Ab wann Spielplatz

Hallo liebe Schwarmintelligenz!
Wollte mich Mal erkundigen ab wann ihr so mit eurem Baby auf den Spielplatz gehen würdet. Also beim ersten Kind.
Meine Tochter ist 8 Monate, krabbelt, sitzt, zieht sich an wirklich allem hoch und läuft (allerdings noch etwas unkoordiniert) an Möbeln entlang. Sie ist bisher, wenn wir draußen waren nicht aus Kinderwagen oder Trage rausgekommen.
Einen Garten haben wir nicht. Allerdings hat sie eine sehr aktive orale Phase. Und die wird wohl noch andauern. Ich weiß daher nicht, ob das so Sinn macht. Aber man könnte sich ja auch einfach auf eine Decke ins Gras setzen... Ich hätte halt gerne, dass sie so langsam mit etwas Natur in Berührung kommt. Bzw mit etwas was außerhalb von Geschlossenen Räumen liegt. Andere Babys kennt sie übrigens auch nicht, da wir gerade mit Kursen beginnen wollten, als Corona uns dazwischen kam. 😅 Ich schätze wir sind zur Zeit beide sozial isoliert. 😬

1

Unser Zwerg wird am Montag 7 Monate alt, wir waren schon im April bei schönem Wetter im Park au der Decke. Er hat im Gras gefühlt, in der Erde gegraben, seit die Spielplätze wieder auf sind, war er im Sand, auf der Schaukel und rutschen. Äste sind auch immer interessant.

Also raus mit euch!

2

Mein Sohn ist jetzt genau 10 Monate alt. Mit 8,5 Monaten waren wir zum ersten Mal auf dem Spielplatz und er fand das super. Schaukeln, Wippen und Rutschen, natürlich gemeinsam mit uns, hat ihm super viel Spaß gemacht. Auch er hat eine extrem ausgeprägte orale Phase. Auch wenn wir dort im Sand sitzen lasse ich ihn einfach keine Sekunde aus dem Auge und er kann in Ruhe alles unter die Lupe nehmen.

18

Ich will kein Spielverderber sein und bin mit meine beiden größeren Kindern auch gerutscht, aber mit dem Dritten werde ich nicht rutschen und möchte jedem dringend davon abraten:

Rutschen mit Erwachsenen ist für Kinder gefährlich! Wenn ihr Fuß seitlich hängenbleibt, kann was brechen, weil Erwachsene so schwer sind, dass der kleine Fuß nicht das Rutschen abbremst, sondern oben bleibt, während der Rest vom Kind weiter runter gedrückt wird. Ich kenne ein Kind, dem das mit 11 Monaten passiert ist, in der Kita. Es konnte da grade laufen...

20

Man kann in allem eine Gefahr sehen! Wenn das Kind schaukelt, kann es auch rausfallen und sich was brechen. Oder wenn man nur doof hinfällt, kann man sich was brechen. Aus dem Stand kann man auch hinfallen und sich was brechen. Und wenn man mit seinem Kind rutschen will, muss man halt aufpassen

weiteren Kommentar laden
3

Mit 8 Monaten sehe ich nichts was gegen den Spielplatz spricht.

4

Mein Puppi war bereits mit 5 Monaten auf der Wiese, aufm Spielplatz im Sand und ON der Erde😏😅 man sitzt ja eigentlich daneben und kann relativ schnell reagieren wenn was im Mund landet🤭😋 und wenn es passiert, dann ist das so😆 das wird auch mit einem Jahr passieren wenn man nicht mehr so direkt daneben steht🥰

Liebe Grüße Jul3s mit Puppi💙 6 Monate

5

Unser Zwerg lag mit 2 Monaten das erste Mal in der Wiese.

Spielplatz als er selber sitzen konnte. Da durfte er in die Kleinkind-Schaukel.

6

Danke euch für die Antworten! Dann werden wir es morgen Mal angehen. 😍 Ich hatte halt bisher irgendwie immer nur Kleinkinder und größere Kinder im Kopf wenn es um das Thema Spielplatz ging. Aber stimmt. Mit 8 Monaten spricht da eigentlich nix gegen. Ich freu mich. Endlich raus 🥳 also richtig. Spazieren gehen wir ja jeden Tag.

7

Ich hasse den Spielplatz, war mit meinen Sohn (2,5 Jahre) erst 5 mal am Spielplatz.
Das erste Mal mit 1,5 Jahren.

22

Warum hasst du den Spielplatz? Für meine kleine (11 Monate) ist es eine Bereicherung. Es gibt viel zu erleben und andere Kinder sind auch total interessant.

23

Ich weiß es nicht, ich bin einfach nicht gerne dort, vorallem nicht wenn soviele Kinder dort sind.
Wir haben ihn auch nicht wirklich vermisst (obwohl wenn man es nicht kennt kann man es auch nicht vermissen) 🤷‍♀️ Schaukel, rutsche, sandkiste, klettergerüst haben wir im Garten.
Außerdem fährt er in letzter Zeit sowieso viel lieber mit den Rad.
Als er kleiner war, war das Bobby car interessant.

8

Ich würde sagen los auf zum Spielplatz 😄 ich wollte mit meinem Zwerg mit 8 Monate auf den Spielplatz, aber da war er ja leider gesperrt. Ich konnte es kaum erwarten , bis das wieder erlaubt war ! Schaukeln, wippen etc zusammen mit mir bereitet ihm so viel Freude. Spricht doch nix dagegen:)

9

Meine Tochter ist ein Jahr alt und steckt sich immer noch alles in den Mund 😉
Ich muss sehr aufpassen, denn manche Dinge sind einfach gefährlich (holzscheite, Steine...), Sand soll sie meinetwegen essen 😂 sie spuckt es wieder aus und irgendwann wird sie vielleicht lernen, dass der Sand einfach nicht schmeckt.
Schon anstrengend, jede Sekunde aufzupassen, aber das geht ja irgendwann vorbei.

Ansonsten spricht ja nichts dagegen ; schaukeln, Sand entdecken und andere Kinder beobachten. Meine Tochter schläft nach zwei Stunden Spielplatz übrigens abends wie ein Engel