Mineralwasser

Huhu ihr, ab wann können Babys normales Wasser trinken. Leitungswasser (nicht abgekocht) bzw Wasser aus Flaschen (welches nicht für Babynahrung geeignet ist)?

1

Wasser aus Flaschen (ohne kohlensäure) kannst du ihnen geben von Anfang an. Aber nur ganz ganz wenig, sonst bekommen sie eine wasservergiftung (nicht von Bakterien sondern weil sie nicht viel Wasser trinken sollen, die ersten paar Schlucke muttermilch sind "trinken" alles was danach kommt "essen". Deswegen buckeln manche Babys manchmal nur kurz)

Ich mache die Milch mit Leitungswasser (ohne abkochen) seit er ein halbes Jahr alt ist.

2

Auch bei Wasser aus Flaschen sollte man darauf achten was man für eines gibt.
Normales Mineralwasser enthält zu viele mineralien, die auf Dauer schlecht für die Nieren der Babys sind.
Also lieber schon baby geeignetes Wasser.

An die te: meine 2 1/2 jährige bekommt auch nur in ausnahmesituationen Mineralwasser (also nicht zum täglichen Trinken) . Da wäre ich sicherheitshalber auch in Kleinkindalter noch vorsichtig. Leitungswasser geht spätestens ab krabbelalter bzw. 6 monaten. Mit den üblichen keimen werden sie dann schon gut fertig. Es sei denn ihr habt bleileitungen oder sonstige besondere Bedingungen.

3

Meine Hebamme sagt abkochen bis sie 1 Jahr alt sind.

4

Wir trinken eigtl nie Mineralwasser.

Leitungswasser (nicht abgekocht) bekommt Motte, seit sie 5,5 Monate ist; mit Beikoststart. Ich bin da nicht so penibel, wohnen aber auch in einem Neubau in einem Neubaugebiet und haben gute Wasserqualität.

Beim gekauften Wasser würde ich darauf achten, dass es für Babynahrung geeignet ist. Das steht meist ja drauf.

Aber Leitungswasser ist meist sogar qualitativ hochwertiger als Mineralwasser ;)

5

Kommt auf die Wasserqualität an. Ich möchte schon seit sie 3m alt war nicht mehr ab, aus der Leitung kommt allerdings auch fein alpines Quellwasser

6

*koche

7

Hallo,

Also ich habe heißes abgekochtes Wasser sowie Mineralwasser (kalt) für die Flasche zum Mischen.
Allerdings hat unser Mineralwasser auch mit "sehr gut" abgeschlossen, kommt aus regionaler Quelle, hat sogut wie kein Fluorid (manche haben ein sehr hohen Gehalt welches umstritten ist) und nutze keine Plastikflasche (weichmacher).
Zum normalen Trinken mache ich entweder Fenchel Tee oder eben dieses Mineralwasser.

Man sollte nicht zu früh mit Wasser bzw Tee beginnen, da die Nieren das noch nicht verarbeiten können. Auch nicht bei Flaschenkindern, die PRE ist alleine auch völlig ausreichend. Beim Stillen sorgt die Vormilch als Durstlöscher.

Unsere hat mit Absprache der Hebamme mal ab und zu bereits in den ersten 3 Monaten mal Fenchel Tee bekommen, aber nur kleine Mengen aufgrund ihrer Schwierigkeiten beim Stuhlgang und Blähungen, prinzipiell sollte man aber erst mit der Beikost auch zusätzlich zur Milch Flüssigkeiten, also Wasser oder Tee, anbieten.
Extra Babywasser kaufen machen wir nicht.

Alles Gute.