11 Monate altes Baby kann nur mit Brust einschlafen- wie habt ihr das gelöst?

Hallo, ich habe das Problem, dass beim 11 Monate altes Baby nur mit meiner Brust im Mund einschlaft. Er nimmt keinen Schnuller. Jeder Ausflug wird zur Qual, im Auto schafft er es nicht im Sitz einzuschlafen. Wir können schwer mal langer aus dem Haus, weil er so viel weint wenn er müde ist. Er schlaft nur an meiner Brust und nur im Bett ein. Klar ist das absolut mein Fehler, es war immer sooo schön einfach:( aber jetzt möchte ich gern abstillen, wenn er 1 Jahr alt wird. Nur sieht es damit echt nicht gut aus. Habt ihr Tipps fur mich? Wenn ich’s ohne BRusT versuche, muss ich ihn ewig schaukeln und herumtragen. Mit 11 Monaten find ich des Dickerchen dafür aber schon ein wenig zu alt 🙈

1

Da wirst du einen langen Atem brauchen, aber ihr schafft das.
Ich würde mir zuerst ein Ritual zum einschlafen überlegen und das 1 woche einüben (Spieluhr o.ä.). Das würde ich dann als Ersatz immer nebenher laufen lassen. Möglichst natürlich was was auch unterwegs geht wenn er damit last hat.

Als nächstes würde ich ihn immer kurz vorm einschlafen von der Brust nehmen. Wenn er dann alleine einschläft super. Meckert er und lässt sich sonst nicht beruhigen, wieder an die Brust und das Spiel von vorne. Das kann die ersten Male lange dauern ...

Dann in Schritten immer früher von der Brust weg nehmen.
Irgendwann dann das Stillen direkt vorher weg lassen.

Vielleicht geht es auch wenn Papa ihn ins Bett bringt.

Mach dir einen Fahrplan und den musst du dann durchziehen, wenn du es ändern willst ... ihr schafft das schon!

2

Meine Kinder sind während der Stillzeit alle nur an der Brust eingeschlafen! 🙈
Zumindest abends. Tagsüber haben dann irgendwann alle gerne im Kinderwagen geschlafen- geht das bei euch?

Abstillen war immer ein sehr langwieriger Prozess. Ich habe erstmal untertags nicht mehr gestillt und als das geklappt hat, abends.
Beim kleinen jetzt war es leichter, wenn ich nicht da war. Wenn der papa ihn ins bett gebracht hat, hat er nach einigen Tagen (die wirklich hart waren) auch problemlos die Flasche genommen, das wäre bei mir nie gegangen.

Ich hatte ihn dann mit einem Jahr abgestillt. Er ist jetzt 15 Monate alt. Alleine einschlafen ist immer noch undenkbar, aber wir stillen halt nicht mehr, sondern kuscheln. 😉
Im Auto schläft er auch nie, wenn er da müde ist, gibt's nach wie vor terror. 😬🙈
Auch, wenn wir unterwegs sind und er nicht seine gewohnte Umgebung hat, tut er sich schwer, einzuschlafen. Aber es wird...

Wünsche euch gute Nerven und alles Gute! 🍀

3

Hi. Ich habe mit 13 Monaten mein Kind abgestillt. Glaub mir, es gab 2 bis 3 Tage Theater, aber dann war alles OK! Endlich hat mein Kind durchgeschlafen :))

Davor kam er nachts ungelogen ca 4 mal an die Brust zum Trinken.

Das hat genervt und unds alle vom Schlaf abgehalten. Stillen ist toll, aber mit Grenzen :)

Hoffe ich konnte dir durch meine Erfahrung helfen..

4

Ich möchte erstmal sagen, es hat sicher nichts damit zu tun, dass du es dir einfach gemacht hättest. Ich habe bei meiner Tochter nie groß versucht das Einschlafstillen einzuschränken. Sie ist von Anfang an auch in der Trage gut eingeschlafen. Selten auch einfach im liegen. Babys sind da halt unterschiedlich. Ich würde wirklich versuchen Rituale einzuführen und diese konsequent durchzuziehen. Und auch Mal den Papa ranlassen bei meinem Freund schläft die kleine mittlerweile viel Besser in der Trage etc. Ein als bei mir. Bei mir dominiert nach wie vor das stillen. Hab jetzt aber auch nicht das Bedürfnis es zu ändern. Wir haben aber ein lockeres Abendritual, also dass ich sie umziehe, mich umziehe, den Rausfallschutz anbringe, ihr was vorlese (auch wenn sies noch nicht versteht. Das Licht neben meiner Bettseite anmache, und das große Licht ausmache. Das bedeutet bei uns Schlafenszeit. Zumindest abends. Nicht gehört das Stillen dann zum Ritual dazu, aber manchmal ist sie mittlerweile schon beim Vorlesen nah am einschlafen. Ich denke, dass wird sich dann mit Einführung der Beikost weiter zum stillfreien einschlafen verschieben.

5

Hallo, herzlich willkommen im ekelhaftesten Schub überhaupt xD
Meine Große war bis sie 14 Monate alt war darin.. Ich habe dann nachts abgestillt. Ich war schwanger und mein Rücken und Symphyse haben es nicht ausgehalten...
Jedenfalls empfehle ich dir etwas auszuwählen, was dauerhaft praktikabel ist. Die ersten Tage wird es eh viel Geschrei geben, vielleicht auch weniger, stell dich aber darauf ein, da eben das gewohnte weggenommen wird. Du musst auch fest überzeugt sein abzustillen, sonst wird das nichts und wenn du kannst, reduziere langsam und nicht alles auf einmal...

Bei uns war es so:
Ich habe mir erstmal nur die Nacht vorgenommen, die war das Problem. Ich habe das Dauernuckeln komplett verweigert und nur eine für mich festgelegte Zeit gestillt oder so lange, bis ich nicht mehr wollte. Dann war entweder gut oder Gebrüll und ich habe mit ihr gekuschelt, das war unsere Methode, an rumtragen habe ich nicht einmal im Traum gedacht xD Naja und gleichzeitig habe ich festgelegt zum Einschlafen zu stillen (19/20 Uhr) und dann die Nacht in Intervalle aufgeteilt: zwischen 23-4 Uhr war das nächste Intervall, in dem ich gestillt hatte, vorher habe ich anderweitig beruhigt und eben gekuschelt und dann wieder von 4-7 Uhr. Als es sich nach ein paar Tagen etwas eingespielt hat und ich das Gefühl hatte, jetzt ist sie soweit, habe ich nur noch zum Einschlafen gestillt und einmal bis zum morgen und danach wieder gewartet und dann gar nicht mehr nachts gestillt. die letzten Etappen waren die leichtesten, die ersten waren am härtesten. Am Tage hatte ich halt noch zum Mittagsschlaf gestillt und vielleicht ein Mal so und dann zum Abendschlaf. Die Sachen entfielen dann quasi irgendwann von selbst, ich habe mich da nach meiner Tochter gerichtet und ihr Alternativen geboten. Irgendwann suchte sie sich (glaube mit 16 Monaten rum) ein Kuscheltier aus, was dann immer mitkam ins Bett und trank öfter eine Milch aus dem Schnabelbecher vor dem Schlafen. So war es bei uns. lg

6

Achso, angefangen mit dem nächtlichen Abstillen habe ich, da war sie 13 Monate alt. lg