Ansteckungsgefahr fürs Baby?

Hallo an die Mamas

Ich mach mir im Moment etwas Sorgen.

Ich hab seit der Nacht von Donnerstag auf Freitag teilweise Fieber mit Schüttelfrost und starke Halsschmerzen. Gestern war es dann über den Tag zwar besser, aber abends fing es dann mit dem frieren wieder an und jetzt kann ich kaum schlucken. Jetzt habe ich Angst, meinen Sohn anzustecken 😔 Ich habe zwar gelesen, dass die Kleinen unter Nestschutz stehen, durch die Nabelschnur und den Antikörpern durchs Blut der Mutter....usw Trotzdem habe ich Sorge, zumal jetzt Wochenende ist.

Mein Sohn ist 7 Wochen alt.

Ich will mir heute noch was aus der Apotheke holen und dann Montag bei meinem Hausarzt anrufen.

Kann die ein oder andere berichten, krank gewesen zu sein, das Baby / Kind aber nicht angesteckt zu haben?

Hygiene beachte ich selbstverständlich (Hände waschen, desinfizieren,..usw) und ich knutsche ihn auch nicht permanent ab. Aber kuscheln muss sein und braucht er auch..

Danke euch.

Schönes Wochenende 💙

1

Guten Morgen.
Dir erst mal gute Besserung.🍀🙏
Also ich hatte eine Angina als mein Puppi 10 Wochen alt war. Und ab da ist ja so langsam der Nestschutz sogar weg. Er hat rein gar nichts gehabt. Stillst du? Dann entwickelt er eigentlich direkt Antikörper dagegen. Ich habe in der Zeit halt auch darauf geachtet, dass ich ihn nicht so viel kuschel und küsse. Auch unsere große Tochter war in der Zeit total krank. Und das Baby ist trotzdem verschont geblieben. Die kleinen Wunder sind meistens robuster und stärker als wir denken. Noch zu Info. Mein Sohn war ein Frühchen in 33+5 geboren.

Alles Gute🤗🥰

2

Guten Morgen und vielen Dank Dir erst mal..

Das beruhigt mich schon mal etwas. Er ist mein erstes Kind und daher bin ich in manchen Dingen einfach noch etwas ängstlich....

Stillen funktioniert leider nicht mehr. Hab ihn zuletzt vor 1 Woche angelegt. Ich hab nicht mehr genug Milch gegeben. Alles versucht, sogar stillberatung. Es war leider von Anfang an ein Kampf 😔

Seit Tagen röchelt er, bzw klingt schleimig - meist, wenn er sich anstrengt,... Aber das soll wohl bei Babys normal sein, bzw keine Seltenheit. Sonst atmet er ganz normal.. Grad liegt er auf meiner Brust und schläft ganz entspannt. Atmung ist ruhig. Ich achte auf jeden pups....

3

Mein Partner und ich waren zeitgleich ganz schlimm krank als unser Sohn 5 Wochen alt war. Gestillt habe ich nicht mehr zu der Zeit, deswegen konnte er mehrere Stunden am Tag bei der Oma sein. Er hat sich nicht angesteckt.

4

Danke dir vielmals... Ich könnte weinen vor Angst.... Ich hab so schlimme Halsschmerzen... Wenn ich mir vorstelle, er steckt sich an....

Die ganze Schwangerschaft war ich nie krank, außer einmal kurz im Oktober, leichter schnupfen. Ansonsten immer alles gut und jetzt von einem auf den nächsten Tag so heftig.... 😥

9

Mir bzw. uns ging es damals genauso. Ich bin abends normal eingeschlafen und morgens total krank aufgewacht. Mein Freund und ich haben uns zum Arzt geschleppt und haben einen Haufen Medikamente bekommen, ich glaube es war sogar Antibiotika dabei.
Aber wie gesagt, unser Sohn blieb verschont.

5

Als unsere Maus so in etwa 10 Wochen alt war hatte ich eine richtig schöne Angina und ebenfalls Fieber. Die Maus hat davon nichts abbekommen, habe einfach ein bisschen mehr auf Hygiene geachtet, als man es sonst sowieso macht 😉 gute Besserung dir 😄

6

Stillst du? Falls ja bekommt das Baby gleich die Antikörper durch die Milch, hat meine Hebamme gesagt.

Als mein Kleiner 8 Wochen alt war, war ich krank (schlimme erkältung), aber er hat sich nicht angesteckt. Habe einfach auf die Hygiene geachtet. Gekuschelt haben wir trotzdem.

Anfangs hatte ich auch mehrmals Lippenherpes (weil alles neu war und ich wahrscheinlich ein schlechtes immunsystem hatte) und hatte total angst dass er sich ansteckt. Da haben wir nicht gekuschelt. Er hat sich zum Glück nicht angesteckt.

Gute Besserung!

7

Also ich ha nie Auf irgendwas geachtet 😂
Meine Kinder sind nie krank geworden wenn ich oder mein Mann krank waren, und beide schliefen bei uns im Bett.

8

Also unser Zwerg ist 9 Wochen alt und sein Papa war Papamonat sehr krank. (3 wochenlang Fieber, Schnupfen und Husten+ Halsschmerzen). Da war der Zwerg 2 Wochen alt (also zog sich das bis er 5 Wochen alt war). Der Kleine hatte gar nichts. Ich wiederrum bekam Schnupfen und Halsweh.
Aber wir Mütter sind in der Lage über die Milch Antikörper dem Kind mitzugeben. Das heißt: glauben wir dass unser Kind sich erkälten könnte, bekommt er proforma Antikörper über unserer Muttermilch.

Dazu gabs ne interessante Dokureihe auf Netflix ;)

Also, mach dir keine Sorgen. Hol sicherheitshalber Zäpfchen und co. (Damit hab ich mich sicherer gefühlt) aber vermutlich wirst du nichts brauchen und dem Baby wirds blendend gehen.