Wann Wechsel von Cloud Z auf Sirona Z?

Hallo zusammen,
Bisher fuhr mein Kleiner (6,5 Monate) in der Babyschale Cybex Cloud Z. Da er in letzter Zeit etwas unzufrieden beim Auto fahren war (und er mir zum Tragen in der Babyschale mittlerweile eh zu schwer wird - er hat knapp 10kg), dachte ich, ich versuche mal den Folgesitz Sirona Z. Dieser ist ja von Geburt an zugelassen. Er sitzt darin auch richtig super und es gefällt ihm gut, aber beim Schlafen ist ihm der Kopf nach vorne gefallen ☹️ Der Sitz war in der flachsten Position, das ist ja aber schon noch aufrechter als die Babyschale. Nun habe ich mal gegoogelt und das ist wohl ein Problem, das viele im Reboarder haben. Allerdings frage ich mich schon, wie man dann im Sirona Z ein Neugeborenes transportieren können soll, das noch nicht mal den Kopf halten kann? Naja, auf jeden Fall überlege ich jetzt, doch noch ein paar Monate die Babyschale zu nutzen. Wann habt ihr gewechselt? Hattet ihr auch das Problem mit dem nach vorne fallenden Kopf im Schlaf? Ich befürchte halt, dass das in ein paar Monaten auch nicht besser sein wird..

1

Warum lässt du die Babyschale nicht einfach im Auto, wenn du sie nicht mehr tragen möchtest und sie eigentlich noch passt?

Wir haben die gleiche Schale und unser Sohn wiegt auch über 10kg mit 6,5 Monaten und solange der Kopf nicht oben drüber guckt und/oder er eigenständig sitzen kann, werde ich nicht auf den Reboarder wechseln.

Das Quengeln kann ja auch andere Ursachen haben (nix zu sehen, Bewegungsdrang, Müdigkeit... ).

2

Huhu, ja das werde ich jetzt denke ich erstmal so machen. Ich hatte nur gelesen, dass viele Babys im Reboarder zufriedener sind und wollte es deswegen ausprobieren. Wie gesagt sitzt er darin auch gut (sieht auch viel gemütlicher aus), nur das mit dem Schlafen ist natürlich doof ☹️ Ich befürchte eben nur, dass das Problem auch noch bestehen wird, wenn ich in ein paar Monaten auf den Sirona Z wechseln werde... werde jetzt aber erstmal wieder auf die Cloud Z wechseln und das Problem vertagen 😉 (zur Zeit fahr ich eh nicht so viel).

3

Vielleicht findet sich ja noch jemand hier, der dir mehr helfen kann...

Mir fiel gerade ein, dass es gestern hier irgendwo einen ähnlichen Beitrag gab.... Es gibt wohl so Kissen, die man unters Kinn legen kann, um das Kippen des Kopfes zu vermeiden. Ich guck mal, ob ich den Beitrag noch finde...

weitere Kommentare laden