Tagesrhythmus Baby 2 Monate

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist 2 Monate alt. Sie schläft tagsüber noch recht viel, oft in der Trage, aber auch so zwischendurch. Sie wacht auf zum Essen (ca alle 2 Stunden) und ist dann selten länger als eine Stunde wach. Außer abends, da hält sie länger am Stück durch und geht leider nicht vor 10 Uhr ins Bett...

Wie ist das bei euch? Habt ihr schon einen festen Rhythmus? Wann gehen eure etwa gleichaltrigen Babys ins Bett? Stillt ihr zum Einschlafen? Wie viel schlafen eure Babys über den Tag verteilt?

1

Hallo, meine Maus wird zwar bald schon 5 Monate alt, aber hoffe, meine Antwort hilft irgendwie.

So um den 2Lm rum, hatten wir noch keinen Rhythmus. Das kam erst im 3 Monats Schub
Da hat sie begonnen um 18 Uhr quengelig zu werden, jeden Abend Geschrei. Bis wir so rausgefunden haben, dass sie ins Bett will. Das hat einiges leichter gemacht. Sie wachte(auch jetzt noch) allerdings immer noch mal vor 0 Uhr auf für eine Flasche.

Also... Erst in dem Alter fing es so langsam an mit Rhythmus. Ab da habe ich angefangen, ein kleines Wickelritual mit singen zu machen, damit sie weiss was als nächstes kommt und ihr evtl das schlafen gehen erleichtert.

Sie kam auch etwa alle 2 Stunden zum essen. Wieviel sie genau geschlafen hat, weiss ich nicht. Das war ziemlich unterschiedlich.


Liebe Grüße!

6

Danke dir für deine Erfahrung!

2

Unsere hatte mit 2 Monaten auch einen 2 Stundrn Rhythmus - nur nachts war alle 3-4 Stunden. Aber ich denke, in dem Alter ist das noch Zufall. 🤗🙈

3

Unsere kleine ist auch 2 monate alt. Und hat fast den gleichen Rhythmus, nur dass sie ca. 30 min bis 1 stunde schläft, dann für ca. eine Stunde wach, und dann wieder müde 🤪

Wir machen sie so gegen 19 uhr für das bett fertig. Also waschen und umziehen.. einschlafstillen brauchen bzw schaffen wir nicht 🤪 Sie meckert immer rum, weil sie eigentlich nur nuckeln will aber bei mir quasi dauerhaft milch kommt. Daher muss der schnulli herhalten 😏 dann liegt sie noch bis ca 22:30 bei uns auf der couch, und wir gehen zusammen ins bett.

Gegen 1 uhr wird sie wieder wach, stillen - wieder schlafen. Dann wieder um 4 und dann auch stillen und müssen dann die Windel wechseln. Ab da schläft sie sehr unruhig, bis wir um 7 aufstehen.

Also abends hat sie aufjedenfall längeren schlaf 😌 bis jetzt 🤣

7

Danke dir!
Bei uns ist es eigentlich echt sehr ähnlich! Ich stille auch selten zum Einschlafen, weil ständig Milch kommt. Manchmal schläft sie auch einfach so ein, manchmal mit Schnuller.
Unruhe in den frühen Morgenstunden ist glaube ich recht normal. Wenn ich dabei nicht schlafen kann, kuscheln wir, dadurch wird die Unruhe deutlich weniger!
Stillst du denn beim ins Bett gehen nochmal? Sonst wäre das ja ein super langer Abstand...

4

Hi!
Unser Sohn ist 3 Monate und er wird zwischen 19.30 - 20.00 ins Bett gebracht. Er schläft vormittags recht viel und ist dann nachmittags munter. Fläschchen alle 3 - 4 Std tagsüber, nachts 4 - 7 Std.

Wir haben vor ca. 4 Wochen angefangen ihn immer um die selbe Zeit bettfertig zu machen: waschen, Pyjama, Fläschchen und dann noch ein paar Minuten kuscheln... Es war die ersten Tage nicht leicht, aber jetzt funktioniert das zu Bett bringen gut.

LG

8

Danke dir!

Unser eigener Tagesablauf bewirkt glaub ich schon, dass es auch bei der Kleinen schon Regelmäßigkeit gibt... Nur das mit dem früheren ins Bett bringen müssen wir irgendwie noch probieren 😅 aber dafür haben wir ja auch noch Zeit.

Schön, dass es bei euch mit 3 Monaten schon funktioniert!

5

Hallo!
Unser Kleiner ist jetzt 4 Monate alt und erst vor kurzer Zeit hat sich etwa ein Rhythmus herauskristallisiert. Das ging aber von ganz alleine, ohne Plan, ohne Stress, ohne Zwang.

Ich muss aber sagen, dass ich mir das 2 Monate vorher auch nicht vorstellen hab können. Da hab ich mir auch so meine Gedanken dazu gemacht. Ich dachte immer „es muss doch einen Rhythmus geben, bei anderen klappts ja auch,...“. Wir haben uns dennoch immer nach unserem Kleinen gerichtet, ihm nicht irgendeine Zeit vorgegeben... und siehe da: es hat sich einfach eingependelt ☺️👍🏼

13

Danke dir!
Ja, es pendelt sich sicher alles ein.

Dank Corona haben wir auch eh kein richtiges Programm hier und da strukturiert sich der Tag eh von selsbt - anhand der Mahlzeiten 😂

17

Das stimmt! Wegen Corona hatten wir auch absolut die Zeit, alles gelassen und stressfrei anzugehen 😅.
Alles Gute dir/euch 🍀

9

Unsere kleine ist freitag 2 Monate geworden. Sie wacht morgens zwischen halb 6 und halb 7 auf. Dann gibt es eine Flasche und ich wasche sie danach. Oft ist sie dann ein bis zwei Stunden wach und schläft dann. Hunger hat sie nach 3 bis 5 Stunden wieder. Der Abstand ist recht lang. Nachmittags kommt sie dann alle 2,5 bis 3 Stunden zum trinken. Sie ist normalerweise immer mal ne Stunde wach und schläft dann wieder. Ohne festen Rhythmus. Gestern war sie aber auch mal 5 Stunden wach. Nach der Mahlzeit zwischen 18 und 20 Uhr ziehe ich ihr schon den Schlafanzug an. Meistens ist sie danach sehr munter. Gegen 12 Uhr bekommt sie eine Flasche. Dann geht's ins Bett. Seit ein paar Tagen braucht sie nachts dann keine Flasche mehr.
Aber einen festen Rhythmus hat sie noch nicht. Das sind aktuell meine Beobachtungen aber sie weicht häufig davon ab

10

Boah, ihr habt ja beneidenswerte Abstände zwischen den Mahlzeiten! 😉

Abends mach ich das ähnlich. So zwischen 19 und 21 Uhr allerdings gibt es bei uns den Schlafanzug, auch wenn dann erstmal wach sein angesagt ist 😅

Trotzdem hab ich das Gefühl, dass sie schon merkt, das Schlafenszeit ist, wenn es ins dunkle Schlafzimmer geht! Ich selbst möchte halt eigentlich auch gerne ab 22 Uhr schlafen, denn sonst reicht mir der Nachtschlaf nicht 😴

11

Ich habe mich auch verschrieben 😅 dieletzte Flasche gibt es gegen 22 Uhr, damit ich dann ins Bett kann. Im Idealfall trinkt sie um halb 10 und ich kann gegen 10 oder halb 11 ins Bett. Ich hab sonst zu wenig Schlaf und über Tag entsprechend ungeduldig. Das ist dann auch nicht so gut

weitere Kommentare laden