Update kopfgneis entfernen

Thumbnail Zoom

Kurzes Update: Ich hatte den Kopf ja bereits grosszügig mit Mandelöl getränkt 🙈 und habe die maus nach ein zwei Std gebadet. Ich hatte eigentlich beschlossen den Gneis nicht zu entfernen. Nach dem Baden jedoch löste sich bereits der Gneis an der Stirn und konnte sehr leicht wie alte abgestorbene haut (Peeling beim Erwachsenen) VORSICHTIG mit dem Zeigefinger abgerubbelt werden. Da gingen auch viele Haare mit weg 🙈🙈 bis zur Hälfte des Kopfes ist der Gneis jetzt weg, der hartnäckige Rest wurde nicht angefasst.

1

Hmm ich sehe gerade nicht bis zur Hälfte. Nur 2-3 cm 🧐😌

2

Das mit den Haaren war bei uns auch so. Die Frisur wurde bei jedem Mal spannender 😅

Bei uns hat die KiA geraten, die Schüppchen zu entfernen, da die quasi die neuen Haare "blockieren". Also die Haare, die da mit abgehen sind eigentlich schon ausgefallen, die kleben nur an dem Talg fest. Und sie hatte Recht, hab geölt und ganz sanft abgewaschen und nach ein paar Wochen war alles weg. Und jetzt kriegt er richtig dichte Haare 🙂

3

Ja ich denke so werde ich es auch machen. Du hast also auch keinen Kamm benutzt ?

4

Nur ganz selten. Das meiste ging gut mit dem Waschlappen ab 🙂 Den Kamm fand er aber ganz lustig 😅

5

Hi!
Ich würde es trotzdem nicht nochmal machen. Du kannst da, wenn du doch mal zu unsanft bist zu viel erwischen und dann entzündet es sich.
Das mit dem blockieren des nachwachsenden Haares kann ich auch nicht bestätigen. Meine große hatte den kopfgneis bis mindestens 18m und immer schon sehr dichtes haar. Da hat der gneis auch nicht gestört. Das ist Veranlagung.
Aber musst du eh selber wissen,...
Lg

6

Ich hab nur immer das weggemacht was schon komplett in den Haaren hing. Das reicht völlig.

7

Wir haben den Kopfgneis ein paarmal mit Babybene Gel weggemacht, das hat super geklappt. Mir wurde von zwei Hebammen geraten, den dichten Gneis zu behandeln. Ganz wenig Haar ist mit ausgegangen, aber schnell viel dichter nachgewachsen.

8

Mein Grosweist 2,5 Jahre alt und hat immer noch stellenweise Gneis. Sieht man aber nur, wenn er frisch vom Friseur kommt:-D

9

Mein Sohn hatte ganz extremen Kopfgneis so mit 3 Wochen etwa. Erst hab ich mich dran getraut, Hebamme meinte eh, dass es irgendwann von selbst weggeht und es hat ihn auch nicht gestört. Aber ich wünschte, ich hätte früher was dagegen getan. Bei meinem Sohn wurde es so schlimm, dass es sich über die gesamte Stirn bis zu den Augenbrauen ausgebreitet hat. Es sah aus, als hätte man zermatschte Cornflakes auf seine Stirn geklebt. Grauenhaft sah das aus. Und da hat selbst die Hebamme eingesehen, dass man was tun muss. Ich habe mir dann auch so ein Gel gekauft und alle paar Tage einwirken lassen und wie du vorsichtig abgerubbelt. So wurde zumindest die Stirn frei davon und am Kopf wurde es auch besser. Mit 5 Monaten war dann wirklich alles weg, aber behandelt hab ich den Gneis nur die ersten Wochen.

Ich hoffe, bei euch wird es ganz schnell besser, egal ob mit oder ohne Behandlung.

Alles Gute
Orchifee mit kleinem Bub

10

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Echt super interessant..ich bin mir noch ein wenig unschlüssig was ich machen werde. Zumindest werde ich ab jetzt vor dem baden immer Öl draufschmieren, das kann ja nicht schaden. Und dann, He nachdem, wenn es sich ganz leicht lösen lässt, abmachen und ansonsten einfach drauflassen.