Bin ratlos đŸ„Ž

Mein kleiner Prinz ist jetzt genau 6.1/2 Monate. Ich stille ihn voll. Habe vor 1.1/2 Monaten Frische Zutaten gekauft und fĂŒr ihn gekocht ( Pastinake, Kartoffeln, SĂŒsskartofeln, Möhren und Fleisch) habe alles im EiwĂŒrfel BehĂ€lter einzeln gefroren und in BehĂ€lter im TiefkĂŒhlfach, damit ich bei Bedarf mischen und ihn was geben kann... Als erstes habe ich mit Pastinake versucht da war er 5 Monate alt, 1-2 Babylöffel und dann war’s das. Habe gemerkt das das nicht so sein Fall ist... Alle 3 -4 Tage versucht ihm was anzubieten... Nein Nein er probiert aber möchte nicht.
Habe letzt endlich Obst Brei angeboten davon nimmt er in den letzten Tagen 2-3 babylöffel und dann war’s das.
Gestern habe ich gegen spÀtnachmittags babybrei angeboten, er hat sein Mund nicht aufgemacht ...
Er liebt die Brust... aber das reicht ihm doch jetzt nicht mehr wegen den ganzen Vitaminen...
ich habe 2 Töchter die habe ich auch gestillt und die waren sehr einfach im Gegensatz zu ihm...
Wie macht ihr das? Ist das normal?

1

Hallo,

musste gerade lachen, diesen Beitrag hĂ€tte auch ich schreiben können. War auch total motiviert, hab viel verschiedenes selber gekocht und in EiswĂŒrfel BehĂ€lter eingefroren, genau wie du. Meine Kleine ist 7,5 Monate und isst absolut keinen Brei. Sie wĂŒrde am liebsten den ganzen Tag an meiner Brust hĂ€ngen. Egal was ich ihr anbiete, sie will nicht gefĂŒttert werden. Deshalb gibt es seit einigen Wochen nur mehr Sachen, die sie selber mit ihren HĂ€nden essen kann. Sie hat Spaß daran, wirklich was im Magen landet noch nicht. Ich seh es aber zurzeit noch sehr entspannt, Milch bleibt weiterhin die wichtigste Nahrungsquelle und die trinkt sie ja liebend gerne. Vielleicht ist BLW auch was fĂŒr euch 😊

2

Bei uns Ă€hnlich. Manchmal schafft er zwar mal gerade eben 100g aber meistens sind es nur 3-5 Löffel, dann wird das LĂ€tzchen gelutscht und den Mund nicht mehr aufgemacht. Obst geht auch hier besser. Stille auch bis auf die paar Löffel noch voll. Aber ich denke dass sie da alle NĂ€hrstoffe bekommen. Sonst wĂŒrde ja niemand BLW machen. Denn da landet ja nu am Anfang wirklich seeeeehr wenig wirklich im Magen. Ich sag immer "ich selbst wollte den Brei irgendwie auch nicht essen" 😂. Bleibe deshalb entspannt und schaue einfach was er mag. Bei uns gibt's einfach ne Mischung aus Brei und Familientisch bzw einfach mal Gurke, Obst, weiches Brot mit FrischkĂ€se. Und witzigerweise isst er mehr wenns mal ein GlĂ€schen gibt wie den feinen selbstgemachten Brei 🙈😅

3

Meine Große hat bis sie 9 Monate alt war kein Interesse an Essen gehabt. Meine kleine ist noch fast 5 Monate und starrt seit einigen Wochen aber sowas von meinem Essen hinterher. Denke da sind alle unterschiedlich. Sorgen wĂŒrde ich mir nicht machen...

4

Klar reicht die Brust, mach Dir nicht so viel Stress. Ich versteh das immer nicht, wenn die MĂŒtter verzweifeln, weil ihr SĂ€ugling noch nichts ausser Milch will.
Ist völlig ok! Im ersten Lebensjahr brauchen die Kleinen theoretisch gar nichts ausser Milch.

Er wird schon irgendwann Gefallen dran finden. Vielleicht mag er auch lieber selber mit der Hand essen und keinen Brei?

Unsere hat mit 7.5 Monaten angefangen, etwas Beikost zu wollen und isst jetzt mit neun Monaten fast alles. Mal Brei, mal bei uns mit. Gib Euch Zeit :)

5

Mein kleiner Prinz ist jetzt 7 Monate und mag auch noch nichts essen , weder blw noch Brei. Er bekommt noch die Flasche und sieht weder unterernĂ€hrt noch unterversorgt aus. Wie sagt man so schön "food before one is just for fun" und so handhabe ich es auch. Halte mich da auch an keine Zeiten. Mal kriegt er bissel Mittagsbrei und mal nicht, und so handhabe ich es auch mit dem Abendbrei, je nachdem wie es passt. Wenn er dann irgendwann Interesse zeigt, bekommt er auch sein Essen regelmĂ€ĂŸig. Ist aber auch mein drittes. Glaub da wird man irgendwann entspannter. Was habe ich meinen ersten gestresst. Der Arme! Er war einfach noch nicht soweit. DafĂŒr habe ich beim zweiten Binnen zwei Wochen alle Mahlzeiten ersetzt. Und der dritte ist eben wie der erste - und ich lasse ihn. FĂŒr ihn und auch fĂŒr mich entspannter!

6

Nr 1 hat ab 5 Monaten alles Essbare interessant gefunden, nur keinen Brei - also haben wir BLW gemacht, ohne dass ich den Begriff damals kannte
Nr 2 hab ich 8 Monate voll gestillt und dann wurde Brei zufrieden gefuttert
Nr 3 (5,5 Monate) findet festes Essen auch viel interessanter als Brei, mal sehen ob sich das noch Ă€ndert 😉

Vertrau Deinen Kind, es wird sich das holen was es braucht.

7

Deine Milch hat mehr NĂ€hrstoffe als das ganze GemĂŒsezeug ;). Allein Eisen fehlt irgendwann, aber noch ist dein Kind jung. Es wird schon besser, nur Geduld und keinen Zwang.

8

Muttermilch reicht! Das habe ich jetzt von drei verschiedenen Hebammen gehört, die alle eine Zusatzausbildung als ErnĂ€hrungsberaterinnen fĂŒr Babys haben. Food under one is just for fun 😉 wenn dein Baby nicht essen möchte, wĂŒrde ich erstmal schauen, ob die Reifezeichen erfĂŒllt sind. Vielleicht mag es auch keinen Brei. Wir machen auch BLW und es kommt vielleicht 5% im Magen an, er wird voll gestillt, wĂ€chst weiterhin und nimmt zu. Ich weiß, der Druck von außen ist enorm (wie, dein Baby bekommt keine Beikost? Das bekommt doch Mangelerscheinungen, blablabla), aber setze dich (und dein Baby) nicht so unter Druck. Es wird schon essen, wenn es lust darauf hat!

10

Jaaa da hast du vollkommen recht, obwohl ich versuche nicht zu zuhören, innerlich kocht es manchmal... aber ja es hat mich sehr beruhigt das so viele geantwortet haben und zum Positiven đŸ€— Mein kleiner ist ein richtiger Wonneproppen đŸ„° ich danke euch allen â€ïžđŸŽˆ