Baby schläft...träumt...verschluckt sich dann...

Meine Tochter 6 Wochen träumt teilweise sehr intensiv... lauter Atem...seufzen...wieder aufwachen usw. kennt vielleicht jeder.... aber teilweise reißt es sie dann aus dem Schlaf und dann verschluckt sie sich ganz arg... hustet dann und bewegt ihren Kopf hin und her... es hört sich manchmal so an, als ringt sie um Luft.
Nehme ich sie dann in den Arm und schaukel und streichle sie; schläft sie direkt wieder ein. Anfangs hat mir das echt große Angst gemacht. Sonst atmet sie völlig normal.
Kennt das noch jemand so? Wie "bewältigt" ihr eure Angst?

Liebe Grüße

1

Guten Morgen,

dass meine Tochter sich im Schlaf verschluckt, habe ich noch ich erlebt. Ich kann aber deine Ängste verstehen, dass im Schlaf etwas passiert. Das ging mir die ersten Wochen genauso. Sie hat teilweise so fest geschlafen, dass man nicht mal wenn man die Hand auf ihren Bauch gelegt hat, die Atmung gemerkt hat. Ich habe sie dann vor Schreck immer aus dem Bett gerissen, weil ich dachte sie atmet nicht mehr. 🙈

Irgendwann gewöhnt man sich daran, dann vertraut man einfach darauf, dass es den kleinen gut geht. Trotzdem werde ich bei jedem kleinsten Geräusch das sie von sich gibt wach.

Gib dir und deiner kleinen noch ein wenig Zeit, dann lernst du damit umzugehen und kannst die Ängste vielleicht ein wenig hinter dir lassen! ☺️

2

Verschluckt hat sich meine auch noch nie. Ansonsten hab ich einfach ihren Rücken gestreichelt, sobald sie unruhig wurde, es also „im Keim erstickt“. Das half meist gut :)

Hast du eine Hebamme? Die könntest du auch fragen :)