11-monatige Tochter hört nicht auf Namen

Hallo ihr Lieben!

Bei unserer Tochter sind uns einige Verhaltensweisen beziehungsweise auch die fehlende Interaktion aufgefallen.
Sie ist unser erstes Kind und daher bin ich verunsichert und mache mir Sorgen.

Spricht man sie an, wenn man im Raum steht, schaut sie meistens auf und lächelt auch zurück.
Hat sie jedoch zum etwas Interessantes entdeckt und robbt darauf zu oder ich sitze direkt neben ihr und sie konzentriert sich auf ein Spielzeug, dann kann man ihren Namen 10 mal sagen oder ihr auf die Schulter tippen - null Reaktion.

Uns ist außerdem aufgefallen, dass sie den Blickkontakt aus nächster Nähe meidet, wenn sie zum Beispiel auf dem Arm ist. Sie zeigt auch nicht auf Dinge, die sie will oder zeigt/gibt uns auch nicht nach Aufforderung Gegenstände.

Wir waren darum auch vor zwei Tagen schon beim Kinderarzt, weil auch immer wieder der Begriff Autismus bei unserer Recherche aufgetaucht ist. Dieser hat zwar bestätigt, dass sie etwas „hinterher“ zu sein scheint, aber gesagt, dass es für eine Diagnose noch zu früh ist.

Da mir das trotzdem schwer im Magen liegt, wollte ich daher hier mal fragen wie das bei euch war?

Lieben Dank euch im Voraus!
Ina mit Lena

Wenn mein Sohn (12 Monate) sich auf etwas konzentriert, kann man seinen Namen auch 176463638 Mal sagen und er reagiert nicht. Da ist dann einfach die Katze, das Spielzeug oder was auch immer interessanter. Er ist völlig normal entwickelt laut Kinderärztin.

Huhu,

Ich finde die Anzeichen für Autismus erstmal ziemlich gering und die Anforderungen an deine Tochter hoch. Mit 11 Monaten ist es völlig normal, das der eigene Name noch nicht so present ist und zu der gewünschten Reaktion führt. Auch das zeigen auf Gegenstände kann noch kommen. Jedes Kind entwickelt sich ja individuell und mit eigenem Tempo! Daher würde ich erst einmal abwarten. Fördert einfach weiterhin Bewegungsabläufe und eure kommunikation!/Interaktion und schaut in ein paar Monaten, wie sich die Entwicklung vollzogen hat.

LG 🙋‍♀️

Also hört eure Tochter ja schon auf den Namen. Wenn meine (knapp 10 Monate) was interessantes hat, hört und sieht sie drumrum auch nix. Ich glaube, das ist normal.

Wenn wir aber manchmal über sie reden und sie hört im Gespräch ihren Namen, guckt sie auch auf, total witzig 😅

Blickkontakt hält sie jetzt auch nicht ewig und immer, aber einen angucken tut sie schon.

Wenn der Kia erstmal kein Problem sieht, würde ich versuchen, mich zu entspannen :)

Hallo, unsere Tochter ist genauso wie du deine beschreibst. Mit 11 Monaten hat sie auch noch nicht auf ihren Namen gehört. Jetzt ist sie 12 Monate und es kommt langsam. Wenn sie auf was konzentriert ist, kann man sie auch ansprechen, wie man will, es kratzt sie nicht. Sie zeigt auch heute noch nicht auf Dinge. Blickkontakt aus nächster Nähe hat sie auch gemieden. Mittlerweile erforscht sie einem oft das Gesicht oder gibt sogar Küsschen. Kontakt zu einem nimmt sie aber schon lange auf und zeigt, wenn man sie hochnehmen soll. In letzter Zeit kuschelt sie auch mit einem.
Ich dachte immer das ist alles normal so.

Es ist wirklich noch viel zu früh, um so eine Diagnose zu stellen.
Deine Tochter scheint eine sehr gute Konzentration zu haben 😉 das ist toll und würde ich nicht unterbinden. Ich hab mal gelesen, dass man Kinder, die sich gerade sehr auf eine Sache konzentrieren, nicht ständig ablenken soll, da sie dann diese Konzentration verlernen könnten.

Guten Morgen ☺️

Man lässt sich leicht verunsichern, wenn man Dinge nachliest oder die Mamas so erzählen, was ihre Kids schon oder eben noch nicht können.
Lasst eurer Kleinen einfach die benötigte Zeit.
Bei uns ist es das andere Extrem. Die Kleine ist in allem viel zu schnell - läuft sicher und spricht schon ca. 5 Worte mit 9 Monaten.

Die Große war auch schon sehr fix...


Da kann man sich auch immer Sprüche anhören 🤷🏼‍♀️

Man sollte sein Kind einfach nehmen, wie es ist und sich nicht verunsichern lassen ☺️

Der Kia wird schon nach ihr schauen, wenn wirklich was sein sollte.

Ich, 25 Jahre, wenn ich in etwas vertieft bin, höre ich auch nicht auf meinen Namen 😂

Mein Sohn will entdecken und sieht mir auch nicht gerne ins Gesicht, da ist alles andere interessanter.

Auf Dinge gezeigt hat er auch nie 🤔 hab mich immer gefragt wann das endlich kommt damit ich mich leicher tu was er will 😂

Er ist 2 jahre und ein ganz normales kind.

Mach dich nicht verrückt. Ich glaub grad beim ersten Kind ist man unsicher. In unserem Freundeskreis sind sooo viele Babys unterschiedlichen Alters. 2 davon sind 7 Monate alt, das eine kann schon krabbeln, sitzen, stehen und seitlich laufen. Das andere dreht sich grad mal von links nach rechts und merkt langsam, dass es den Vierfüßler gibt. Und dann kommt da ja noch der Charakter dazu. Unsere ist 5 Monate alt, schaut mir ins Gesicht, lacht mich an, nimmt mein Gesicht in ihre Hände, gibt mir seit 2 Wochen küsse ins Gesicht und reagiert sobald man sie anspricht. Aber wehe sie hat was interessantes, was halt eben interessanter ist. Mit 5 Monaten ist das natürlich sehr früh aber es kann ja sein, dass in einer Woche das alles vergessen ist und sie es plötzlich nicht mehr kann und dann erst später wieder.

Achja und sie zeigt tatsächlich teilweise auch schon was sie will. z.B. Streckt sie ihre Hände nach mir aus, wenn sie auf den Arm will oder zu mir will und bei jemand anderen ist. Wenn sie Hunger hat dreht sie sich zu mir und zieht am tshirt und macht den Mund auf. Aber sie ist auch ein unglaublich ungeduldiges und selbstbewusstes Kind, was schon von Anfang an wusste was es will. Wenn man das so sagen kann... und ich glaube sie wird bestimmt mal stur 😬

Lieben Dank euch allen für die Antworten! Dann bin ich etwas beruhigt und schau mal wie sie sich die nächsten Monate entwickelt.