Baby ist Nachts kalt... keine Ahnung mehr wie ich ihn anziehen soll

Guten Morgen ihr lieben Mami‘s,

Mein kleiner hält mich schon wieder seit 6 Uhr heute morgen wach 😃
Ich weiß langsam nicht mehr wie ich ihn für die Nacht anziehen soll, wenn ich mich an die Vorgaben vom Schlafsackhersteller halten würde, wäre er vermutlich schon erfroren.

Er ist fast 5 Monate alt, wir hatten heute Nacht 23 Grad im Schlafzimmer (trotz spätabendliches Lüften- DG Wohnung halt 😫).
Erst hatte er einen Kurzarmbody, dünnen Schlafanzug mit Füßen und einen Herbstschlafsack an (etwas gefüttert).
Als wir abends ins Bett sind kam er mir (mal wieder) kühl vor, Temperatur gemessen= 36,2 😮 also schnell Schlafanzug aus, dickeren Schlafanzug an. Dazu der Ganzjahresschlafsack mit 2,5 TOG.

Heute Morgen war er wieder relativ kühl an den Beinen. Gemessen= 36,4.

Mensch ich will doch nicht das er friert... aber bei den Raumtemperaturen kann ich ihm doch nicht noch mehr anziehen.

Hat noch jemand so ne Frierhutzel daheim?
Er zittert aber zb nie, er meckert auch nicht. Merke das immer nur beim wickeln, dass er etwas kühler ist.

Lg Sabrina + Little L

1

Hat dein Kind denn kalte Hände oder Füße wenn du die Temperatur prüfst?
Ich hab offen gestanden bei unserm Sohn noch nie die Temperatur gemessen, sondern prüfe immer nur ob er im Nacken war aber nicht schwitzig ist und wie es den Extremitäten geht. Sind die Füße kalt gibt es Socken an. 36,4 finde ich jetzt such nicht kalt. Man sagt normal sind 37 Grad. Das ist aber ein Richtwert. Wie alles kann kein Kind das exakt einhalten. Also vielleicht nicht so viel Stress machen, Hebamme oder Arzt fragen und das Kinf kuscheln statt umziehen?

Halte durch! Unser Kurzer macht auch oft Terror, aber das heißt nicht zwangsläufig dass wir etwas falsch machen

2

Guten Morgen.🤗
Lass das messen sein. Das ist mein Tipp.👍Ich habe ein Frühchen hier aus der 33+5. Wir sollten am Anfang Temperatur messen, da er sie nicht halten konnte. Nach 2 Wochen hat mir meine Hebamme geraten es zu lassen und lieber auf seinen Körper und seine Signale zu achten. Kälte Füße, kalter Nacken, weint er, usw. Seitdem messe ich nur noch wenn ich denke das irgendwas nicht stimmt.

Und 36.4 ist jetzt nicht wirklich schlimm. Bei Babys ist eine Temperatur von 36.5 bis 37.5 normal. Und es ist bei uns Erwachsenen doch auch unterschiedlich. Einige haben eine Normaltemperatur von 36.8 und andere von 36.2.

Liebe Grüße und Alles Gute🥰

Jul3s mit Puppi💙, 6 Monate

3

Hallo,

Also 36,4 ist völlig okay. Ich würde auch eher im Nacken prüfen, ob es zu warm oder kalt ist. Schläft er denn schlecht? Meiner meldet sich, wenn ihm zu kalt ist. Gerade jetzt in der Übergangszeit kam es mal vor, dass ihm draußen im Kinderwagen zu kalt wurde, da die Sonne plötzlich weg war. Dann hat er angefangen zu weinen bzw meckern,wenn ihm zu kalt wurde.

8

Gute Antwort!

Babys melden sich, wenn ihnen zu kalt ist. Nicht aber, wenn ihnen zu warm ist! Die Temperatur im Nacken ist gut aussagekräftig. Nicht messen oder Hände und Füße fühlen...

4

Wie musst du denn die Temperatur? Wenn er schon komplett angezogen ist, dann wahrscheinlich an der Stirn, oder? Diese Messung ist nie genau. Bei uns weicht das immer um mehrere 0,x Grad ab.
Dann ist es relativ egal, wie die Temperatur auf der Stirn ist. Gerade wenn ein Baby schläft sinkt die Körpertemperatur ab. Ist bei uns Erwachsenen ja auch so (daher misst man z.B. morgens die Basaltemperatur bei NFP).
Und, diese ganzen Listen was und wieviel ein Baby bei welchen Temperaturen nachts anziehen soll, kann man getrost in die Tonne kloppen. Das mag für einige Babys passen, aber eben nicht für alle.
Unserer Maus hatte schon immer viel mehr an.

Wie die anderen schon geschrieben haben: Nacken fühlen! Ist er da angenehm warm ohne zu schwitzen passt alles. Bei sehr kalten Füßen evtl zusätzlich Socken. Wobei man da auch schauen muss, ob die schwitzig sind (dadurch können sie sich nämlich auch kühl anfühlen, obwohl es eigentlich zu warm ist).

Und keine Angst, dass der kleine friert. Wenn es ihnen zu kalt ist, dann melden sich die kleinen.

5

Ich würde auch nicht mehr messen, versuche einfach auf seine (Körper-) Signale zu achten. Nacken sollte warm und nicht schwitzig sein. Auf beiden Seiten prüfen! Nicht nur auf der, die offen liegt, da diese natürlich kälter ist. Bei kalten Füßen einfach Söckchen oder Stulpen anziehen. Ich habe hier auch ein Frostbeulchen (8M). Raumtemperatur weiß ich nicht genau aber 20°C+ würde ich sagen. Sie schläft mit Kurzarmbody, langem Schlafanzug und gefüttertem Schlafsack (bis gestern mit Daunenschlafsack). Als sie kleiner war, trug sie Mützchen, Handschuhe und Wollsocken zum Schlafen.
Vielleicht schaust du mal, ob viel Polyester verarbeitet ist und / oder ob er doch schwitzt und dadurch auskühlt? Ansonsten zieh ihn so an, dass er ruhig schläft. Dann ist es doch eigentlich ok.

6

Aber das der Körper beim schlafen auf ein niedriges Temperatur Level fährt ist ganz normal :)

Das nennt sich basaltemperatur und 36,... Ist ganz normal

7

Man muss bedenken der Körper fährt in der Nacht herunter. Solange der Nacken angenehm warm ist, ist alles okay:) Und lieber etwas weniger angezogen zwecks plötzlichem Kindstod.

9

Woher weißt du das er friert? Nur anhand der gemessenen Temperatur? Unser Kleiner hat schon immer nachts Eisfinger und -füße. Die Hebamme meinte damals das sei normal weil der Körper im Schlaf runter fährt und dann die Wärmeenergie für die lebenswichtigen Organe verwendet wird (Körper). Temperatur immer im Po messen und nicht wenn das Kind unter der Wärmelampe liegt oder davor dick angezogen war. Würden wir unsere eigene Körpertemperatur messen wäre die nachts wahrscheinlich auch niedriger, einfach weil der Körper runter fährt.
Fühlt sich sein Körper warm an? Was sagt der Nacken?