Kopf anheben in bauchlage

Hallo meine lieben mein kleiner ist jetzt 3 Monate alt und weint grundsätzlich in der Bauchlage am Anfang hat er noch den Kopf kurz gehoben jetzt weint er nur noch und jammert und drückt seine Nase in den Untergrund .
Wenn ich ihn hochnehme hält er sein Kopf schon alleine sehr stabil bei der u3 wurde mir gesagt das er ein schiefen kopf hat und ich ihn nur nach links legen darf was ich auch nur noch gemacht habe .

Habt ihr noch Tipps was ich machen kann wann haben eure den kopf gehoben .
Ach ja wenn ich ihn ein bisschen schräg hoch auf meinen Bauch lege hebt er den Kopf und schaut mich an nur nicht auf dem Boden oder Sofa oder wickelkommode

1

Hey😊

Versuche es mal mit einem Wasserball. Auf dem kannst du ihn vor und zurück wippen, oder du legst ihn über deinen Oberschenkel oder du legst dich ihm gegenüber und ziehst Grimassen 😊

Villeicht hilft euch was davon 👍

LG Steffi mit Mia (8 Monate alt)

2

Hallo,
aus physiorherapeutischer Sicht müsste man "schiefer Kopf" genauer definieren. Geh doch mal mit ihm zum Kinderosteopathen und lass abklären, dass von den Kopfgeleken oder den Muskeln nichts die Bauchlage "blockiert".
Ansonsten einfach immer kurz zu allen Gelegenheiten auf den Bauch drehen. Sobald er merkt, dass es immer wieder passiert mit leichter Zeitsteigerung findet er es nicht mehr so schlimm. Motivation (Lieblingsspielzeug) spielt natürlich auch eine Rolle. Lache ihn viel an, wenn er in Bauchlage ist. Auch dann merkt er ist nicht so schlimm.
Oder du wartest noch 1 Monat bis er anfängt leicht zu Robben und damit kleine Ziele erreicht. Dann fällt das Kopfheben auch leichter.
Viel Glück!

3
Thumbnail

Hallo ;)
Das wäre ne Alternative. Hat bei uns sehr gut geholfen ;)

Lg

6

Das geht auch super mit einem Stillkissen oder einer zusammengerollten Decke. Hat bei uns auch geholfen.

11

Ja wir hatten halt das Lama. Und die Kleine liebt es.. der Teppich vorne dran knistert und damit spielt sie unheimlich gerne und so wurde bei uns die bauchlage viel beliebter 😁

4

Was heißt schiefer Kopf und warum nur noch auf eine Seite legen?
Unser Kleiner (7 Wochen) hat seinen Kopf immer nur nach rechts gedreht. Nach links gab es nur Proteste oder er hat es mal kurz gemacht und dann ganz schnell wieder zurück. Waren mit ihm vor 3 Wochen beim Osteopathen und schon nach einer Sitzung dreht er den Kopf problemlos. Rechts ist zwar immer noch seine Lieblingsseite, aber wir animieren ihn dazu auch mal den Kopf zu drehen. Er hatte von der Geburt eine Blockade im Hals/ Nacken, die jetzt gelöst wurde.
Vielleicht ist es auch was für euch?!

5

Mein kleiner war auch so ein "schiefer kopf" , dadurch hatte er insgesamt asymmetrien die das ganze dann verschärft haben.
Nun sind wir bei der Physiotherapie und er hat sich super entwickelt.

7

Wir hatten das auch, Motte hatte einen schief Hals und bekam Physio, dort stellte sich dann heraus,da es nicht wirklich besser wurde,das sie wohl auch Blockaden hätte, also zum osteopathen und es waren 3 Blockaden 🙄 Seid dem die gelöst sind, hat sie angefangen ihren Kopf zu drehen und auch die bauchlage gefällt ihr jetzt.

LG

8

Ich würde dir auch einen guten Kinder Osteopathen empfehlen!

9

Meine machte das ziemlich seit Geburt 🙈 daher hab ich da kaum Vergleiche...

Du kannst ihn über einen Wasserball/Krabbelrolle/Stillkissen/Oberschenkl legen. Viele mögen das :)

10

Es gibt auch solche Wasserspielmatten. Da füllt man Wasser rein und hat dann quasi ein Aquarium auf dem Boden, auf dem die kleinen rum patschen können. Mehrere Mamas aus meiner Pekip Gruppe haben das mit Erfolg verwendet :)