Kopf heben in Bauchlage mit 2 Monate alten Baby

Hallöchen.(:

Wie sieht es denn bei euch aus, habt ihr effektiv den Kopf heben in Bauchlage geübt.? Laut Kinderarzt sollen wir sie immer mal wieder auf dem Bauch legen, nur bis jetzt hat unsere kleine keine wirkliche Lust es zu versuchen.🙈

Wenn ja, habt ihr etwas zum stützen unter die Arme gelegt, das der Kopf schon etwas höher liegt.?
Wie lang und wie oft am Tag habt ihr es geübt.?

1

Meine Maus ist jetzt 10 Wochen alt. So richtig üben wir das nicht. Ich lege sie manchmal auf den Bauch, damit sie die Möglichkeit hat zu üben. Aber entweder schläft sie ein oder brüllt bis ich sie umdrehen. Was bei uns gut geht ist sie mit den Armen und Kopf auf meinen Oberschenkel und mit den Beinen auf das sofa zu legen. Das findet sie nicht ganz so doof und hebt dann den Kopf.

2

Meine kleine ist morgen 10 wochen alt und durch ihre hüftdysplasie konnten wir bislang nicht üben. Nun hat sie nur noch eine Spreizwindel und ich lege sie 2x täglich auf den Bauch um zu üben. In der Regel geht fas aber insgesamt nur 5 Minuten dann beschwert sie sich ;)

3

Auch wenn Du Dein Baby nicht wie vorgeschrieben regelmäßig auf den Bauch legst, wird es irgendwann krabbeln 😉 meine beiden Kinder hatten jeweils Phasen wo sie es so gar nicht möchten. In den ersten Wochen war es egal, da sind sie eingeschlafen, dann möchten sie es gar nicht und jetzt, so mit Beginn des 5. Monats, lässt man es sich wieder einigermaßen gefallen. Aber auch nur, wenn die Stimmung passt. Ich versuche es regelmäßig zu üben, mache damit aber keinen Stress und wenn wir es mal einen Tag nicht machen ist es so. Am Anfang hilft es eine kleine Handtuchrolle unter die Brust zu legen, ich mache das aber nur manchmal.

4

Moin!
Legen Dich selber hin und Dir Deine Kleine auf den Bauch. Sie kann Dich dann angucken und das fördert vielleicht ihr Durchhaltevermögen. Ansonsten geht auch gut, wenn man den Oberkörper auf einem Stillkissen abstürzt und was Buntes zum Angucken davor oder eben sich selber. Das motiviert.
Viel Erfolg!

5

Genau so haben wir es auch gemacht. Mein Kleiner mochte nie einfach flach auf der Krabbeldecke auf dem Boden liegen. Da gab es sofort Geschrei. Habe mich dann immer so abgelehnt nach hinten auf die Couch gesetzt und ihn auf meine Brust gelegt. Da ging es wie von selbst dass er immer den Kopf gehoben hat um mich anzugucken. Was auch gut ging bei uns war Baby auf die Couch legen auf den Bauch und ich habe mich auf den Boden gesetzt damit er mich quasi auch direkt anschaut. Natürlich aufpassen dass Baby nicht runterfallen kann 😊.

6
Thumbnail Zoom

Wir haben den Panda gekauft und den kleinen dann da drauf gelegt. Da war die bauchlage dann okay 😅

10

Wir haben das ganz bunte Modell von Chicco. Wird geliebt bis zu 15 min spielt er allein. Wirklich gut für die Gewöhnung. Jetzt klappt es auch ganz normal auf ner Decke, Teppich, Sofa 🥳🙏🏻

7

Hallo,

ich habe meine kleine Maus auch auf dem Bauch gelegt, meine Hebamme meinte ich sollte das machen dann kann sie schneller krabbeln. Ob es so ist weiß ich nicht, ich denke jedes Baby hat sein eigenes Tempo.
Ich habe sie also jeden Tag beim Wickeln 2-3 mal am Tag für 1 Minute auf dem Bauch gelegt. Sie konnte mit 8 Wochen ihr Köpfchen richtig halten & mit 11 Wochen konnte sie sich abstützen. ☺️
Ich habe es aber immer verschieden gemacht: Mal lag ich auf der Krabbeldecke & sie lag auf mir, manchmal auf mein Bein & dann habe ich mich dazugelegt & ihr ein Babybuch gezeigt.
Was sie am Anfang toll fand, auf dem Esstisch eine Decke & dann das Baby auf dem Bauch legen. So konnte sie von oben alles betrachten, das fand sie spannend.
Inzwischen ist sie 15 Wochen & dreht sich schon vom Rücken auf den Bauch & bleibt so & spielt auf der Krabbeldecke 😅☺️

Liebe Grüße

8

Wir haben auch nicht täglich geübt. Und wenn ging es Mal 1-5 Minuten und dann wieder auf den Rücken.jetzt mit 5 Monaten hält sie es schon gut eine Stunde aus :)

Es kommt alles - nichts muss

Lg

9

Hallo,
Du brauchst dein Baby nicht auf den Bauch legen und auch nicht mit ihr üben.
Das faszinierende ist ja das Babys alles selber lernen, ohne das wir darauf Einfluss nehmen müssen. Wir sollten gute Bedingungen schaffen, sie nicht zu weich legen, eine Decke zb reicht vollkommen und Erfolge mit den Kindern feiern. Vertraue deinem Baby, sie weiß genau was sie wann machen muss. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo und es bringt gar nichts das beschleunigen zu wollen.
Zur motorischen Entwicklung kann ich dir die Literatur von Emmi Pikler empfehlen, sie hat eine so wertschätzende und liebevolle Einstellungen zu den Kindern und ihrer Entwicklung, das ist wirklich toll zu lesen. Seit dem ich das gelesen habe handle ich Bein meinem Sohn danach und er entwickelt sich super.

Alles gute euch 🍀