Baby fast 5 Monate...

Hallo ihr lieben,

ich weiß langsamen nicht mehr weiter.
Emma schläft seit sie 6 Wochen alt ist nur noch mit Riesen gebrüll ein, sie weint nicht nein sie schreit hysterisch bis sie blau anläuft, keine Luft mehr holt und die Augen verdreht und dann vor Erschöpfung einschläft.
Und das bei jedem Schlaf den sie machen will egal welche Uhrzeit vorher immer dieses Riesen Drama. Seit zwei Wochen jetzt auch noch in der Nacht. Ich bekomme wenn ich Glück hab vier Stunden schlaf. Ich laufe echt auf dem Zahnfleisch.
Wir haben alles an Homöopathie durch, Heilpraktiker, Osteopathe, Kinderarzt sind sich ratlos. Körperlich gesund. Pucken mag sie nicht mehr, Schnuller wird verweigert. Trage ebenso. Und Kinderwagen auch.


Habt ihr noch einen Rad was wir machen können?

Danke❤️

1

Hallo, wie sieht denn euer zu Bett gehen aus?

4

Gegen 18:30 Uhr wird der Schlafanzug angezogen mit Spieluhr und Massage und dann wird sie meist schon müde bei. Dann geht Richtung Bett und das Drama beginnt. Sie schläft dann erschöpft bei mir im Arm ein. Jeden Tag, jeden Abend...

10

OK, aber wie genau läuft es ab im Bett, gehst du mkt ihr zusammen, legst du sie alleine hin? Wann genau fängt sie an zu weinen, was hast du schon alles ausprobiert?

weiteren Kommentar laden
2

Wie bringt ihr die denn ins Bett? Stillst du oder nimmt sie die Flasche? Und habt ihr feste Zeiten, oder schaut ihr einfach wenn sie müde wird. Meine Tochter hatte ne Abendschreiphase, die war irgendwann einfach vorbei. Mittlerweile wird sie Abends zwar schlecht gelaunt, aber wenn sie rechtzeitig an die Brust kommt gibt es zumindest kein Geschrei.

5

Ich gebe die Flasche.
Versuche immer die gleiche Zeit an zu passen.
Es bringt einfach alles nix...

6

Und es ist ja nicht nur abends sondern tagsüber auch. Mittagsschlaf oder am Nachmittag immer das gleiche.

weitere Kommentare laden
3

Und wie schaut es aus wenn ihr zusammen ins Bett geht? Mein kleiner schläft in meinem Arm ein. Bis vor kurzem hat er nur da geschlafen. Mittlerweile kann ich ihn dann abends in sein Bett neben mich legen. Er braucht einfach noch die Nähe.

9

Das ist eine sehr gute Frage. Ich kann Mal aus meiner Erfahrung berichten: Ich dachte damals bei meinem ersten Kind, dass es doch irgendwie möglich sein muss. Hinlegen, streicheln, kuscheln und dann wird er schon einschlafen. Ich habe es ewig versucht, auch weil ich gar nicht auf die Idee gekommen bin, dass es auch anders geht. Ja, und dann hat meine Mama mir einfach eine Federwiege geschenkt - super! Das war so einfach. Noch einfacher war es abends dann: ich habe mir einen pezziball gekauft und so lange "gehüpft" bis ich ihn ablegen konnte. Dauerte zwar manchmal auch 20 Minuten, aber ... Das Geschrei hat aufgehört. Ich kann dir nur den Rat geben Mal verschiedene Dinge auszutesten, damit ihr euer Rezept findet. Du schaffst das!

13

Ich gehe mit ihr zusammen ins Bett. Hab sie dann meistens im Arm und sie brüllt dann bis sie schläft. Und dann lege ich sie ins beistellbett.
Hab auch schon versucht sie direkt ins Bett zu legen aber das macht es noch schlimmer.

Wippe bringt ja auch nix bei uns.

Wir haben wirklich schon alles ausprobiert und es bringt nichts!

14

Habt ihr weißes Rauschen probiert? Das wirkt hier Wunder...

15

Ja auch das... haben einen my hummy und eine App auf dem Handy.
Bringt nix.

16

Spontan würde mir dazu einfallen, dass sie vielleicht schon übermüdet ist beim hinlegen? Da dreht unsere Maus dann auch gerne auf, wenn sie schon drüber ist?

17

Ich versuche sie immer direkt bei den ersten Anzeichen von Müdigkeit hinzulegen.
Augen reiben, Gähnen, unruhig...