Viburcol Zäpfchen

Habe schon vor kurzem mal einen Beitrag gepostet, da unsere Maus fast 1 1/2 Wochen nur geschrien hat tagsüber. Denke aber, es war der 8-Wochen-Schub, denn es ist jetzt besser. Sie schreit zwar nicht mehr den ganzen Tag aber ist (und das eig schon von Anfang an) quengelig und total unruhig. Sie lacht auch mal zwischendurch aber ablegen zb geht garnicht. Tagsüber schläft sie auch seit ca 2-3 Wochen kaum noch und ist dementsprechend auch mies gelaunt. Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Ich versuche sie den ganzen Tag zu beschäftigen und trage sie rum aber oft passt ihr das auch nicht. Mir wurde gesagt, dass sie vllt unterfordert ist aber das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, ich versuche sie ja zu beschäftigen. Ich kann sie nicht auf die Couch ablegen und ihr irgendwelche Gegenstände hin halten, da eskaliert sie total. Die Wippe mag sie auch nur für 10 Minuten, Tragetuch ebenso. Und den ganzen Tag im Wagen spazieren gehen geht nunmal auch nicht. Naja ich habe mir jetzt diese Viburcol Zäpfchen geholt aber weiß nicht, ob ich ihr eins geben soll. "Bei unruhezustände" hört sich irgendwie so krass an. Ich will sie ja nicht ausnocken 😕 Aber sie kommt einfach seit Wochen tagsüber nicht mehr zur Ruhe und ich dann auch nicht. Die letzten 5 Tage hat sie Nachts 10 Stunden durchgeschlafen und heute Nacht war es die reinste Katastrophe..fast Stündlich wach..jetzt hat sie 1 1/2 Stunden geschlafen und sobald ich sie in die Wippe lege schreit sie. Wenn ich mit ihr rum gehe, motzt sie und will sich am liebsten weg drücken aber sobald ich sie dann ablege gehts wieder los. Waren heute beim Osteopathen und es ist aber alles in Ordnung mit ihr. Sie ist auch kein Schreibaby aber dieses ständige schlecht gelaunt sein kann doch nicht normal sein? Immer nur am motzen und meckern..Es tut mir schon total leid, dass ich jetzt so viel schlechtes von ihr erzähle aber das geht einfach seit Wochen so..😭

1

Oh die Phase hatten wir Weihnachten... unsere war aber schnell überfordert nicht andersrum!
Sie braucht jede 1 - 1 1/2 Stunden eine Pause. Wir haben ihr auf dem Sofa ein Nest gebaut, da legen wir sie rein, schnuller rein und dann schläft sie sehr schnell. Ca 30 min dann geht's wieder.

Seit dem wir das konsequent so machen sie weg zu legen wenn sie knatschig wird ist es hier vieeeeelll besser geworden.
Oder es war eine Phase... man weiß es ja nicht.

2

Ja dachte auch erst überfordert..haben es mit mehr spielen versucht, mit weniger, hell, dunkel nichts hilft. Und wenn ich versuche sie weg zu legen, schreit sie sich nach 2 Minuten so in rage, dass ich denke sie erstickt, wenn ich sie jetzt nicht wieder hochnehme. Bekommt einen feuerroten kopf und flippt einfach total aus😫

3

Hey,

Unsere kleine war damals genauso wie bei dir! Eine sehr anstrengende Zeit und ich meine keinen Schub oder eine Phase! Wir hatten die gleichen Bedenken und dachten, wir können sie doch nicht sedieren!
Aber wenn sie sich wirklich gar nicht beruhigen lassen hat, haben wir ihr ein Zäpfchen verabreicht! Aber wir haben darauf geachtet, daß dies eine Ausnahme bleibt und wirklich nur dann gegeben wird, wenn Baby schon völlig erschöpft war und wir somit auch. Es hat unterstützend geholfen bei uns zu allen anderen gewohnten Methoden!

Lg 🙋‍♀️

4

Sie schläft jetzt wieder nach einem Spaziergang aber total unruhig. Zappelt immer hin und her. Naja damit muss mal wohl leben, hoffe das gibt sich irgendwann..die kleine Maus braucht mal Erholung und die Mama auch 😂

5

Ja genau und dafür sind die Zäpfchen echt gut. Sie finden viel besser in den Schlaf und haben einen erholsamen Schlaf ohne ständiges aufwachen oder aufschrecken.

6

Auch wenn Viburcol homöopathisch ist und du es einfach testen kannst, würde ich es nicht geben.

Für mich klingt es leider durchaus normal. Meine war in dem Alter ähnlich. Das wurde von selbst besser :)

7

Ja das wird wohl wahr sein🙈

8

Hast du deine Hebamme oder den Kinderarzt darauf angesprochen?

9

Ja meine Hebamme meinte, wir sollen mal zum Osteophaten. Hat uns sogar eine empfohlen aber die konnte nix feststellen, sie hat keine Blockaden und auch der Bauch ist weich. Da war die kleine Maus komischerweise ganz brav und hat nicht geweint😅 Ja und der Kinderarzt meinte, dass es normal ist. Aber so sind irgendwie alle Kinderärzte, wenn ich hier so manches lese🤷🏻‍♀️

10

Dieses Zäpfchen habe ich jetzt übrigens ausprobiert, als es mal wieder garnicht ging (an 2 tagen) aber es hat nichts geholfen. Wurde nicht besser und nicht schlechter. Manchmal habe ich das Gefühl sie ist so, weil ich oft unruhig bin, wenn sie so weint. Zumindest redet mir das meine Schwiegermutter ständig rein..vielleicht schraube ich auch meine Ansprüche zu hoch🤷🏻‍♀️ Ich dachte, das ist alles easy, bin ja Erzieherin in der Krippe und da sind weitaus mehr Kinder und dass sie jetzt einfach so viel schreit, stresst mich etwas, weil ich das Gefühl habe, ich werde ihr nicht gerecht. Ja und das ist dann so ein Teufelskreis.. Ich will ja nur, dass es ihr gut geht und sie ein glückliches Baby ist 😫