8 Wochen - schläft und weint/quengelt viel

Hallo zusammen.
Eigentlich geht es schon seit Wochen so. Unser Kleiner Mann schläft auch mit 8 Wochen noch viel. Ich schätze bestimmt noch ca.16-18 Std. Morgens wird er zw. 5 und 7 meist wach. Da wird er gestillt und ist dann insgesamt vllt ca 1,5-2 Std wach. Nachts ist er auch manchmal nach dem Stillen wach und wir brauchen mal 30 Minuten oder so damit er wieder schläft. Tagsüber schläft er dann insgesamt immernoch sehr viel  mit entsprechenden Stillpausen nach ca 2-4 Std (die sind nachts auch so). Tagsüber gibt es mal kurze Wachphasen - vllt mal 20 -30 Minuten höchstens 2x. Abends ist er dann meist was länger wach und komplett unzufrieden. Ca. 18-21 Uhr. Ist soviel Schlafen noch normal?

Zudem ist er leider ein sehr unzufriedenes Kerlchen. Wenn er dann wach ist quengelt er oft. Außer morgens, da kann man mal in Ruhe mit ihm spielen und vllt gibt es auch mal 5-10 Minuten unter seinem Mobile. Ansonsten muss man das Quengeln mit Tanzen, Bewegungen wie z.B. auf dem Gymnastikball hüpfen oder (zum Glück mittlerweile) seiner Federwiege aus dem Weg räumen. In der Federwiege schläft er übrigens auch fast den ganzen Tag über soviel und beim Spaziergang im Kiwa idR auch.
Was mich beschäftigt ist eher, dass ich mich immer frage ob andere diese Probleme auch haben? Ich sehe und höre ständig von anderen: mein Baby schläft nachts 5-6 Std durch oder sehe z.B. wache Babys zufrieden im Kiwa liegen, zufrieden neben einem liegen, wach und neugierig mit der Mama kuscheln. Das kenne ich alles nicht und bin darüber wirklich ein wenig traurig und natürlich ist das auch anstrengend für uns - auch der Schlafmangel nachts... Allerdings glauben wir auch, dass es gaaaaaaanz viel die Koliken sind, die ihn zu so einem unzufriedenen Kerlchen machen. Lefax und Co wird natürlich alles schon verabreicht. Komischerweise kann er das in der Federwiege meist am Besten ausblenden, entspannen und schläft dort viel ein... natürlich lässt jedes Lächeln oft kurz all die "Sorgen"wieder vergessen 😍
Es geht mir mit diesem Beitrag einfach mal um einen Austausch, über den ich mich freuen würde. Viele Grüße

1

Huhu,
Mach dir da erst mal keine Sorgen! Der kleine ist erst 8 Wochen alt und ja, tatsächlich sie schlafen wirklich noch soooo viel und haben weniger wachphasen.
Ich kann dir nur eine Babytrage ans Herz legen. Da kann er ja auch draußen an dir schlafen falls er keinen kiwa akzeptiert (meine kleine hasst ihn bis heute noch/ 10 Monate)
Ansonsten würde ich dir kurz mal erklären wie das bei meiner Maus war. Ihr schlafverhalteb und auch das Gequengel war genau wie bei dir beschrieben! Mit dem unterschied dass sie NUR in meinem Arm schlafen wollte und sich nicht ablegen ließ.
Alles was ich heute dazu sagen kann: es vergeht, mach dir da keine Sorgen. Heute ist sie 10 Monate alt und lacht ständig und ist super fröhlich! Aber erst seit sie so 7 Monate alt ist; ich hatte wirklich dauergequengel wegen einem ständig müden Kind. Und ich weiß wie schlimm das ist, wenn dein Kind ausschläft und danach mit der schlechtesten Laune aufwacht. Es vergeht wirklich. Halte durch. 😊

2

Danke. Für solche aufmunternden Worte habe ich den Beitrag geschrieben 😉 Ps. Eine Trage habe ich. Im Kiwa schläft er in der Regel auch, das ist super. Das sind eher ri3 Ausnahmen in denen er dort wach wird und unzufrieden ist. Die Trage habe ich vor der Federwiege daheim genutzt. Nun hilft die Wiege sehr und er schläft darin ein.
Danke für deine Antwort.

5

Mach dir keine Sorgen, halte einfach durch 👍🏻
Es wird besser werden!
Vllt schläft er auch so viel weil er eben viel verarbeiten muss und schlaf Babys auch eine wichtige „fluchtmöglichkeit“ ist, wenn ihnen etwas zu viel wird. Das ist aber echt alles normal was du beschreibst :)
Lass dich einfach nicht von Instamamis etc beeinflussen :D

Alles Gute dir und deinem Schatz!

3

Glaub den anderen nicht so viel 😜

Ich kenne das sehr gut. Motte hatte ewig sehr kurze Wachphasen. Aber schlafen ging auch nur auf uns 😂

Also ja, alles normal.

Sie war auch ne Quengel-Queen 😂

4

Guten Morgen,
also mein kleiner ist nun 10.5 Wochen alt und schläft genauso viel und wenn er weniger schläft, weil er nicht in den Schlaf findet o.ä. dann ist er ganz schlecht drauf. 🙄😃
Um die 8. Woche findet auch ein Schub statt, was seine schlechte Laune über Tag auch erklären würde. Wenn er Bauchweh hat, dann kann das natürlich auch der Grund se
In für schlechte Laune.
Die meisten Kids schlafen übrigens im Kinderwagen, Vorallem wenn die so klein sind.
Junior mag kein Kinderwagen und wenn er drin liegt ist er unzufrieden. Wenn er nicht im Schub ist, dann ist er nachm schlafen meist erstmal gut drauf für 20-30 Minuten und ich erzähle was mit ihm oder mach Grimassen, Pfeife usw. usf. Dann lacht und brabbelt er viel. Danach schwenkt die Laune schnell um, weil er müde ist.
Und wir hatten nun auch 3-4 Tage, wo nur morgens nachm aufstehen gute Laune war und sonst wirklich den ganzen Tag nur schlechte Laune war.
Also mach dir keinen Kopf.

Liebe Grüße kath 🍀

6

Bei uns war es genau so! Er hat so viel geschlafen, dass ich mir total Sorgen gemacht hat, dass er krank ist oder mit ihm etwas nicht stimmt. Wenn er wach war, hat er gequengelt und war schnell unzufrieden. Zu der Zeit hatten wir ihn eigentlich den ganzen Tag im Tuch oder an meiner Brust. Meine Hebamme sagte mir damals, dass wir ihm so viel Körperkontakt zukommen lassen sollen, wie er benötigt. Das hat sich absolut ausgezahlt. Wir haben jetzt, mit 5 Monaten, ein absolut ausgeglichenes, fröhliches, neugieriges Baby. So ist er aber schon seit langer Zeit und ich werde oft angesprochen, weil er einfach ein Strahlemann ist!

Es geht, wie alles, also vorbei. Versuche ihn oft zu tragen (hilft auch super gegen Koliken, da die Babys durch das Tragen besser pupsen können). Der Schlafrhythmus nachts wird sich auch wieder ändern, also alles eine Frage der Zeit 🙃

7

Hallo🙋🏻‍♀️
Meiner ist auch 8 Wochen alt und schläft am Tag sehr wenig. Er schläft vielleicht 3 mal a 20 min😳 und das finde ich wieder zu wenig. Ich wäre sehr froh wenn er mehr schlafen würde da man wirklich den ganzen Tag beschäftigt ist den kleinen zu unterhalten. Ausruhen gibt es da nicht mehr und Haushalt ist auch extrem schwierig dann zu erledigen. Abends halb neun schläft er dann erst und wird 3 mal trotzdem die Nacht wach. Um sieben früh ist er dann wieder top fit ( nur ich nicht😂)
Aber mit Bauchschmerzen haben wir gerade auch etwas zu kämpfen 🤔, scheint wohl in der 8 Woche öfter vor zukommen.

8

Ich kenne deine Gedanken nur zu gut. Meine Motte ist auch 8 Wochen (kam 3, 5 Wochen zu früh) und schläft gefühlt auch die ganze Zeit, außer zum Essen. Hatte vor einer Woche noch zu meinem Mann gesagt, dass das doch nicht normal sein kann. Sie schläft meistens auf mir oder im Tuch, wird dann wach, ist vielleicht 10-15 Minuten gut drauf und schläft dann meist beim stillen wieder ein. Die letzten 3 Tage hat sie sich allerdings extrem schwer getan einzuschlafen. Sie hat auch Blähungen, aber ob das alles ist weiß ich nicht. Ich merke seit gestern auch, dass sie, wenn sie mal wach ist, sich zunehmend umsieht und Blickkontakt länger hält. Deshalb denke ich auch, dass sie das zunehmende Wahrnehmen stresst und sie deshalb schwerer runter kommt, zumal seit letzter Woche auch die 2 größeren Geschwister Dank Corona-Schulfrei ganztags daheim sind und so ständig ein Gewusel und hoher Lärmpegel ist. Was war ich da heute froh als sie im Tuch fast den ganzen Tag verschlafen hat 😂. Ich denke wir werden uns bald noch wünschen wir hätten die Ruhe mehr genossen.
Mein zweites Kind war auch ein Vielschlafer und ich weiß noch, dass ich mir da auch viel Gedanken drum gemacht habe, da mein Großer ein schlechter aber gut gelaunte Schläfer war. Ob er mit 8 Wochen noch soviel geschlafen hat wie meine Kleine jetzt weiß ich nicht genau, aber vermute es fast.

Tja heute ist es genau umgekehrt. Mein Großer ist ein ruhiges Kind das gerne schläft und der zweite wie ein Duracell Hase der nie zur Ruhe kommt...