Rsv virus

Hatte ein Kind von euch das schon mal?
Mein Sohn is 4 Wochen und is schon so lang verrotzt bzw verschleimt...letzte Woche war er extrem unruhig dass ich zum Arzt bin sie meinte Ohrenschmerzen..Samstag kam dann noch ein schlimmer husten dazu..war deswegen gestern im KH weil ich Panik bekommen hab weil er sich wie so ein starker Raucher anhört..Lunge war frei Arzt meinte ich soll noch otriven Nasentropfen geben hilft aber Null...heute hat mich der kia angerufen icz soll nochmal vorbei kommen zum abhören u abstrich für rsv virus.. hab so Angst dass er den hat bzw noch bekommt...kann ich was dagegen machen dass es nicht soweit kommt?

1

Entweder er hat die Viren oder nicht, da kannst du nix machen. Selbst wenn er ihn hat, muss das nicht schlimm sein. In den Medien werden meist die Extremfälle breit getreten;-)
Wenn die Lunge frei war, ist das schonmal super. Beim RS Virus hört man ein Rasseln in der Lunge.

Meine Maus hatte ihn mit 9 Wochen (der Arzt hat es zumindest vermute, er meinte, Abstrich brauchen wir nicht, Behandlung würde keinen Unterschied machen). Sie hatte ein bisschen Rasseln in der Lunge. Wir mussten nicht in die Klinik, da sollten wir nur hin fahren, wenn sie schlechter Luft bekommt. Wir haben dann Tropfen für den husten und Nasentropfen bekommen und innerhalb ein paar Tagen war sie wieder gesund.

2

Welche Tropfen und Nasentropfen hast du bekommen?weil ich hab nur kochsalz und otriven und nichts hilft

4

Wir haben auch die otriven Nasentropfen. Und um die Bronchien zu erweitern (eben weil da ein Geräusch war) haben wir Salbubronch bekommen.

3

Hallo meine Liebe,

so Erkältungen bei den kleinen Kids sind immer unschön- auch für die Eltern.
Aber vielleicht beruhigt dich meine Geschichte etwas.

Mein Sohn war ein Frühchen- ein spätes Frühchen (Entwicklungsstand 35 Woche).

Als er vier Wochen alt war bekam er den RS Virus.
Wir hatten einen tollen Kinderarzt der sehr ruhig geblieben ist.
Wir mussten inhalieren, Zwiebelsäckchen an das Bett hängen, die Nase mit Salzwasser spülen.
Nach einer Woche wurde es besser- und nach 14 Tagen war es ganz weg.

Ich musste wenn er besonders gerasselt und gequietscht hat beim Atmen, die Atemzüge pro einer gewissen Zeitsequenz zählen.

Heute ist er weiterhin kerngesund 😊

Liebe Grüße und gute Besserung!

5

Wir haben hier gerade auch das volle Programm.
Allerdings ist meine Tochter "schon" 9 Monate und darf schon andere Medikamente nehmen.
Wir inhalieren mit Kochsalz gemischt mit Salbutamol und Atrovent, geben Montelukast und alle 12 Stunden ein Kortisonzäpfchen.
Sollte es schlimmer werden, liegt die Einweisung fürs Krankenhaus auch schon bereit, wenn nicht ist morgen früh (so wie heute und gestern) wieder Arzttermin angesagt...

Meine größere Tochter hatte es als Neugeborene auch schlimm und ich bekam da vom Arzt auch Kortisonzäpfchen für den Notfall.

6

Meiner hatte ihn mit 9 Wochen. Waren auch eine nacht im Krankenhaus, er hatte aber pseudokrupp zusätzlich und atemprobleme. Du kannst da jetzt leider auch nix dagegen machen. Dein Kinderarzt wird dir alles was besuchst verschreiben. Wir haben ins einen pariboy zum inhalieren geholt. Damit inhaliert er jetzt immer sobald eine Erkältung im Anmarsch ist.

7

Meine Zwillinge hatten es mit 3 Wochen.. Wir waren insgesamt 2 Wochen im kh. Unser Sohn ist der ganz knapp der intubation entkommen.
Beide brauchten atemunterstuzung und wurde alle paar stunden abgesaugt.
Sie haben aber alles sehr gut überstanden und sind kerngesund.
Wenn dein Baby die Viren hat, dann kannst du nichts ändern.
Aber dieses Jahr sind bei uns laut Kinderarzt nur 1/3 soviele Fälle wie letztes Jahr und auch weitaus weniger schlimm.
Ich drücke euch die Daumen dass alles gut geht und dein Sohn es nichts hat

8

Oh krass dass is heftig...was wäre wenn er es nicht hat könnte es noch dazu kommen und es sich dazu entwickeln?

9

Bekommen kann man es immer. Das wäre dann aber ein neuer Infekt.
Rs-viren sind der Auslöser der Symptome. Nach deiner Beschreibung gehe ich nicht davon aus dass er es hat. Aber Aufschluss gibt nur der test. Bei meinem Sohn hat sich der Zustand in 4 Stunden drastisch verschlechtert und bei der kleinen ne halbe Stunde nachdem der Arzt nochmal geschaut hatte im kh. Ab dem 1 Symptomen war das beim kleinen 16h und bei der kleinen ca 30h. Da seit ihr ja schon drüber. Und bei all denen die ich im kh kennenlernte als wir im kh waren (intensiv war bis auf 2 Kinder voll mit Babys die rsv hatten und normale Station zur Hälfte damit belegt) ging es bei allen Kindern unter 1 Jahr auch so schnell

weiteren Kommentar laden
11

Guten Morgen.

Junior Nr. 2 hatte den RS Virus mit ca. 4,5 Monaten. Er hatte erst Schnupfen, dann Bronchitis und Mittelohrentzündung. Da der damalige Arzt sich unsicher war und es kurz vorm Wochenende war, sollte ich einmal zur Klinik. Da sind wir dann geblieben, 9 Tage stationär und isoliert (wg der Ansteckung). Er hatte zudem noch eine Lungenentzündung. Aber wir wurden super betreut und bei so kleinen Mäusen sind die Ärzte und Schwestern sehr bemüht... Also mach dir keinen Kopf, wenn es so ist, dann ab ins Krankenhaus und dort in Ruhe auskurieren. Ich habe mir dann gesagt, auch wenn ich natürlich unsicher war und Angst wg der kleinen Maus hatte, genieße die Zeit mit ihm. Man muss sich ja um nix kümmern, nur um das wichtigste im Leben! Dein Baby ❤️!.

Alles Gute für euch und gute Besserung