) und ein Plüschhund 🙈 auf ein mal musste das immer mit. den hund hab ich dann in weiser voraussicht 3x gekauft und jeden tag gewechselt damit alle gleich altern. wir haben jetzt noch den letzten 🤣

Das ist ja eine mega gute Idee 😄😄😄

ja bei der microfaserdecke hab ichs verpasst. die gibt nun nicht mehr und ihre sieht schlimm aus und zerfällt fast 🙈🤣 aber ohne geht nichts 🤗

weitere 2 Kommentare laden

Mein Großer, jetzt 7 Jahre, hat sich mit 3 Jahren zur kita-eingewöhnung ein Lieblingskuscheltier ausgesucht, davor waren sie uninteressant. Seit dem liebt er Kuscheltiere, hat auch so seine Lieblinge, wenn er woanders schläft nimmt er meist auch eins mit, aber so dass immer eins mit musste war es nie.
Der mittlere hat seit er 1,5 Jahre ist einen Liebling, aber auch nur weil wir das auf Grund einer OP vorher forciert haben. Das muss aber auch nicht immer und überall mit, ist "nur" Seelentröster wenn er krank ist oder es ihm einfach Mal so in den Kopf kommt oder er woanders schläft. (Egal ob mit oder ohne uns).
Der jüngste ist noch zu jung. 😉