Schreien lassen?!

    • (1) 11.09.19 - 21:47

      Hallo mein Sohn ist jetzt 7 Wochen alt. Ich will mein Kind nicht schreien lassen. Nun hat er Phasen da will er überhaupt nicht abgelegt werden. Er weit dann recht zügig. Ich hab eine liege da kann ich ihn von Raum zu Raum schieben. Nun muss man ja mal aufs Klo oder sich was zu essen machen. Letztens hatte ich nen Termin beim Frauenarzt..ich hab alles versucht das er nochmal morgens nach dem stillen einschläft, keine Chance. Nun war der Bezug von der liege in der Waschmaschine und er lag in seinen Bettchen. Er weinte nun musste ich dringend aufs Klo und mich auch irgendwie für den Termin fertig machen. Ich bin immer wieder ins Schlafzimmer hab mich beim Zähnenputzen zu ihm gesetzt. Wenn ich ihn zum Wickeln nachts in die liege lege weint er kurz darauf. Ich leg ihn darein um frisches Wasser zu holen (ich möchte nicht total müde im Halbdunkel mit baby auf dem Arm durch die Wohnung stolpern) Ist das schreien lassen? Zerstöre ich sein Urvertrauen?Wenn wie könnte ich es anderes machen? Ist es schreien lassen wenn ich für höchstens 1-2 min den Raum verlasse um etwas zu holen oder kurz aufs Klo zu gehen (soll ich ihn lieber mitnehmen)? Ich bekomme immer wieder gesagt das man babys auch mal schreien lassen muss sonst gewöhnen sie sich daran ständig nur auf dem Arm zu sein. Ich weiß er braucht meine Nähe, verwöhnen gibt es nicht beim Säugling. Aber wo sind die Grenzen wo es in Ordnung ist wenn er mal weint. Lieg ich morgens mit ihm im Bett und stille und stehe auf weil meine Blase total drückt und er sofort weint wenn ich aufstehe und der Toilettengang nun mal 1-2min dauert und er in der Zeit schreit...

      • Hey ,
        Meine Tochter war auch so!
        Was du machst ist nicht schreien lassen. Du musst ja iwann auf Toilette. Das dauert ja auch nur ein paar Minuten.
        Du bist eine ganz tolle Mama für dein Baby! Lg

        Hallo,
        ich kann Dir folgenden Blog empfehlen:

        https://geborgen-wachsen.de/inhaltsverzeichnis/

        Da gibt es auch einen Teil zum Schreien lassen.

        Hast Du schon eine Trage oder ein Tragetuch? Wir haben im Bad immer eine Wippe von Babymoov stehen, da legen wir unsere Tochter rein. Der Vorteil ist hier, dass die Wippe annähernd in eine Liegeposition gehen kann, was für ganz kleine Kinder super ist und das sie zudem Henkel hat, mit der man sie umhertragen kann. Du kannst aber natürlich auch einfach eine Decke auf den Boden legen. Vielleicht hilft es deinem Kind schon Dich zu hören und zu sehen. Die Kinder sind ja noch komplett abhängig von einem und haben große Angst vor dem Alleinsein. Lasst euch da nix einreden. Man kann solch kleine Kinder weder verwöhnen noch verziehen. LG

        hallo liebes

        es gibt auch schrei Babys .
        also wenn der kleiner Prinz wohl weint obwohl satt ist schon gewickelt ist und das Bäuchlein weich ist kannst du ruhig lassen . weil jedes Schrei kannst du nicht für dein Prinz da sein es ist auch ok ohne Grund weint und es darf es auch es ist nicht Schlimmes . stell mal vor du hättest Zwillinge was würdest du machen einfach schreien lassen .
        ich bin Mutter von Zwillings Prinzen 😊😊😊 und manchmal schreien sie einfach so ich lasse sie auch schreien . du hast auch Grenzen 😄😊😊 . wenn es schlimm ist kannst du SAB tropfen geben es beruhigt oder was du es machen kannst ist wenn du Gesicht wäscht
        so geht's es Gesicht waschen : nimmst du große Schluck Wasser tust du in Mund das Wasser 3 mal beißen . dann drehst du Hand gegen von Handflächen tuste drei mal aufteilen aufsGesicht so waschen.

        es hilft sehr gut

        alles gute dir noch

        und denk dran du bist die beste Mutter für dein kleines Prinz 😉😊😊

        • Babies haben aber noch ein paar mehr Bedürfnisse als eine frische Windel und satt zu sein. Und ob Gesichtwaschen oben auf ihrer Proritätenliste steht?

          Wenn man aufs Klo muss dann geht es natürlich nicht anders, aber zum Kochen hab ich oft die Trage genutzt. Das Wasser könntest du ja vielleicht auch abends schon griffbereit stellen?

          Große Geschwister sind super für Animationszwecke, beim ersten Kind war das echt anstrengender.

          Leider habe ich nur die hälfte deines Textes verstanden, da fehlen viel zu viele Satzzeichen.

          Wollte aber nochmal hinzufügen, daß Babys IMMER einen Grund haben wenn sie schreien. Sei es nur weil sie Nähe brauchen, ein Pups quer sitzt, es zu kalt / zu warm/ zu laut / zu leise ist. Nicht immer muss es die volle Windel oder der Hunger sein.

          Besonders kleine Babys handeln nach ihren Urinstinkten und nicht weil sie gerade auf irgendwas keinen Bock haben. In der Steinzeit... Und auf diesem Level befinden sich die Instinkte eines Babys... Wäre ein Baby von wilden Tieren gefressen worden wenn es geschrien hätte.

      Hallo

      Mein zweites kind war ein schrei baby. Nach zwei monaten war ich fix und fertig. Habe ja noch eine ältere tochter die war damals gerade zwei geworden. Ich spürte immer mehr wie ich an meine grenzen kam. Sie schrie wirklich ohne zu übertreiben tag und nacht, warum weiss nur gott und sie selbst. Tragetuch war nix, kinderwagen nix, auf dem arm halten nix, auf dem bauch liegend auf dem arm nix.
      Irgendwann rief ich meine hebamme an und sagte, ich kann nicht mehr. Meine kräfte und meine nerven, das geht nicht gut. Sie kam vorbei, und sagte zu mir, dass wenn es mir zu viel wird kann ich 8minuten aus dem raum. Aber wirklich nicht länger. In diesen 8 minuten passiert nix, wenn du weisst dein kind liegt an einem sicheren ort. Auch von dem urvertrauen geht nix kaputt. Aber höchstens 8 minuten. Meine hebamme ist auch wirklich voll auf dieser schiene. Da konnte ICH ihr ganz vertrauen.
      Acht minuten hab ichs nie geschafft, aber nur das wissen, dass ich mir kurz ne pause gönnen kann hat mir extrem geholfen.

      Ich war mit der kleinen auch überall osteooathen und andere therapeuten, es hat sich aber erst gelegt als sie ein jahr war und dann entlich s/s laufen konnte.

      Alles gute euch glg alyal

      Acht minuten

      Nein.... Es ist alles gut so wie du es machst 😘

      Meinr trulla jetzt, sie muss auch mal warten. Die große hat auch Ansprüche, und ich nunmal nur 2 Hände.
      Wenn es anders nicht geht, dann weint sie auch mal kurz im Laufstall.

      Meine Tochter war auch so. Schreien lassen ist das nicht. Man muss auch mal pipi und was essen.

      Sie war wirklich immer bei mir anfangs. Meist im Tuch. Damit bin ich sogar auf Klo. Aber ab und zu bräuchte ich mal 3 Minuten für mich. Ich hab dann mit ihr gesprochen und gesungen.

      Wichtig ist, Baby schreit und Mama zeigt eine Reaktion. Und das tust du ja auch. Schreien lassen ist: ins Bett legen und weg gehen (und selbst das ist in Ausnahmen ok, bevor man was unüberlegtes tut und mal kurz durchatmen muss).

      Das Urvertrauen wird dadurch nicht zerstört, denn du reagierst ja. :)

      Hallo, mein kleiner ist auch ein schreibaby und als er noch ganz klein war blieb mit auch nichts anderes übrig als ihn hin und wieder schreien zu lassen. Autofahren zb war eine Katastrophe .. was soll ich machen wenn ich zb zu einem Termin muss und ich ihn vorher gestillt gewickelt habe. Dann schrie er eben die ganze Fahrt. Heute denke ich es liegt daran das mein kleiner schwer in den Schlaf findet. Denn nun erkenne ich seine Schlafzeiten und er kann einfach schwer einschlafen und schreit.

      Tagsüber hatte es mir geholfen ihn in ein tragetuch zu nehmen. Dabei habe ich einfach alles gemacht während er friedlich schlief 🤷🏻‍♀️

      Hallo!!! Ohje das ist so zermürbend und man fühlt sich furchtbar wenn man das macht.

      Aber ....jeder muss mal aufs Klo und aus hygienischen Gründen würd ich das baby auch nicht mitnehmen..
      Bei uns ist das auch öfters der Fall - auch wenn mich mal dir große Schwester braucht...
      Mach dich nicht verrückt deshalb...du machst das prima...und denke unter schreien lassen versteht man auch was anderes...
      Liebe Grüse 🤗

      Ich bin auch frischgebackene Mama und versuche etwas lockerer zu werden.
      Ganz ehrlich: wegen 5 min wird kein Urvertrauen zerstört.
      Ich glaube wir lassen uns zu sehr von den ganzen Empfehlungen im Internet/Büchern etc zu sehr verunsichern.
      Irgendwann müssen wir halt aufs Klo gehen. Im Auto lasse ich sie auch schreien. Kann nicht bei jedem MÄH anhalten. Ich rede dann eben mit ihr oder singe ihr etwas vor. Übrigens sitzt sie bei mir hinten und ich sehe sie im Spiegel.

    Ich denke es kommt einfach auf die Zeit an.. sind es 5 Minuten oder ne halbe Stunde. Mein Sohn ist jetzt 7 Monate, manchmal ist er so müde, kriegt aber nicht die Kurve. Dann geh ich für 3-4 Minuten aus dem Zimmer und gehe dann nochmal rein, gib ihm den Nucki und schwupps schläft er. Oder wenn wir im Auto sind, es nur noch 5 Minuten bis nach Hause sind, werde ich n Teufel tun, da extra anzuhalten.
    Meine Hebamme sagte mir, wenn man bei jeden Mucks hinrennt, kann man sich schnell ein Kind erziehen, dass völlig ausrastet wenn man nicht sofort da ist. Wann soll das denn aufhören? Irgendwann hat das Kind auch eine Charakter und weint aus Trotz o.ä. Ab wann ist es dann Erziehung?

Top Diskussionen anzeigen