Werden die blÀhungen bald besser?

    • (1) 12.09.19 - 03:01

      Guten Morgen 😮 wieder eine Nacht in der der kleine (11 wochen) grad mal 5 stunden geschlafen hat. Jeder kleine pups weckt ihn auf. Ich bin auch total gerĂ€dert. TagsĂŒber schlĂ€ft er im Moment auch so schlecht weil es immer drĂŒckt.
      Nun hab ich gehört, dass das nach 3 Monaten besser werden soll. Stimmt das? Befinden wir uns im Endspurt. Wir möchten beide soooo gerne schlafen.

      • Hey
        GrundsÀtzlich ja im durchschnitt wirds mit 3 Monaten besser,es gibt aber auch babys wo es erst mit 4/5 Monaten besser wird,tatsache ist irgendwann ist es weg..


        Lg

        Ich weiß wie ihr euch fĂŒhlt 😣. Wir haben die 3-Monats-Kolik, zum GlĂŒck, schon hinter uns. Die haben bei uns "nur" 8 oder 9 Wochen gedauert, aber es waren sehr anstrengende Wochen.
        Wir haben Windsalbe, Massagen, ZĂ€pfchen und die Sab-Tropfen ausprobiert. Am besten haben bei uns die Sab-Tropfen, direkt vor dem Gute-Nacht-Stillen, geholfen. Die NĂ€chte waren dann etwas entspannter (die Tropfen nach dem Stillen geben hat komischerweise nichts gebracht).

        Halte durch - es wird bestimmt besser 😃👍

        • Hmm vielleicht sollte ich auch mal probieren die tropfen vorher statt hinterher zu geben.

          Sowas wie windsalbe und kĂŒmmelzĂ€pfchen gibt es hier leider nicht.
          Ich glaube auch nicht, dass er Koliken hat. Er ist tatsĂ€chlich einfach nur mĂŒde. Seit ich auf Milchprodukte verzichte wacht er zumindest nicht mehr von Bauchschmerzen auf, sondern einfach nur vom pups ausdrĂŒcken 😅

      Bei meiner wurde es mit 15 Wochen langsam (aber echt ganz langsam!!) besser.

      Jetzt ist sie 5,5 Monate und ganz weg ist es immer noch nicht. Aber die Pupse kommen inzwischen wenigstens. AbmĂŒhen muss sie sich immer noch und wird manchmal davon wach... aber im Vergleich zu frĂŒher ein Spaziergang.

Top Diskussionen anzeigen