Schlaf 4.5 Monate altes jede h ca. 3 mal wach!!

Was fĂŒr ein Problem hat mein Kind😒...

Es wĂ€lzt sich dauernd im Bett hin und her... Ich wĂŒrde es cool finden wenn es alle 2 Stunden wach wird, aber es ist JEDE STUNDE 3 mal wach und fĂ€ngt an zu heulen ( also ca im 20 min Takt?) und macht ein GerĂ€usch.., wie soll ich es beschreiben!? Als ob er sich anstrengt und robbt und rollt sich durchs Bett 🙄🙄ich Wechsel 3 mal jede Stunde die Seite Nachts beim Stillen, denn so ist es die Beste Möglichkeit ihn ĂŒberhaupt wieder in den Schlaf zu bekommen... Ich habe es auch mit FlĂ€schchen versucht, weil ich dachte die Muttermilch sĂ€ttigt ihn nicht, aber es hat sich nichts geĂ€ndert......


Manchmal frage ich ĂŒberhaupt wieso ich ins Bett gehe, da es eh so sinnlos ist... Und 3 mal in jeder Stunde das Baby an die Brust zu lassen finde ich mit fast 5 Monaten auch schon viel.....

Hat jemand Tipps!?

Ich finde es natĂŒrlich schrecklich alle 20 min wach zu werden, aber noch schrecklicher ist es dass mein Baby sich irgendwie quĂ€lt und nicht so richtig in den Schlaf findet!?

Vlt sollte ich ihn weniger beruhigen und mal komplett ausschreiben lassen!? Das mal die Ganze Power raus ist und er erschöpft einschlÀft!? Ich habe keine Ahnung mehr was ich tun soll..... Ohman. Bin verzweifelt...

Es ist mein zweites Baby (das andere Kind ist 2 Jahre), und ich weiß, daß es spĂ€ter besser wird, dass ist die Hoffnung, mein Licht am Ende des Tunnels, das mir trotzdem Energie gibt und sagt: " gib nicht auf!, in ca 10 Monaten kannst du vlt mal 4h am StĂŒck schlafen... Oder 6😂"


Bin froh ĂŒber jeden Tipp!!!!

:)

1

Klingt nach ZĂ€hnen oder sonst Schmerzen. Wenn meine so drauf ist Nachts, dann gebe ich ihr ein ZĂ€pfchen ab der 2. Nacht. Wenn dann ruhe ist, weisst du bescheid.. wie lange macht er das schon so?

2

Hallo,

Wie lange hat dein Baby das denn schon mit dem alle 20 Minuten wach werden? Ich kenne es so von allen 3 Kindern, alle waren sehr bescheidene SchlÀfer eine lange Zeit lang. Mein kleinster ist 4 Monate alt und hatte bis vor einer Woche auch diesen 20 Minuten Rhythmus und stillte in der Zeit sehr sehr viel. Das wird jetzt langsam wieder besser.

Ich denke es ist "normal" und viele Tipps kann man nicht geben, so blöde wie das klingt. Vielleicht wĂ€chst dein Kleines gerade Enorm, physisch und psychisch und braucht einfach diese NĂ€he. Daher lass es bloß nicht schreien! Das versteht es doch ĂŒberhaupt nicht und fĂŒhlt sich hilflos und hat Angst. Ich kann dich verstehen, es ist anstrengend und man kommt extrem an seine Grenzen. Aber außer die NĂ€he geben wirst du nicht viel machen können. Wie sind die SchlĂ€fchen denn tagsĂŒber? Ich habe da ein bisschen was geĂ€ndert, dass der Tag fĂŒr ihn etwas klarer ablĂ€uft.

Halte durch, es gibt so viele schlechte kleine SchlĂ€fer! Vielleicht ist der Spuk in 1-2 Wochen wieder vorbei. FĂŒhl dich auf jeden Fall gedrĂŒckt, ich verstehe deine Verzweiflung sehr gut

4

Huhu. Hm wie lange geht dass denn schon so!?... 5 Tage!?

Ich Tippe auch ganz stark auf ZĂ€hne oder Bauchweh.. Mit schreien Lassen dachte ich eher an so 5 Minuten Motzen lassen... Vlt beruhigt er sich von allein :D aber dann wacht der Große auf der mit im Zimmer schlĂ€ft und will "Spielen" :D Ohman...

Evtl ist es vlt auch zu viel fĂŒr das Baby wenn ich ihn bei jedem pieps direkt an die Brust drĂŒcke...

TagsĂŒber schlĂ€ft er auch nicht besonders toll... Im Kiwa wenn man mit dem Hund lĂ€uft schlĂ€ft er wie ein Stein.. Sonst nicht 😅 naja

Dann warte ich. Mal ab und halte durch :)

6

Ich lass auch manchmal die Brust weg wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass er nichts trinken möchte. Dann halte ich seine Hand, streichel ihn und summe etwas. Manchmal klappt das und er schlÀft wieder ein ohne dass ich stillen musste.
Versuch die Situation anzunehmen, ohne dir Gedanken zu machen durch was es besser werden könnte. Das ist entspannter fĂŒr die Nerven. Zumindest geht es mir so, wenn ich es mir dann etwas schön rede 😄

weiteren Kommentar laden
3

Ich finde das Verhalten leider ziemlich normal und meiner Erfahrung nach bringt „schreien lassen“ gar nix.

Nuckeln beruhigt und irgendwas hat dein Kind grade: ZÀhne, Schub, kleiner Infekt.... gibt ja 1000 Möglichkeiten.

Meiner Erfahrung nach hilft nur durch halten und versuchen, selbst die Ruhe zu bewahren. Je mehr man selbst dann sauer wird (verstÀndlich), desto schwerer klappt es.

Zur Not dem Papa geben, dass er mal ne Stunde rum lĂ€uft und selbst schlafen. Ja, die MĂ€nner mĂŒssen arbeiten, aber in harten Zeiten hilft mein Mann trotzdem. Ne Frau, die dann zusammen klappt, bringt auch keinem was ;)

5

Wir machen das gerade seit sechs Wochen durch... hier ein Artikel, der mir geholfen hat:

https://www.babyschlummerland.de/4-monate-schlaf-regression/

7

Ohje, ich kenne das. Mein kleiner sohn hat das zurzeit auch. Bei ihm ist es der zahneinschuss.

Aber hey, alle 20 min stillen wĂ€re bei meinem großen WUNSCHDENKEN gewesen. Sobald ich ihn von der Brust genommen habe war zu Hause Stimmung wie im Weltkrieg. Er hat richtig geclustert und dann zack mit 5,5 monaten hat er jegliche Milch verweigert. Also sind wir da schon komplett auf normales essen umgestiegen.